• Menu
  • Menu
Cala Millor
Cala Millor, Bild: vulcano / shutterstock

Urlaub in Cala Millor

64 Kilometer von Palma de Mallorca und 16 Kilometer von Manacor entfernt, liegt das Städtchen Cala Millor im Südosten Mallorcas. Übersetzt bedeutet der Name in etwa „Beste Bucht“. Mit seinen geschützten Küsten, die sich an das kristallblaue Meer anschließen, wirkt es auf viele Urlauber einen unglaublichen Reiz aus. Die ca. 5778 Einwohner machen Cala Millor zu einem angenehmen Ziel für einen entspannten, aber auch aktionsreichen Urlaub.

Das erste Hotel, das Hotel Eureka, wurde 1934 von Jaume Vicens Andreu erbaut. Seitdem entwickelte sich Cala Millor nach und nach zu einem großen Tourismuszentrum auf Mallorca. 1962 entwarf Joan Llinàs die gleichnamige Uferpromenade. In den 1970er Jahren wurde diese bis in den Nachbarort Cala Bona ausgebaut. Im Süden reicht die Promenade heute bis Sa Coma.

Geschäfte, Restaurants, Mobilität

Strand Cala Millor
Ser Strand von Cala Millor, Bild: lunamarina / shutterstock

Auf der Strandpromenade finden sich kleine Geschäfte und Restaurants, mit denen sich der Tag am Strand auch für die ganze Familie gestalten lässt.

Dahinter liegt eine ca. einen Kilometer lange Einkaufsmeile mit internationalen Marken, Juwelieren, Eisdielen und vielem mehr. Wer den öffentlichen Personennahverkehr mit Bussen nicht nutzen möchte, kann sich ebenso gut ein Taxi rufen oder selbst ein Auto bei den zahlreichen Autovermietungen leihen. Eine Touristische Mini-Bahn macht die Erkundung des Ortes nicht nur für Kinder zu einem entspannten Erlebnis. Apotheken und Banken sind am Ort ebenfalls verfügbar. Auch Supermärkte können für den kleinen Hunger oder für sonstige Besorgungen herangezogen werden. Am Abend locken die Bars und Cafès am Strand zu einem romantischen Sonnenuntergang oder einem geselligen Beisammensein.

Unterkunft und Aktivitäten

Cala Millor bietet eine Vielzahl von Unterkünften und Pensionen mit unterschiedlicher Verpflegung an. Gerade für Kinder und ältere Menschen bietet die Region viel Ruhe und diverse Aktivitäten ohne große Strecken zurücklegen zu müssen. Aber auch für Aktivurlauber bietet sich ein großes Angebot an sportlichen Aktivitäten, wie z.B. Radfahren, Wandern, Reiten, Fitnesscenter und Sportplätze. Das Meer bietet zudem die Möglichkeiten für Wassersport aller Art, von Tauchen über Segeln bis hin zu Bootsfahrten und surfen lässt sich hier alles finden.

Siehe auch  Norderney - die geadelte Perle vor der friesischen Küste

Landschaft

Obwohl das Naturschutzgebiet Punta de n’Amer an der Ostküste nicht besonders groß ist, lohnt sich ein Spaziergang hindurch. Hier lassen sie die verschiedensten Landschaften entdecken. Die Wege führen durch Dünen, Wacholder- und Kiefernwälder und über Felder. Nebenbei wird man mit schönen Ausblicken in die Umgebung für seine geringe Anstrengung belohnt. Mit ein bisschen Glück lässt sich noch das ein oder andere Tier beobachten. Hier gelangt man auch zum Castell de sa Punta de n’Amer.

