• Menu
  • Menu
Oper Sydney
Blick auf die Oper von Sydney, Bild: lembi / shutterstock

Stressfrei in Australien – die wichtigsten Tipps für Erstreisende

Zum ersten Mal Australien! Ein Erlebnis, das die meisten Urlauber so schnell nicht wieder vergessen. Anders als bei innereuropäischen Reisen sind aber ein paar größere Vorbereitungsschritte nötig. Ohne Visum und geschickte Planung funktioniert der Traumurlaub im Outback nämlich nicht. Wir haben sie zusammengefasst, die besten Informationen und Hinweise, wie der Australienurlaub von Anfang an zum Highlight wird.

Wann nach Australien? Alles über die Reisezeit

Die beste Reisezeit Australien ist so pauschal nicht zu benennen. Das Land ist in vier klimatische Zonen eingeteilt und es herrschen überall individuelle Bedingungen vor. Das Frühjahr gehört vor allem für Naturfans zu einer der beliebtesten Reisezeiten. Aber Achtung: In Australien ist alles etwas anders, Frühling bedeutet hier die Zeit vom September bis November. Der Sommer beginnt im Dezember und geht dann bis in den Februar. Hier wird es mitunter sehr warm, vor allem in den tropischen Regionen ist ein Urlaub jetzt schwierig. Wer es nicht zu warm mag, reist im Winter zwischen Juni und August nach Australien. Im Schnitt sind zwischen 10 und 20 Grad zu erwarten.

Abgehoben: Die Flugreise ins Outback

Great Ocean Road
Die Great Ocean Road, Bild: Yunsun_Kim / shutterstock

Rund 24 Stunden Flugzeit erwarten Reisende, die ihren Urlaub in Australien verbringen möchten. Es lohnt sich, über einen seriösen Anbieter zu buchen und zum Beispiel für österreichische Flugreisen TravelEssence zu nutzen. Hochwertige Airlines garantieren einen optimalen Urlaubsablauf, von der Anreise bis zur Wiederankunft Zuhause.

Siehe auch  Die Kokosinseln im Indischen Ozean: Ein Paradies für Taucher und Strandurlauber

Während des langen Fluges ist es sinnvoll, auf Beschäftigung zu setzen. Bücher, Podcasts oder auch mehrere Filme und Serien zum Binge Watching vertreiben die Zeit. Um einer Thrombose vorzubeugen ist es wichtig, zwischendurch einmal vom Sitz aufzustehen und im Flugzeug umher zu laufen. Das ist erlaubt, sobald das entsprechende Symbol über dem Sitz erscheint.

Visum für Australien – es gibt verschiedene Optionen

Ein Visum ist für die meisten ausländischen Reisenden erforderlich, allerdings gibt es verschiedene Arten. Sie variieren in Abhängigkeit der Staatsangehörigkeit und dem Sinn des Aufenthalts. Hier eine kleine Übersicht:

  • Touristenvisum: Für Reisende, die vorübergehend nach Australien reisen möchten, um Urlaub zu machen, Freunde und Familie zu besuchen oder an einer kurzen Kurs- oder Studienreise teilzunehmen. Dieses Visum kann online beantragt werden und ist in der Regel für bis zu 3 Monate gültig. Es braucht dazu einen Reisepass, der noch mindestens 12 Wochen gilt.
  • Arbeitsvisum: Für Besucher des Landes, die in Australien arbeiten oder studieren möchten, um ihre beruflichen Fähigkeiten zu verbessern. Es gibt verschiedene Arten von Arbeitsvisa, je nach Art der Beschäftigung und den Anforderungen des Arbeitgebers.
  • Studentenvisum: Geeignet für junge Menschen, die in Australien studieren möchten. Dieses Visum erfordert in der Regel eine Immatrikulation an einer australischen Bildungseinrichtung und ist für die Dauer des Studiums gültig.

Eine rechtzeitige Beantragung des Visums ist unerlässlich, da die Bearbeitungszeiten variieren können. Das klassische Touri-Visum kann heute sogar online beantragt werden und steht innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung. Die Australier sind streng bezüglich der Einreise. Wer kein Visum vorweisen kann, wird nicht ins Land gelassen.

Siehe auch  Sydney - Australiens Metropole ist alles andere als "downunder"

Fazit: Gute Vorbereitung für den Trip nach Australien

Ein Urlaub in Australien ist ein ganz besonderes Ereignis. Gute Vorbereitung ist das A und O, denn nur wer sorgfältig plant, kann sich voll und ganz auf die Zeit im Outback freuen.