Bild: Lucky-photographer/shutterstock

Ein Paradies auf Zeit: die Seychellen im Indischen Ozean

Einen Urlaub mitten im Indischen Ozean auf den in Äquatornähe gelegenen Seychellen zu verbringen, verheißt vor allem viel Ruhe. Der Aufenthalt dort ist ein besonderes Erlebnis, denn die Zeit, die man beispielsweise auf den touristisch erschlossenen Seychellen-Inseln Mahé, Praslin und La Digue verbringen kann, ist durch wundervolles Wetter mit konstanten Tagestemperaturen von etwa 30 Grad Celsius während des ganzen Jahres, eine absolut traumhafte Umgebung sowie die schon erwähnte Ruhe geprägt.

Die insgesamt 115 kleineren und größeren Inseln liegen etwa 1.500 Kilometer östlich vom ostafrikanischen Festland entfernt, zwischen den Malediven und Madagaskar. Über 50 % des Inselstaates steht unter Naturschutz und ein Besuch einiger Inseln ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Es gibt auf den Seychellen keine überlaufenen Großstädte, keine Touristenmassen und vor allem keine Bettenburgen mit hunderten von Zimmern. Die größte Stadt und zugleich Hauptstadt des Landes, liegt auf der Hauptinsel Mahé und trägt den Namen Victoria. Mit ihren gerade 25.000 Einwohnern wirkt sie auf angenehme Art beschaulich wirkt. Auf den Seychellen ist man also kein Teil des Massentourismus, sondern darf sich mit Recht Indiviualurlauber nennen. Man residiert in Gästehäusern oder aber in meist sehr exklusiven Resorts.

Die Seychellen: mehr als Strand, türkis-blaues Wasser und Granit

Schildkröten Seychellen
Die bekannten Schildkröten auf Silhouette –  Redkite / Pixabay

Wer den Namen Seychellen hört, der hat die klassischen Bilder im Kopf und denkt an endlose Stände mit strahlend weißem Sand, malerische Granitfelsen, an denen sich die Wellen brechen oder an schattenspendende Palmen. Sicher, das alles findet man als Urlauber auf den Inseln. Aber wer auf den Seychellen Urlaub machen möchte, der kann wesentlich mehr unternehmen, als die Sonne am Strand zu genießen.

Little-big-ben-seychellen
Der Little Big Ben in Victoria, der Hauptstadt der Seychellen – Bild: dvoevnore / shutterstock

Wie wäre es mit einer Wanderung durch einen prähistorischen Wald im Nationalpark Vallée de Mai, einem von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhobenen Tal? Dort findet man auch das Wahrzeichen der Seychellen, die riesigen Coco de Mer. Spannend ist auch ein Besuch bei Esmeralda, der angeblich ältesten Riesenschildkröte weltweit. Ihr Geburtsdatum wird häufig mit 1771 angegeben, womit sie stattliche 240 Jahre alt wäre. Durchaus anspruchsvoll ist eine Tour auf den Morne Seychellois, den mit 1.000 Metern höchsten Gipfel der Seychellen. Für Freunde des Wassers bieten die Seychellen aber auch eine vielfältige und tatsächlich faszinierende Unterwasserwelt. Auf ausgedehnten Tauch- oder Schnorchel-Touren in seichten Gewässern erhält man einen tiefen Einblick in die Flora und Fauna unterhalb der Wasseroberfläche. Für Surfer oder Segler lohnt sich ein Urlaub hauptsächlich zwischen Mai und Oktober, weil in diesem Zeitraum stärkere Winde herrschen. Ein besonderes Erlebnis auf dem Wasser sind mehrtägige Touren mit dem Katamaran, bei dem der Kapitän alle besonders schön gelegenen Inseln ansteuert und die Gäste Thunfisch angeln, der dann vom Koch am gleichen Abend serviert wird.

Fähre oder Propellermaschine: Inselhopping auf den Seychellen

Wer nicht nur auf der Hauptinsel Mahé ausharren, sondern auch die anderen zugänglichen Inseln erkunden möchte, der kann an einem „island-hopping“ teilnehmen. Für eine solche Tour kann man sich einen Tag Zeit nehmen oder man bucht sich auf den Inseln, die man besuchen möchte, einfach ein Gästehaus. So kann man sich für die Erkundung der jeweiligen Insel mehr Zeit lassen.

