• Menu
  • Menu
Paris Sehensürdikeit, Eifelturm
Der Eifelturm, Bild: yotily / shutterstock

Die beliebtesten Reiseziele in Frankreich

Frankreich kann mit unzähligen Sehnsuchtszielen aufwarten. Ob Kultur und Savoir-vivre in den Metropolen wie Paris, Marseille oder Lyon oder malerische Landschaften wie die Provence oder die Camargue – hier kommt jeder Reisende auf seine Kosten. Genießer fühlen sich bei Wein und Käse wie Gott in Frankreich und nicht zuletzt locken die Küsten des Landes. Von der mondänen Côte d’Azur am glitzernden Mittelmeer bis zu den rauen, wilden Stränden in der Bretagne ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Paris – die Stadt der Liebe entdecken

Die französische Hauptstadt gehört zu den meist besuchten Zielen Europas. Kunstfreunde zieht es in den Louvre, wo eines der berühmtesten Gemälde der Welt die Gäste fasziniert: die Mona Lisa von Leonardo Da Vinci. Der Eiffelturm bietet wunderschöne Blicke über die Metropole und wird auch gerne als Kulisse für Selfies genutzt. Den Atem raubt die monumentale Kathedrale von Notre-Dame und auch der Arc de Triomphe, das Centre Georges Pompidou und die Champs-Élysées sollten auf der To-do-Liste stehen. Die besondere Stimmung und das Lebensgefühl von Paris fangen Reisende am besten bei einem Croissant und einem Milchkaffee in einem der charmanten Cafés der Stadt ein.

Rund um die Hauptstadt – Disneyland und Versailles

Versailles
Versailles, Bild: charlemagne / pixabay

Zwei der beliebtesten Attraktionen Frankreichs liegen direkt vor den Toren der Hauptstadt. Für Familien mit Kindern ist der europäische Ableger der Disney-Themenparks ein wahres Eldorado. Hier können die Kids die Helden ihrer Lieblingsfilme treffen und auf altersgerechten Fahrgeschäften eine spaßige Zeit erleben. Die Eltern schwelgen derweil in Kindheitserinnerungen. Prunk und Historie erwartet Gäste hingegen in Versailles, einem der berühmtesten Schlösser der Welt. Die Anlage des legendären Sonnenkönigs Ludwig XIV. aus dem 17. Jahrhundert fasziniert mit einer unglaublichen Fülle an prächtigen Räumen und wertvollem Inventar. Doch auch ein Spaziergang durch die Gärten ist ein Erlebnis.

Siehe auch  Die französischen Inseln: Eine Reise in den Zauber der Überseegebiete

Sehen und gesehen werden an der Côte d’Azur

Blick auf St. Tropez
Blick auf St. Tropez, Bild: photosmatic / shutterstock

Die malerische Region am Mittelmeer trägt ihren Namen zu Recht: hier glitzert das Wasser der azurblaue Küste mit der Sonne um die Wette. Doch nicht nur Sonnenanbeter und Badefans kommen hier auf ihre Kosten – die schmucken Städte sind auch für Shoppingfreunde und Clubgänger ein begehrtes Reiseziel. Vor allem in Saint-Tropez trifft sich der internationale Jetset, doch auch auf der Promenade Anglais in Nizza tummeln sich viele Promis. Die mondäne Stadt punktet zudem mit ihren Gebäuden im Stil des Art déco.

Marseille – Hafenstadt mit Flair

Provence-Alpes-Côte d’Azur, Marseille
Der Hafen von Marseille, Bild: S-F / shutterstock

Marseille prägen prächtige Bauwerke, malerische kleine Gässchen und der einzigartige Charme am alten Hafen – die Hafenstadt im Süden des Landes sollte unbedingt auf dem Programm einer Frankreichreise stehen. Zu den Highlights zählen die Basilika Notre-Dame-de-la-Garde am höchsten Punkt der Stadt sowie ein Ausflug zur vorgelagerten Inselfestung Chateau d’If. Das ehemalige Gefängnis aus dem 16. Jahrhundert ist vor allem als Schauplatz der Geschichte des Grafen von Monte Cristo berühmt.