Kultur

Auditòrium Sa Màniga Adresse: Carrer son Galta, 4, 07560 Cala Millor, Illes Balears, Spanien Telefon: +34 971 58 73 73
Wer nach einem gemütlichen Spaziergang in der Umgebung oder einem Bummel durch die Stadt noch ein bisschen Kultur genießen möchte, kommt in Cala Millor in den Genuss verschiedener kultureller Einrichtungen. Zum einen besitzt die Stadt ein eigenes Kulturzentrum, das Auditòrium Sa Màniga. Hier werden übers Jahr Theateraufführungen, audiovisuelle Medien sowie auch künstlerische Angebote und Konzerte angeboten. Kulturprogramme werden außerdem in einigen Hotels oder Bars angeboten. Hier lohnt es sich auf Plakatierungen oder Auslagen in der Stadt zu achten. Auch die zwei Touristeninformationen in der Stadt geben Auskunft über Ausflugsziele und Veranstaltungen im Ort und in der Umgebung. Um die Stadt herum können Kunstwerke und Skulpturen verschiedener Künstler betrachtet werden.

Märkte und Feste

Einmal im Jahr Ende September findet das Touristenfest im Ort statt. Ursprünglich war es einmal dafür da, die Touristen mit Konzerten, Tanz- und Sportveranstaltungen länger im Ort zu halten und somit die Sommersaison zun verlängern. Am Ende des festes findet ein Strand-Feuerwerk statt.

Ein weiteres Fest, das Nostra Senyora dels Àngels, findet am 2. August zu ehren der Schutzpatronin des Ortes statt.

Siehe auch  Lauterbrunnen und das Lauterbrunnental

Jeden Montag gibt es derzeit in der Carrer de Na Penyal einen Wochenmarkt, der bei Touristen sehr beliebt ist.

Interessantes über Cala Millor

  1. Größe: Cala Millor erstreckt sich entlang eines etwa 6 Kilometer langen Sandstrandes an der Ostküste Mallorcas. Der Ort selbst nimmt eine eher kompakte Fläche ein, die hauptsächlich aus dem Küstenstreifen und den angrenzenden Wohngebieten besteht.
  2. Einwohnerzahl: Cala Millor ist ein Touristenort, und die Einwohnerzahl kann je nach Saison stark variieren. Außerhalb der Hauptsaison leben etwa 6.000 ständige Bewohner in Cala Millor, aber während der Sommermonate kann die Zahl aufgrund der vielen Urlauber deutlich ansteigen.
  3. Sprache: Die offiziellen Sprachen sind Spanisch und Katalanisch, wobei das lokal gesprochene Katalanisch in der Variante Mallorquín ist. In den Touristengebieten wird häufig auch Englisch und Deutsch gesprochen, was die Kommunikation für internationale Besucher erleichtert.
  4. Beliebtes Touristenziel: Cala Millor ist bekannt für seinen langen, feinen Sandstrand, der einer der besten auf Mallorca ist. Der Strand ist ideal für Familien, bietet gute Schwimmbedingungen und ist mit der Blauen Flagge für Sauberkeit und Sicherheit ausgezeichnet.
  5. Naturreservat Punta de n’Amer: Am östlichen Ende des Strandes von Cala Millor liegt das Naturschutzgebiet Punta de n’Amer. Dieses geschützte Gebiet bietet nicht nur wunderschöne Naturpfade und Sanddünen, sondern auch historische Sehenswürdigkeiten, wie einen alten Wachturm aus dem 17. Jahrhundert, der einen Panoramablick über die Küste bietet.
  6. Sport und Freizeitaktivitäten: Neben Strandaktivitäten bietet Cala Millor auch zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportarten wie Windsurfen, Segeln und Tauchen. Fahrradfahren ist ebenfalls sehr beliebt, und es gibt viele Radwege, die durch die malerische Landschaft führen.
  7. Kulturelle Veranstaltungen: Während des ganzen Jahres finden in Cala Millor verschiedene Feste und kulturelle Veranstaltungen statt, die von lokalen Festivals bis hin zu internationalen Musikveranstaltungen reichen.
  8. Kulinarisches Angebot: Die Gastronomie in Cala Millor spiegelt die mediterrane Küche mit einer reichen Auswahl an Meeresfrüchten und typisch mallorquinischen Gerichten wider. Zahlreiche Restaurants entlang der Promenade bieten ein breites Spektrum an internationalen und lokalen Speisen.