Was darf man für den Campingurlaub nicht vergessen?

Campingurlaub

Jeder kennt den Film „Kevin allein zu Haus“, in dem die Familie in den Urlaub fährt und seinen Sohn daheim vergisst. So dramatisch will ich es nicht halten, deswegen habe ich mal ein paar Dinge aufgelistet, die ich zum Teil schon persönlich vergessen habe oder die im Eifer des Gefechts gern mal daheim liegen bleiben.

Ganz oben auf meiner Liste steht ein kleines Werkzeugset. In jedem Campingurlaub kann man daraus was brauchen.

Camping Tipps
Bild: robert paul van beets / shutterstock

Worauf ich im Urlaub auf keinen Fall verzichten kann, ist meine Kaffeemaschine. Ich trau es mich fast nicht sagen, aber ganz ehrlich: Wir nehmen sogar unseren Kaffeevollautomaten mit. Ich bin im Urlaub, wieso sollte ich da auf guten Kaffee verzichten?

Ich bin auch ein großer Freund des Vorzeltboden. Das ist ein Teppich aus Kunstfaser, den man vor dem Wohnmobil ausbreitet. Wenn man z.B. auf Kies steht, kann man trotzdem barfuß aus dem Wohnmobil gehen ohne dass man in etwas rein tritt. Auch an einen Besen oder für das Innere sogar einen Handstaubsauger sollte man denken. Flickenteppiche finden es bei uns immer wieder ins Wohnmobil. Egal ob als kleiner Fußabtreter oder nur um den Boden im Wohnmobil etwas zu schützen.

Die Wohnmobile und Wohnwagen haben zwar alle Mückenschutzgitter, aber falls sich doch mal ein Getier verirrt ist man mit einer Fliegenklatsche gut bedient.

Gerade wenn man im Badeurlaub ist hat man oft das Problem: Wohin mit den nassen Handtüchern und Badesachen? Wenn Ihr in dem Moment eine einfach Wäscheleine und Wäscheklammern dabei habt ist es ideal. Einfach zwischen zwei Bäume gespannt und schon ist dieses Problem gelöst, außerdem trocknen die Sachen dann auch viel besser.

Was früher im Campingurlaub Gang und Gäbe war, macht auch heute noch Sinn: eine Taschenlampe. Sei es für den abendlichen Toilettengang oder um im Dunkeln etwas am Reisemobil zu checken.

Denk an Deine Kamera, um alle Urlaubsmomente festzuhalten. Smartphones machen zwar mittlerweile sehr gute Bilder, aber nichts geht über die Qualität einer Kamera.

Auf vielen Campingplätzen gibt es mittlerweile W-LAN, da kann man auch Tablet oder Laptop einpacken.

Und damit alle genannten Elektrogeräte auch funktioniert, denkt bitte unbedingt an alle Ladegeräte dafür!

Man verbringt beim campen viel Zeit in der freien Natur, dafür lieben wir es auch. Allerdings gibt’s da auch noch andere Lebewesen. Deswegen ist Mückenschutz in Form von Mückenkerzen oder Spray´s auch unabdingbar. Egal ob man abends gemütlich draußen sitzt oder tagsüber unterwegs beim Wandern ist. Genauso wie der Sonnenschutz wie Hut, Cappi oder Sonnenmilch.

Da wir jetzt schon in der Kategorie Schutz sind noch eine weitere Sache: Sprühdesinfektion. Ein absoluter Insider an dieser Stell: „Der Toilettenbeutel“ – Eine Baumwolltasche mit Sagrotan, Klopapier (ist in den Waschhäuser manchmal aus … sehr unpraktisch in dem Moment) und evtl. Papiersitzauflagen aus dem Drogeriemarkt.

Außerdem darf man auf keinen Fall die Kabeltrommel vergessen um am Stromkasten fest zu machen. Und denkt noch dazu bitte an die Stromadapter.

Ein persönlicher Tipp von mir: Ich hab immer zwei Spülschüsseln dabei. Klingt komisch? In der einen Schüssel ist da Spülwasser, in der ich abspüle. Die andere Schüssel nutze ich dafür, dass ich das fertig gespülte, saubere Geschirr ablege. Damit spar ich mich mir ein Rumgeräume an der Abwaschstation und ich muss nicht jedes Teil mehrmals in die Hand nehmen.

Camping Wohnmobil
Das Wohnmobil bietet den Vorteil schnell von einem Ort zum anderen zu gelangen, Bild: Andrey Armyagov / shutterstock

Zu guter Letzt gibt’s noch einige „Nice-to-have´s“. Als allererstes einen Grill, wir haben hier einen sogenannten Safarichef, der bietet einem viele verschiedenen Einsatzmöglichkeiten an. Oder eine Vorzeltlampe zum falten. Sieht aus wie eine zusammengefaltete Plastikschüssel und kann bei Bedarf entfaltet werden. Durch das kleine Format nimmt Sie wenig Platz weg, das erfreut das Camperherz.

Aber am wichtigsten zu wissen: An den meisten Campingplätzen gibt es Shops, in denen man die wichtigsten Utensilien kaufen kann.

Mit meinen persönlichen Tipps an der Hand kann Dein nächster Campingurlaub gleich beginnen. Ich wünsch euch viel Spaß und allzeit gute Reise!

 

 

5/5 (1 Review)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.