Matratze Urlaub
Die passende Matratze für Ihren Urlaub, Bild: JGA / shutterstock

Unterwegs mit dem Wohnmobil: So hält die Matratze deutlich länger

Ferienwohnung? Hotel? Vergessen Sie es! In Ihrem Wohnmobil genießen Sie nicht nur mehr Privatsphäre, Sie bleiben auch während der ganzen Reise flexibel. Wäre da bloß nicht die Sache mit den durchgelegenen Matratzen. So mancher Camper spürt seinen Rücken nach drei Wochen Urlaub, weil das Bett einfach nicht mehr bequem genug ist. Da gibt es Abhilfe! Wir verraten Ihnen die besten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Camping-Matratze länger haltbar machen.

Nutzen Sie einen Topper – damit schonen Sie die Unterlage

Sind wir ehrlich: Die meisten Wohnwagen-Matratzen sind nicht von bester Qualität und lassen sich auch nicht mit der Premium-Matratze im eigenen Schlafzimmer vergleichen. Nach mehreren Urlauben ist die Unterlage durchgelegen und die Bequemlichkeit geht verloren. Dagegen gibt es eine Lösung! Eine faltbare Camper-Matratze ist nicht nur platzsparend, sondern bietet Ihnen die Möglichkeit, sie als Topper zu nutzen.

Anstatt auf dem unbequemen Wohnmobil-Modell zu liegen, genießen Sie den Komfort Ihrer Camper-Matratze. Das ist auch dann eine gute Idee, wenn Sie gar nicht mit dem eigenen Wohnmobil verreisen. Mietwagen haben oft den Nachteil, dass die Matratze schon sehr durchgelegen ist. Lassen Sie sich davon nicht beeinflussen und schlafen Sie wohlig-bequem auf Ihrer eigenen Camper Matratze.

Gönnen Sie sich das bessere Modell – Wohliger Schlaf ist im Urlaub wichtig

So gemütlich Ihr Camper ist, meist hapert es an der Matratze. Wer hier allerdings spart, ruiniert sich mit Pech den ganzen Urlaub. Rückenschmerzen, schlechte Schlafqualität und oft auch nächtliches Schwitzen sind nur einige der Beschwerden, die in einem minderwertigen Bett auftreten.

Mit einer Wohnmobil-Matratze auf hohem Niveau verbessern Sie die Schlafqualität, müssen aber gleichzeitig tiefer in die Tasche greifen. Um die Haltbarkeit zu erhöhen, gibt es ein paar wertvolle Tipps für Sie:

  • Nutzen Sie einen Topper, damit schonen Sie die eigene Matratze
  • Verwenden Sie einen waschbaren Überzug, das sorgt für Frische
  • Lüften Sie Ihre Matratze regelmäßig aus, um Schimmel zu verhindern
  • Entscheiden Sie sich für eine faltbare Matratze, die können Sie auch ins Freie bringen
  • Beziehen Sie das Bett im Wohnmobil mit einem Überzug, das schützt die Matratze

Wer sich ein Wohnmobil kauft, investiert dafür erstmal eine Menge Geld. Da stellt sich natürlich die Frage, ob es jetzt auch noch eine Extramatratze sein soll. In fast allen Fällen amortisieren sich die Ausgaben nach einer Weile von selbst. Eine minderwertige Bettunterlage tauschen Sie im Schnitt alle zwei Jahre aus (je nach Urlaubshäufigkeit). Spätestens nach dem dritten Tausch hat sich die bessere Matratze bereits amortisiert. Denn wenn Sie diese optimal schonen und pflegen, kann sie zehn Jahre und länger halten.

Kleiner Tipp: Eine faltbare Camping-Matratze ist auch für Übernachtungen in Hotelbetten wunderbar geeignet. Haben Sie auch schon einmal Haare und undefinierbare Flecken unter dem Bettlaken entdeckt? Anstatt den Ekel herunterzuschlucken, breiten Sie einfach Ihre faltbare Matratze auf dem Bett aus. So schlafen Sie ganz gemütlich und können sich entspannen.

Fazit: Matratze im Wohnmobil trägt zu einem perfekten Urlaub bei

Ohne bequemen Schlaf ist der Urlaub schnell verdorben. Gönnen Sie sich etwas Qualität und sorgen Sie mit den richtigen Pflegemaßnahmen dafür, dass das Bett Ihres Campers ansprechend und gemütlich bleibt. Sie haben immer nur schlechte Erfahrungen gemacht? Das muss nicht so bleiben, denn auch ein Wohnmobil-Urlaub kann eine Menge Luxus mitbringen.