Schöne Ziele für die Hochzeitsreise

Hochzeitsreise Candlelight-Dinner

Wenn sich zwei Menschen das Ja-Wort gegeben haben, dann wollen sie nach all den Feierlichkeiten und dem Trubel, der damit einhergeht, auf der Hochzeitsreise ein wenig Ruhe und Zeit für sich haben. Dass das in den heimischen vier Wänden nur schwer zu realisieren ist, liegt auf der Hand. Zu leicht bricht der Alltag in das Idyll oder stressige spontane Termine werden dazwischen geschoben. Daher zieht es viele Paare nach der Trauung in die Ferne.

In den Flitterwochen steht nur die neue Liebe im Mittelpunkt und nichts anderes. Man hat einfach nur Zeit für einander und kann es sich in der Ferne so richtig gut gehen lassen. Doch wo soll es hingehen? Denn schöne Ziele für die Hochzeitsreise gibt es viele. Aber das ist kein Problem: Wer hier weiterliest, erhält wertvolle Tipps und Anregungen für die Planung der Flitterwochen.

Die Hochzeitsreise nach Spanien planen

Strand Barcelona
Der Strand von Barcelona, Bild: Kert / shutterstock

Spanien zählt nach wie vor zu den beliebtesten Reisezielen hierzulande. Daher bietet sich dieses Land natürlich auch für die Hochzeitsreise an. Denn Spanien steht nicht nur für schönes Wetter und entspannte Menschen, hier gibt es auch zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten, die es sich beim Traumurlaub zu zweit zu entdecken lohnt. Man denke nur an die variationsreichen Tapas der spanischen Küche und an den hauchzarten Serranoschinken, der hier auf der Speisekarte steht.

Die Vorteile einer Hochzeitsreise in diese Region liegen auf der Hand: Das Ziel ist vergleichsweise schnell und unkompliziert zu erreichen. Sie fahren entweder mit dem eigenen Pkw oder reisen mit dem Flieger an. So verbringen Sie die Tage zum Beispiel in Andalusien oder in einer der großen Metropolen des Landes: in Madrid oder Barcelona. Um so richtig entspannen zu können, zieht es viele Menschen auf die Insel. Das kann zum Beispiel Mallorca sein, wo es abseits des Partytourismus unzählig viele schöne und ruhige Regionen gibt, oder auch die Kanarischen Inseln, auf der zu so gut wie jeder Zeit des Jahres angenehme Temperaturen herrschen. Ideal also für die Flitterwochen in der Winterzeit. Während die Daheimgebliebenen zu Hause mit Schnee schippen beschäftigt sind, nehmen die Verliebten ein Sonnenbad.

Auf nach Venedig: Eine Städtreise als Liebestrip

Grande Canal Venedig
Bild: Adisa / shutterstock

Andere Paare ziehen eine Städtereise vor, um die Liebe zu feiern. Und wo ginge das besser als in Venedig, der Stadt der Liebe? Auch hier können Pärchen ganz einfach mit dem Flugzeug anreisen, zum Airport Venedig Marco Polo oder zum Flughafen Venedig Treviso. Von hier aus geht es weiter mit dem Bus. In der Stadt mit ihrem charmanten Flair flanieren Verliebte entlang der alten Häuserfronten und über die zahlreichen Brücken, die über die Kanäle führen. Auch eine Gondelfahrt darf bei der Gelegenheit natürlich nicht fehlen. Der mächtige Canal Grande zieht jeden Betrachter direkt in seinen Bann, ebenso ist die Rialtobrücke sehr imposant. Es lohnt sich darüber hinaus, den Stadtpalästen einen Besuch abzustatten und den Markusdom zu besichtigen, die berühmte Kathedrale mit einer Kuppel aus Gold. Ebenso macht es Spaß, einfach in einem Cafe zu sitzen und dem Treiben auf dem weiten Markusplatz zuzuschauen.

Strandurlaub in der Karibik

Martinique
Martinique bietet echtes Karibik-Feeling, Bild: Marco Gazzato / shutterstock

Alltagsgrau und schlechtes Wetter gibt es in der Heimat zu Genüge. Da empfiehlt es sich, in den Flitterwochen ein angenehmes Kontrastprogramm zu gestalten. Mit unglaublich weichen Sandstränden, herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen kann die Karibik punkten. Die Dominikanische Republik und Jamaika werden gerne angesteuert, noch als echter Geheimtipp gilt Barbados. Barbados ist die Heimat des Rums und steht für ausgelassenen musikalische Rhythmen. Die Strände in dieser Region lassen jeden Urlauber an das Paradies auf Erden glauben. Wer genug im feinen Sand gelegen hat, der unternimmt einen kleinen Ausflug in das kristallklare Wasser. Auch für Tauchgänge ist die Gegend eine gute Adresse. So können Verliebte hier die geheimnisvoll bunte Unterwasserwelten erkunden und damit im wahrsten Sinne des Wortes in andere Welten eintauchen. Ein unvergessliches Erlebnis für so gut wie jeden Urlauber.

Flitterwochen auf den „Inseln der Liebe“

Hochzeitsreise Strand
Bei vielen Paaren fällt die Wahl bei der Hochzeitsreise auf ein exotisches Reiseziel, z.B. Mauritius oder die Seychellen, Bild: Ciurtin Ramona Georgiana / shutterstock

Schon seit längerer Zeit sind die Seychellen kein Geheimtipp mehr. Aber das ist auch ga nicht schlimm. Bekannt als „Inseln der Liebe“ sind sie perfekt ausgerichtet auf Hochzeitsreisende. So genießen die Verliebten hier das volle Flitterwochenprogramm. Es gibt zahlreiche romantische Hotelresorts, in denen die Paar schöne Unterkünfte für den Aufenthalt auf den Seychellen entdecken können.

Ebenso stehen den Verliebten idylische kleine Bed and Breakfast Angebote zur Auswahl. Und vor allem die Natur weiß hier zu begeistern: Unter Palmen spazieren die Urlauber Hand in Hand über den weißen Sand und schmieden gemeinsame Pläne. Ein schöner Ausflug ist eine Fahrt mit einem Segelschiff. So ist es möglich, an Bord eines Katamarans zu gehen und eine Tour zu unternehmen, die hinausführt auf das Türkis des Indischen Ozeans. Paar bekommen Korallenriffe zu sehen und staunen über die bunten Fischschwärme. Aufregend wird es aber auch an Land. Hier wird zum Beispiel ein Ausritt auf dem Rücken von Pferden geboten. Oder die frisch Vermählten unternehmen eine Wanderung in das herrliche Grün der Inseln. Hier kommt jeder auf seine Kosten.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top