Mittwoch, Dezember 2, 2020
Start Australien Brisbane: Die Perle an Australiens Ostküste

Brisbane: Die Perle an Australiens Ostküste

Es dauerte nicht einmal 150 Jahre seit der Gründung einer einsamen Strafkolonie am Brisbane River bis heute: Brisbane ist eine moderne Stadt, die wegen ihrer traumhaft schönen, sonnenbeschienenen Lage am Meer und der zahlreichen Ferienparadiese ringsum als ein touristischer Hotspot Australiens gilt.

Vielmehr noch: Der gesamte östliche Teil Australiens ist ein beliebter Dreh- und Angelpunkt für Besucher aus der ganzen Welt. In erster Linie sind es die beliebten Bundesstaaten Queensland und New South Wales, die Australiens Osten ausmachen. Ganz im Gegenteil zum australischen „Wilden Westen“, der so dünn besiedelt ist, das eine Reise von einem Ort zum anderen zuweilen Tagesreisen dauern kann. An der Ostküste geht es dagegen weitaus lebhafter zu – und eine Attraktion folgt auf die andere.

Auch klimatisch gibt es einige Unterschiede zu anderen Landesteilen: So sorgt das ausgeprägte subtropische Klima in Australiens Osten für sehr angenehme Temperaturen – und zwar über das ganze Jahr. Gebirgszüge ragen bis zu 2.200 Meter in die Höhe.
Also: Volle Punktzahl für Brisbane! Während die Weltstadt Sydney mit ihrem Reichtum an Sehenswürdigkeiten punktet, fühlen sich die Besucher Brisbanes darüber hinaus von kulturellen Highlights en masse angezogen.

Brisbane – Australiens drittgrößte Stadt

Rathaus Brisbane
Das Rathaus von Brisbane, Bild: SchnepfDesign / shutterstock

Brisbane ist mit seinen etwa 2,2 Millionen Einwohnern die Hauptstadt des besonders beliebten Bundesstaats Queensland. Populär wurde Brisbane durch sein umfassendes Angebot kultureller Attraktionen: Besonders als Konzertliebhaber oder Theaterfreund wird man die reichhaltigen Offerten an Brisbanes Kulturstätten schätzen.

Als drittgrößte Stadt hinter den Metropolen Sydney und Melbourne ist Brisbane ein besonders beliebtes Ziel für Touristen aus allen Teilen der Welt. So ist die Internationalität Brisbanes gleichermaßen charakteristisch wie das von vielen Subkulturen geprägte Stadtbild. Zudem hat sich eine starke, bedeutende Kulturszene etabliert, die Anziehungspunkt ist für Künstler aus allen Teilen der Welt.

Quirlig und bunt ist auch Brisbanes Nachtleben. CBD, der „Central Business District“ Brisbanes liegt auf einer Halbinsel in einer Biegung des Brisbane River. Die Innenstadt ist mit nur etwa 2,2 Quadratkilometern flächenmäßig recht überschaubar, doch das Überangebot an Sightseeing-Highlights und Shopping-Offerten fasziniert alle Besucher dermaßen, dass das individuelle Zeitbudget für so manchen Besucher recht schnell unbedeutend wird. Benannt sind alle Straßen im CBD nach Mitgliedern des britischen Königshauses, so etwa die berühmte Queen Street mit der riesigen Queen-Street-Mall. Die Queen Street erstreckt sich von Nordosten nach Südwesten und gilt als renommiertester Boulevard Brisbanes.

