• Menu
  • Menu
Sparen im Urlaub
Sparen beim und im Urlaub, Bild: Proxima Studio / shutterstock

5 Tipps, wie man auf der Reise Geld sparen kann

Reisen kann teuer sein, insbesondere wenn exotische Destinationen zu den Traumzielen gehören. Doch eine unvergessliche Reise muss nicht immer mit hohen Kosten verbunden sein. Ohne großen Aufwand lassen sich einige Tipps beherzigen, die eine kostengünstige Reise möglich machen. Eine Reise, die trotz des geringeren Budgets nicht weniger unvergesslich sein muss.

1. Buchungs- und Reisezeitpunkt

Die Klassiker für das Sparen von Budget sind der richtige Buchungs- oder Reisezeitpunkt. Flug- und Hotelkosten gelten schließlich als schwankende Angelegenheit, abhängig von teils undurchsichtigen, aber teilweise auch vorhersehbaren Aspekten. Die Hochsaison ist bei Reisezielen typischerweise teurer als die Nebensaison. Antizyklisches Buchen von Hotel und Flug, abseits des touristischen Höhepunkts, ist daher eine verlässliche Methode, um Geld zu sparen. Dabei muss es nicht eine komplett andere Saison sein, bereits wenige Wochen außerhalb der Hochsaison fallen viele Preise. Zugleich kann das Reisen in der Nebensaison – je nach Ziel – ganz neue und ungeahnt schöne Urlaubserlebnisse parat halten. Doch dies ist nur der Anfang: Denn nicht nur in der Hochsaison, auch am Wochenende sind viele Flüge teurer. Wer also kein Problem damit hat, auch am Dienstag oder Donnerstag zu fliegen, kann mit budgetären Vorteilen rechnen. Gutscheincode, Rabatte und Coupons erlauben obendrein prozentuale Sparmöglichkeiten.

2. In Deutschland oder Europa bleiben

Nicht jede Reise muss zu den atemberaubenden Landschaften von Kanada, Australien oder Japan führen. Ein sonnenreiches Urlaubserlebnis ist nicht nur in der Karibik, sondern auch am Mittelmeer möglich. Und wenn sich ein warmer Sommer in Deutschland ankündigt, haben der Bodensee oder die Nordsee auch ihren Charme vorzuweisen. Wer mit knappem Budget plant, sollte Reiseziele in Europa, vielleicht sogar in Deutschland ins Auge fassen. Schließlich gibt es auch in Europa viele Geheimtipps und exotische Destinationen, welche ein unvergessliches Urlaubserlebnis ermöglichen. Es kann zugleich Sinn ergeben, flexibel beim ausgewählten Reiseziel zu bleiben. Wenn das Traumziel gerade zu teuer ist, kann eventuell ein Nachbarland einen ähnlichen und doch günstigeren Charme parat halten. Am Adriatischen Meer liegt beispielsweise nicht nur Italien, sondern auch das schöne Kroatien mit seinen besuchenswerten Küstenlandschaften. Das Traumziel lässt sich häufig auch noch später verwirklichen. Vielleicht sogar die Karibik.

Siehe auch  Reisen mit Baby – so ist es wirklich

3. Nahverkehr statt Mietwagen

Nicht überall gibt es einen guten Nahverkehr. Doch wer sein Urlaubsziel klug in einer per Nahverkehr gut-vernetzten Stadt oder einem Ballungsraum bucht, kann auf einen kostenintensiven Mietwagen verzichten, der ja nicht nur Mietkosten beansprucht, sondern auch Spritkosten. Zwar sind Hotels in und um eine Stadt nicht unbedingt günstiger als auf dem Land, doch wer klug in der Umgebung von Ballungsräumen bucht, kann je nach Stadt historisches Sightseeing mit dem Besuch am Strand und abendlichen Events verbinden, ohne jemals in einen Mietwagen oder ein Taxi steigen zu müssen. Ein günstiges Nahverkehrsticket in einem gut-vernetzten Ballungsraum ist eine gute Möglichkeit, um hunderte Euro auf der Reise zu sparen.

4. Natur und Sightseeing statt teure Veranstaltungen

Konzerte und Events sind zwar einmalige Erlebnisse, bedingen allerdings meist teure Eintrittskarten. Doch nicht alles kostet Geld. Wanderungen durch die Natur, ein Nachmittag am Strand oder der Anblick von berühmter Architektur sind zuweilen mit keinen oder geringen Kosten verbunden. Gerade die Natur- und Kulturszenerien eines Reiseziels sind in der Regel die schönsten Orte, die man im Urlaub besuchen kann. In vielen Fällen ohne nötige Eintrittskarte.

5. Selbst kochen, statt täglicher Restaurantbesuche

Restaurants in der Umgebung beliebter Reiseziele sind meist teuer, und nicht per se immer die beste Möglichkeit, regionale Spezialitäten zu genießen. Viele Reisedestinationen verfügen über Märkte mit frischen sowie regionalen Delikatessen. Eine Tour zum örtlichen Spezialitätenmarkt ist für sich in vielen Fällen ein Highlight. Das gemeinsame Kochen ermöglicht zudem Momente, die zusammenschweißen. Wer so einkauft und gemeinsam kocht, kann das Budget für teurere Restaurants sparen. Schließlich hat ein selbst- und frisch gekochtes Menü das Potenzial, zu den schönsten Erinnerungen einer Reise zu gehören. Dabei ist nicht an jedem Abend der Verzicht auf das Restaurant nötig. Doch zwei bis drei Mal gemeinsam kochen – und schon lässt sich eine Menge Budget sparen. Und schon ist ein neuer und viel persönlicherer Einblick in die Spezialitäten des Reiselandes gewonnen. Wer trotzdem auf Restaurants nicht verzichten möchte, kann alternativ auf günstigere Getränke aus dem Supermarkt statt auf jene aus der Minibar des Hotels setzen.