Mont Saint Michel – begehrtes Fotomotiv

Le Mont Saint Michel, Normandie
Le Mont Saint Michel, Bild: canadastock / shutterstock

Jeder kennt es von Bildern, die Sehnsucht wecken: das auf einem Inselfelsen thronende Kloster Saint Michel. Das UNESCO-Welterbe in der Normandie ist je nach Gezeiten von Wasser umspült oder erhebt sich direkt aus dem Watt. Bei Flut erreichen Besucher das alte Kloster mit der sehenswerten Abtei über eine Brücke.

Bretagne – für Naturliebhaber

Ganz anders als die schicken, sonnenverwöhnten Mittelmeerküsten Frankreichs, lockt die Bretagne vor allem Outdoor-Liebhaber an, die an ungezähmter Natur interessiert sind. An den naturbelassenen Stränden am Atlantik finden vor allem Wassersportler ein lohnendes Ziel. Die Winde und Wellen eignen sich perfekt zum Surfen und Segeln. Die rauen Klippen laden zu ausgedehnten einsamen Wanderungen ein.

Siehe auch  Kulinarische Köstlichkeiten aus und in Paris

Provence – ein Traum in Lila

Wo man hinblickt, sieht man die intensiv leuchtenden Lavendelfelder für die die französische Region im Südosten des Landes weltweit berühmt ist. Ein traumhafter und absolut einzigartiger Anblick, der Reisenden noch lange in Erinnerung bleibt. Und auch der Duft prägt sich nachhaltig ins Gedächtnis ein.

Burgund – ein Eldorado für Genießer

Burgund-Franche-Comté
Burgund-Franche-Comté, Bild: Massimo Santi / shutterstock

Leuchtend gelbe Rapsfelder, sanfte grüne Weiden und unendliche Weinberge prägen das Bild des Burgund ebenso wie die vielen Flüssen und die bezaubernden Ortschaften. Doch seine Anziehungskraft übt die Region vor allem durch ihre berühmte Küche aus. Gourmets können sich hier durch Spezialitäten wie Schnecken und Trüffel schlemmen.

Loire – Burgen und Schlösser

Fans von prächtigen Adelssitzen können entlang des malerischen Flusses im Loiretal aus dem Vollen schöpfen. Über 400 sehenswerte Burgen und Schlösser hat sich die französische Aristokratie hier über Jahrhunderte errichtet. Das größte unter ihnen ist Schloss Chambord, das unbedingt einen Abstecher wert ist. Doch auch Villandry mit seinen faszinierenden Gärten, das Wasserschloss Chenonceau oder das geschichtsträchtige Schloss Blois sind allerdings nicht minder atemberaubend.

Die wilden Pferde der Camargue

Sie gehören zu den letzten wilden Pferden Europas und leben in der Camargue – der südfranzösischen Landschaft rund um das Rhonedelta. Doch die anmutigen weißen Tiere können nicht nur in freier Wildbahn beobachtet werden. Sie werden in der Camargue auch gezüchtet. Pferdenarren können auf zahlreichen Höfen einen Ausritt durch die Natur buchen und lang anhaltende Erinnerungen schaffen.

Les 3 Vallées für Skispaß ohne Ende

Wintersportler finden in den französischen Alpen mit ihren hohen Gipfeln die besten Voraussetzungen zum Skifahren. Der Verbund Les 3 Vallées ist unter den vielen Skigebieten das größte – insgesamt stehen aktiven Reisenden hier 600 Pistenkilometer zur Verfügung. Auf bis zu 3.230 Metern Höhe gibt es geeignetes Terrain für Anfänger und Genussfahrer. Fortgeschrittene bieten sich traumhafte Gletscherabfahrten und die Steilhänge von La Saulire warten auf die Freeride-Profis.

Das Elsass – Landromantik pur

Städte wie Colmar und Straßburg locken nicht nur mit Kunstschätzen, sondern auch mit einer hervorragenden Küche, die das Beste aus der umliegenden Natur vereint. Genießer kosten dazu natürlich einen der hervorragenden Weine der Region. Bei Ausflügen zu entzückenden elsässischen Dörfern umweht Besucher frische Landluft – das Leben kann so wunderbar sein in Frankreich!