Jede Menge Freizeitspaß

Shopping in der City, Besuch von Kunstausstellungen, Galerien und Theatervorstellungen, Bootstouren mit vielen anderen Menschen oder ganz romantisch zu zweit in der Sommernacht: Brisbane überhäuft seine Besucher mit interessanten Angeboten für den großen und den kleinen Freizeitspaß:

Schiffswrack Maheno, Fraser Island
Das Schiffswrack der Maheno in Fraser Island, Bild: karegg / shutterstock

So finden Kulturfreunde und Kunstliebhaber im renommierten Queensland Cultural Centre zahlreiche Galerien, Theater und Museen verschiedenster Genres. Während die South Bank Parklands herrliche Gelegenheiten zum Schwimmen, für viel Sportspaß, für Spaziergänge und Fahrradtouren oder ganz einfach zum Relaxen bieten, gehören Besuche der Fraser Islands zum „Pflichtprogramm“ der Brisbane-Besucher:

Die Fraser Islands liegen vor Queensland und gelten mit ihrer Längsausdehnung von über 120 km als die größte Sandinsel der Welt. Dort erwarten den Urlauber Sandsteinfelsen mit tollen Aussichtspunkten, einem Schiffswrack, eine faszinierende Flora und Fauna und einzigartige Traumstrände.

Brisbanes Traumstrände

Von Brisbanes Innenstadt aus gemessen sind es nicht einmal 20 Kilometer bis zur Pazifikküste und zu den schönen Stränden rund um die Stadt. Obwohl der Streets Beach in den South Bank Parklands durchaus schönes Strandleben bietet, empfehlen sich Besuche der Meeresstrände in Brisbanes Norden und Süden denn doch sehr: Besonders schön und sehr beliebt ist die Sunshine Coast. Auf dem Weg dorthin passieren Besucher die Moreton Bay und die Bribie Island sowie die Badestrände der Gold Coast. Die Gold Coast gilt als erstklassiger Hotspot der Surfer-Community. Dort gibt es zudem viele Einkaufsmöglichkeiten und ein ebenso amüsantes wie aufregendes Nightlife.

Prima Klima

Ein milder Südostpassat gilt als charakteristisch für das milde, warme Klima im Osten Australiens. Weiter im Landesinneren ragen bis 2.200 Meter hohe Gebirgszüge auf, deswegen gibt es in der Region hin und wieder auch Steigungsregen. Zu verzeichnen sind keine ausgeprägten Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Während es hinter dem Gebirge bei Canberra zu Temperaturschwankungen kommt, hat Brisbane ein leicht humides, subtropisches Ostseitenklima. Während die Sommermonate von November bis April von Niederschlag und Wärme geprägt sind, verzeichnet man im Winter von Mai bis Oktober wie überall auf der auf der Südhalbkugel der Erde ein trockenes Klima mit milden Temperaturen. Durchschnittlich gibt es an 125 Tagen im Jahr Regen und die Sonne scheint durchschnittlich 3.000 Stunden jährlich.

Insgesamt gilt der Januar als wärmster und der Juli als kältester Monat. Die durchschnittliche Jahreshöchsttemperatur beträgt 26,4 °C. Dabei liegt die niedrigste Temperatur immer noch bei wunderbar milden 16,2 °C. Die durchschnittliche Wassertemperatur des Meeres beträgt 24 °C. Das alles sind die besten Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub in und um Brisbane

1 KOMMENTAR

  1. […] Beitrag Brisbane: Die Perle an Australiens Ostküste erschien zuerst auf Reisemagazin […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Letzte Beiträge

Amman – auf den Spuren der Bibel und alter Wege der Karawanen

Am Schnittpunkt historischer Karawanenwege liegt auf biblischem Boden eine der interessantesten Metropolen des Nahen Ostens: Amman. Jordaniens Hauptstadt blickt zurück auf eine lange Geschichte...

Hängeseilbrückenerlebnis: die Geierlaybrücke im Hunsrück

Nepalesisch geht es zu, im Hunsrück. Denn die mit 360 Metern zweitlängste (seit 2017 ist die Titan RT im Harz mit 483 Metern die...

Calgary – Kanadas erste Olympiastadt

Die im Jahre 1875 gegründete kanadische Stadt Calgary befindet sich am Fuße der Rocky Mountains. Diese Metropole liegt nicht weit von einigen der schönsten...

Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in Bayern

Mit einer Fläche von 70.500 Quadratkilometern ist Bayern das größte Bundesland Deutschlands. Überall auf der Welt ist es berühmt für sein seit 1810 stattfindendes...