Italien, Capri
Blick auf die Küste Capris, Bild: S-F / shutterstock

Italien: mehr als das Land des dolce vita

Seit Jahrhunderten fasziniert Italien als Reiseland. Ob Gardasee, Apulien oder Venedig: Italien begeistert mit großartiger Natur, malerischen Seen, herrlichen Stränden und kulturellen Höhepunkten, die nicht zu übertreffen sind.

Schon Goethe rühmte das Land für seine Zitronen. Der Dichterfürst wusste, wovon er schrieb. Schließlich gedeihen an der einzigartigen Amalfiküste die größten Zitronen. Diese geschmackvollen Riesenzitronen werden bei der Produktion des berühmten Limoncello am Golf von Sorrent verwendet.

Das romantische Venedig, Bild: Efired / shutterstock

Wer nach Italien reist, sucht Sonne, Lebenslust und Abwechslung. All das kann man überall finden! Die berühmte italienische Küche mit Pizza, Pasta, Risotto, Tiramisu und Co. sorgt außerdem für zusätzlichen Gaumenkitzel, den auch Kinder lieben!

Anders als in Deutschland ist das Wetter in Italien ein verlässlicher Partner. Kaum hat man die Alpen überquert, gehen die Temperaturen in die Höhe: Pinien, Zypressen und Wein zeigen schon kurz vor Verona an, dass man sich im Süden befindet. Selbst im Winter gehen die Temperaturen kaum unter null Grad. Mit frühsommerlichem Gepäck reisen Sie oft schon ab April, spätestens im Mai. In Italien genießen Sie garantierte Badefreuden zwischen Juni und Oktober, je nachdem, wohin die Reise führt. Dabei gilt der Juni als „mese del bebè“, als Reisemonat für Babys, weswegen nicht nur die Strände in Ligurien von Großfamilien mit Kleinkindern bevölkert werden.

Wer zum Baden nach Italien kommt, hat alle Möglichkeiten! Vom langen Sandstrand an der Adria mit zahlreichen Möglichkeiten für Wassersport und Kinderanimation über den malerischen Kieselstrand an der bergigen ligurischen Küste bis zum feinsandigen Idyll in Apulien gibt es alles. Italien lockt mit herrlichen Unterkünften, die vom restaurierten Herrenhaus auf dem toskanischen Hügel über das Sporthotel am nördlichen Gardasee bis zum Luxushotel mit großem Wellnessbereich alles bieten.

Italien, Rom, Kolosseum
Das Kolosseum in Rom, Bild: prochasson frederic / shutterstock

Für Familien und Gruppen bieten sich daneben individuelle Apartments und Ferienhäuser an: Hier kann man sich perfekt selbst versorgen. In Italien sind Bars, Supermärkte oder kleine „alimentari“ nie weit.

Doch Italien verspricht nicht nur perfektes Badevergnügen! Venedig, Rom, Florenz, Verona: Schier endlos ist die Liste großartiger Städte, die mit antiker Kultur, Barockkirchen und einzigartiger Kunst aus der Renaissance aufwarten. Als Modestadt lockt Mailand ebenso wie mit seinem großartigen Dom und hochmodernen Bauwerken berühmter zeitgenössischer Architekten.
Ebenso ist es möglich, einen Entspannungsurlaub in der Natur mit Sightseeing zu verbinden. Wer sich auf dem Landgut in der Toskana inmitten malerischer Hügel einbucht, hat es nicht weit nach Siena und Volterra. Für wenige Tage lohnt sich auch der Norden Italiens. Ob Radfahren im Valpolicella, Surfen am Gardasee oder zu den Opernfestspielen nach Verona: Hier hat man alle Möglichkeiten! Die alte Universitätsstadt Bologna, Padua und Mantova lohnen ebenso einen Besuch wie das österreichisch anmutende Triest.

Doch auch für Sportler bietet das Land bis zur Stiefelspitze viel. In Italien können Sie tauchen und vom alten Flugzeug bis zur Christusstatue am Meeres- und Seegrund alles entdecken. Segelfreunde schippern entlang der Küste und genießen die Jachthäfen an attraktiven Orten. Frühjahr und Herbst laden zu ausgedehnten Wanderungen, nicht nur auf den Ätna in Sizilien. Ob Papst-Audienz, Venedigs Kunst-Biennale oder Wellnessfreuden mit kulinarischen Höhepunkten: Italien begeistert immer!

Aktuelles / Reiseberichte

„Die Gebirge sind stumme Meister und machen schweigsame Schüler“, sprach einst Goethe und hatte die Alpen im Sinn. In ihrer …

Apulien, Polignano a Mare

Direkt an der Adriaküste Apuliens in Italien liegt die Gemeinde Polignano a Mare. Durch die Lage am Meer ist sie …

Castel del Monte

Weithin sichtbar, gleich einer Mauerkrone, ruht das Castel del Monte auf einem Hügel. In der unermesslichen Ebene Apuliens erklärt sich …

Reiseinformationen Italien

Hauptstadt Rom
Staatsform Parlamentarische Republik
Parlamentarische Demokratie
Währung Euro (EUR)
Fläche ca. 301.338 km²
Bevölkerung ca. 60.497.200 (Stand 2017)
Sprachen Italienisch
Stromnetz 230 Volt / 50 Hz
Telefonvorwahl +39
Zeitzone UTC+1 MEZ
UTC+2 MESZ (März bis Oktober)

Subtropisch, in Norditalien insbesondere im Winter kühler.