Montag, Mai 25, 2020
Start Europa Katalonien - im Herzen des spanischen Nordostens

Katalonien – im Herzen des spanischen Nordostens

Falls Sie an Katalonien denken, fallen Ihnen zunächst bestimmt die atemberaubend schöne Costa Brava, das schillernde Barcelona, die berühmte Architektur von Antoni Gaudí oder die malerischen Werke von Salvador Dalí ein. Doch hat die Region im äußersten Nordosten Spaniens noch viel mehr zu bieten: Versteckte Paradiese ranken dabei zwischen einsamen Buchten, kleinen lebhaften Ortschaften und wild romantischen Bergkette hervor, die Sie nirgendwo anders in Spanien finden. Katalonien verfügt über eine immense kulturelle und landschaftliche Vielfalt, die Sie als Besucher sofort in den Bann ziehen werden. Buchen Sie eines der schönen Ferienhäuser und lassen Sie sich von der Schönheit Kataloniens verzaubern.

Besonderheiten in Katalonien

Da Katalonien mit Abstand die abwechslungsreichste Region des spanischen Festlandes darstellt, eignet es sich ideal für jeden Urlaubstyp. Von ausgedehnten grünen Wäldern in den Mittelgebirgen über malerische hochalpine Pyrenäen und landwirtschaftlichem Flachland bis hin zu steilen Felsenküsten oder weitläufigen Sandstränden – in Katalonien finden Sie alles, was das Urlaubsherz höher schlagen lässt.

Castell de Sant Ferran in Figueras
Castell de Sant Ferran in Figueras, Bild: Manuel Ascanio / shutterstock

Doch begeistert die Region nicht nur mit seinen einzigartigen Panoramas, sondern auch mit seinen kulturellen Schätzen: Auch Geschichtsliebhaber werden bei einem Urlaub in Katalonien nämlich voll auf ihre Kosten kommen. So stechen mittelalterliche Klöster zwischen traumhaften Berglandschaften hervor und erzählen die vorrömische Geschichte Kataloniens innerhalb ihrer religiösen Mauern. Lauschen Sie also schon bald den historischen Sagen- und Heldengeschichten und begeben Sie sich auf den altehrwürdigen Pfad der Iberer. Mit einem leckeren Wein aus der Region können Sie dann noch Ihre Reise durch Katalonien abrunden, sodass Ihr Aufenthalt den perfekten Abschluss findet.

Falls dies aber noch nicht genug sein sollte, so können Sie weltberühmte Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie die Sagrada Família in Barcelona oder das Castell de Sant Ferran bewundern, die Ihnen wunderbare Einblicke in die glorreiche und fortschrittliche Architektur Kataloniens zu der damaligen Zeit geben. Nach einer aufregenden Sightseeing-Tour lässt sich der Tag dann ganz entspannt bei einem erholsamen Spaziergang durch die romantischen Berglandschaften oder dem Park Güell ausklingen lassen.

Katalonien kompakt – Was Sie wissen sollten

Barcelona, Place d`Espanya
Der Place d`Espanya in Barcelona, Bild: Marco Rubino / shutterstock

Katalonien liegt im Nordosten der Iberischen Halbinsel und gilt autonome spanische Region. Während im Norden die Pyrenäen die natürliche Grenze zu Frankreich bilden, trennt das Mittelmeer im Osten die Region von anderen Ländern. Westlich schließt sich die autonome spanische Gemeinschaft Aragón an, südlich an der Südostküste die Region Valencia.

Mit einer Fläche von etwa 32.000 Quadratkilometern ist Katalonien in etwa so groß wie Belgien und beherbergt rund sieben Millionen Einwohner. Wirtschaftlich betrachtet kann die ganze Region als stärkstes Gebiet in ganz Spanien aufgefasst werden, welche auch im europäischen Markt eine führende Rolle einnimmt. Gemeinsam mit den Regionen der Lombardei in Norditalien, der Rhône-Alpes in Frankreich und Baden-Württemberg in Deutschland zählt Katalonien nämlich zu den vier mächtigsten Wirtschaftsräumen der Europäischen Union.