Praslin – Weltkulturerbe auf engstem Raum

Um auf die zweitgrößte Insel Praslin zu gelangen, besteigt man ein Propellerflugzeug, das die Besucher innerhalb von nur 20 Minuten zur Insel bringt. Unterwegs bleibt ausreichend Zeit, sich aus dem Flugzeug heraus einen Überblick zu verschaffen und tolle Bilder zu machen. Auf der Insel befindet sich auch der Nationalpark Vallée de Mai mit den größten Kokosnüssen der Welt.

La Digue – Insel mit besonderem Charme

La Digue Seychellen
Traumhafte Strände auf La Digue – gefun / Pixabay

Den Weg nach La Digue, der kleinsten der bewohnten Seychellen-Inseln, legt man mit einer mehrmals täglich verkehrenden Fähre zurück, nur mit ihr kommt man auf die Insel, die von vielen Urlaubern als die schönste von allen bezeichnet wird. Dort gibt es nur sehr wenige Autos und Einwohner und Urlauber nutzen vor allem das Fahrrad. Da La Gigue deutlich flacher ist als die Hauptinsel, lässt sie sich wunderbar mit dem Bike erkunden.

Seychellen – kulinarisches Abenteuer

Ein Urlaub auf den Seychellen ist immer auch ein Urlaub von der gewohnten Küche. Auf den Inseln ist die kreolische Küche weit verbreitet. Fisch und Meeresfrüchte stehen auf nahezu jeder Restaurantkarte. Es gibt Currys oder Chutneys und in vielen Restaurants kann man auch Gulasch aus Flughund bestellen. Falls man Vegetarier ist, muss man nicht auf leckere Speisen verzichten, es gibt leckere Früchte und auch Gemüse steht auf den Speiseplänen.

Urlaub auf den Seychellen muss nicht teuer sein

Wann immer in den Medien über Urlaub auf den Seychellen berichtet wird, stehen meist Luxus-Resorts im Fokus, die für Normalverdiener unerschwinglich scheinen. Die Seychellen sind aber auch für Menschen mit durchschnittlichem Verdienst ein attraktives Reiseziel. Auf allen wichtigen Inseln bieten Einheimische sehr schöne Guesthouses an, für die man gar nicht viel zahlen muss. Es gibt sie direkt am Strand oder im Hinterland und sie bieten dem Urlauber fast denselben Luxus, wie die großen Resorts.

Egal also, ob man einfach am Strand entspannen oder die Inseln der Seychellen erobern möchte, alles ist machbar. Wer die Seychellen besucht, wird bei der Rückkehr in den Alltag vor allem eines mitnehmen, nämlich die Sehnsucht nach einer möglichst raschen Rückkehr in dieses traumhafte Paradies mitten im Indischen Ozean!

Aktuelles / Reiseberichte

Praslin, Anse Lazio

Weiße Strände, Palmenwälder und unfassbare Naturschönheiten erwarten den Urlauber auf den Seychellen. Der Inselstaat im Indischen Ozean ist seit jeher …

Reiseinformationen Seychellen

Hauptstadt Victoria
Staatsform Präsidiale Republik
Währung Seychellen-Rupie (SCR)
Fläche 455 km²
Bevölkerung 93.000 (2016)
Sprachen Seychellenkreol (Seselwa), Englisch, Französisch
Stromnetz 240 V, 50 Hz
Telefonvorwahl +248
Zeitzone MEZ+3h

Flughafen: Seychelles International Airport
Flüge von Deutschland nach Mahe:

  • Air Seychelles
  • Emirates
  • Etihad
  • Qatar
  • Gulf Air
  • Condor

Die Seychellen haben ein tropisches Klima, durchschnittlich sehr warme Temperaturen um die 30 Grad bei hoher Luftfeuchtigkeit und können ganzjährig bereist werden.

Prüfen Sie vor Ihrer Abreise ob Ihr Telefonanbieter einen Vertrag mit den Seychellen geschlossen hat. Vor Ort besteht als Alternative die Möglichkeit Prepaidkarten zu erwerben.