Vor allem die boomende Stadt Barcelona punktet an dieser Stelle nicht nur mit einer starken Industrie und einem passablen Bruttoinlandsprodukt, sondern auch mit einem ausgedehntem Tourismussektor, der mehr als zehn Millionen Urlauber pro Jahr verzeichnen kann. Da Sie vermutlich bereits schon viel über Barcelona gehört haben, möchten wir Ihnen in diesem Artikel weitere katalanische Highlights vorstellen, die nicht weniger sehenswert sind als die schillernde Metropole.

Die Küste – das ewige Wasser

Mit einem Mietwagen lässt sich fabelhaft eine Reise an die weißen Strände Kataloniens antreten. Die katalanische Küste verzeichnet nämlich mit rund 580 Kilometern eine ewig lange und vor allem traumhafte Strecke, die förmlich nur zum Entlangfahren und Entdecken einlädt.

Falls Sie dem Massentourismus an der beliebten Costa Brava entgehen wollen, so können Sie auf Ihrer Fahrt an vielen kleinen Fischerorten halten, die typischerweise an der Felsküste liegen nach all den Jahrhunderten immer noch ihren alten Charme bewahrt haben. Auch Taucher werden an diesem Teil der Küste voll auf ihre Kosten kommen, da neben exotischen Lebewesen auch eine atemberaubende Flora auf sie warten wird.

Südlich von Barcelona erstreckt sich nun der zweite große katalanische Küstenabschnitt, welcher auch Costa Daurada genannt wird. Dieser Abschnitt ist im Volksmunde auch als goldene Küste bekannt, da sich hier kilometerweite Sandstrände erstrecken. Dementsprechend stellt dieser Teil Kataloniens wieder einen allseits beliebten Touristenmagnet dar. Falls Sie den Weg in den Süden antreten und ein bisschen fernab der Touristenmassen reisen wollen, so werden Sie irgendwann im Ebrodelta wieder auf Naturschauspiele der Extraklasse stoßen. Das europäische Naturschutzgebiet punktet mit förmlicher Ruhe und Einsamkeit, die lediglich von seltenen Vogelarten manchmal unterbrochen werden.

Das Landesinnere – romantische Gebirgsketten

Falls Sie eher der Aktivurlauber sind und überfüllte Strände meiden wollen, so bieten sich Kataloniens Gebirgsketten hervorragend zum Klettern und Wandern an. So verzaubern die Pyrenäen jährlich zahlreiche Urlauber und bieten nicht nur einen hervorragenden Blick auf die Region, sondern auch auf das benachbarte Frankreich.

Auch der Rest des Gebietes kann mit zahlreichen kleineren Gebirgszügen punkten. So können Sie beispielsweise auf dem Montserrat, einem bizarren Sandsteingebirge nordwestlich von Barcelona, das Kloster Montserrat besuchen, das bis heute noch als Wahrzeichen der Region gilt. Das Kloster wurde nämlich bereits 880 gegründet und gilt bis heute noch als Nationalheiligtum.

Egal für welchen Ort Sie sich auch in Katalonien entscheiden sollten, eine Reise in den Nordosten Spaniens bietet für jeden Urlaubstyp etwas, sodass Sie in jedem Fall unvergessliche Eindrücke und Erinnerungen sammeln werden


0/5


(0 Reviews)

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Letzte Beiträge

Urlaub in Dänemark

Dieser Text ist eine bezahlte Anzeige. Dänemark ist eines der beliebtesten deutschen Reiseziele überhaupt. Und das aus gutem Grund. Denn die skandinavische Halbinsel wartet nicht...

Natur und Kultur entdecken im Reiseland Thüringen

Im Norden von Thüringen verzaubern die waldreichen Harzhöhen Naturbegeisterte mit einem weiten Wanderwegenetz. Die pulsierenden Städte Gera, Weimar und Erfurt locken mit einer bunten...

Bora Bora – Traumhaftes Eiland in der Südsee

Eines der schönsten Urlaubsziele in der Südsee ist das Atoll Bora Bora, das sich rund 260 Kilometer nördlich von Tahiti befindet. Die Gebirgsinsel, die...

Lieblingsland Österreich – Jenny & Olli von Far-from-Home

Kein Land besuchen wir so oft wie Österreich. Genauer gesagt das Bundesland Tirol. Jedes Mal, wenn wir die Landesgrenze von Deutschland nach Österreich überschreiten...
0/5 (0 Reviews)