Donnerstag, August 13, 2020
Start Spanien Balearen Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Ibiza

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Ibiza

Fällt der Name Ibiza, denken viele sofort an ihren Ruf als Partyinsel. Dabei hat das im Mittelmeer gelegene Eiland viel mehr zu bieten und ist nicht nur ein Reiseziel für Hippster in Feierlaune. Ibiza verfügt über eine spannende Geschichte und eine vielfältige Kultur vor dem Hintergrund der spanischen Gelassenheit. Abseits der Bars und Discotheken gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken, deren Bandbreite von imposanten Bauwerken über
eine archäologische Ausgrabungsstätten bis zu einem Naturschutzgebiet reicht. Ibiza erfreut sich seit Jahren bei Touristen größter Beliebtheit und zieht jedes Jahr ein internationales Publikum aus aller Welt an.

Ibiza-Stadt

Ibiza Altstadt
Die Altstadt von Ibiza Stadt, Bild: Mariusz Stanosz / shutterstock

Ibiza-Stadt belegt als die Hauptstadt der Balearen-Insel bei Sehenswürdigkeiten einen der obersten Plätze, da sie als größter Ort des Eilands etwas für jeden bietet. Eivissa, wie die Stadt auf Katalanisch heißt, verströmt ein mediterranes Flair, verfügt über einen verträumten Hafen und eine malerische Altstadt, die Dalt Villa genannt wird. Zur Altstadt gehört auch eine riesige Festungsanlage, die den ersten Platz unter den Sehenswürdigkeiten von Ibiza-Stadt einnimmt, zu der auch die Kathedrale Santa Maria gehört. Seit ihrem Bau im 14. Jahrhundert thront sie erhaben über den Dächern der Inselhauptstadt und bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt, die den mitunter strapaziösen Aufstieg schnell vergessen macht. Die zahlreichen schmalen Gassen und Plätze von Ibiza-Stadt werden von vielen Restaurants gesäumt, die zu ihrem Charme beitragen. Kulturinteressierte finden im Museu d‘Art Contemporani zeitgenössische Kunst und können an der alten Grabstätte Puig des Molins sowie dem dazugehörigen Museum Museu Puig des Molins etwas über den phönizisch-punischen Einfluss erfahren.

Naturschutzgebiet Ses Salines

Ses Salines, Ibiza
Naturschutzgebiet Ses Salines, Bild: lunamarina / shutterstock

Im Süden der Insel befindet sich mit dem Naturschutzgebiet Ses Salines eins der schönsten Areale von Ibiza, das seit 2001 unter Naturschutz steht. Die Gesamtfläche des Naturschutzgebiets beträgt 16.000 Hektar, von denen 3.000 Hektar auf die Land- und 13000 Hektar auf die Meeresfläche entfallen. Viele verschiedene Arten von Zugvögeln legen in dem Gebiet eine Pause auf ihren langen Reisen ein und bieten insbesondere für Vogelkundler ideale Bedingungen, um ihrem Hobby nachzugehen. Im Bereich der Fauna wurde das örtliche Neptungras im Jahr 1999 von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Mit dem im 16. Jahrhundert erbauten Wehrtums Torre de Sal Rossa erwartet Besucher ein geschichtsträchtiger Bau in dem Naturschutzgebiet.
Er wurde auf einem Hügel errichtet, um vor Piratenangriffen zu schützen und bietet einen wunderbaren Blick auf den Strand. Ses Salines hat seinen Ursprung als Salzabbaugebiet, wovon die vielen Salzbecken neben den teils unbefestigten Wanderwegen zeugen. Der Naturpark Ses Salines vereint auf seinem Areal neben Sumpf- und Felslandschaften auch Strände und Wälder, die zum Entdecken einladen.

Ausgrabungsstätte Se Caleta

Ein Besuch von Sa Caleta auf Ibiza ist vor allem für Freunde der Archäologie interessant, um etwas über die Geschichte der Insel zu erfahren. Die alte phönizische Siedlung Sa Caleta wurde in den 1980er Jahren gefunden und 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auf dem vier Hektar großen Areal finden sich Ruinen, die auf das 7. Jahrhundert vor Christus datiert wurden. An den ausgegrabenen Mauerresten lassen sich sehr schön
die Umrisse der Häuser erkennen und erlauben einen Einblick in den Alltag der damaligen Menschen.

Wachturm Torre des Savinar

Torre des Savinar, Ibiza
Torre des Savinar, Bild: Aleksandr Stezhkin / shutterstock

Majestätisch ragt der Wachrturm Torre des Savinar an der Küste von Ibiza empor und befindet sich direkt beim magischen Felsen von Es Vedra. Durch seine exponierte Position in Flughafennähe ist der Turm bereits beim Landeanflug zu erkennen und ein beliebtes Touristenziel während des Aufenthalts auf der Insel, da er einen exzellenten Ausblick auf Es Vedra, . Seinen Beinamen
Torre del Pirata (Piratenturm) verdankt er seiner Schutzfunktion vor Piratenangriffen im 18. Jahrhundert. Um den Turm zu erreichen, muss ein Fußmarsch vom Parkplatz entlang der Klippen zum Wachturm eingeplant werden.

Felseninsel Es Vedra

Es Vedra, Ibiza
Es Vedra bei Sonnenuntergang, Bild: mRGB / shutterstock

Um die Felseninsel Es Vedra, die direkt vor dem Torre des Savinar 382 Meter aus dem Wasser ragt, ranken sich viele Mythen und Legenden. Manche glauben, die Felsformation sei der letzte sichtbare Teil des untergegangenen Atlantis oder sie beheimate die Sirenen aus der Sage des Odysseus. Einer weiteren Theorie nach soll sie mit ihrer Topografie Ufos bei der Navigation helfen, die bereits gesichtet sein sollen. Ein Priester berichtete von
vom Licht umgebenen Wesen, denen er begegnet sein will. Touristen, die etwas für das mythische und extraterrestrische übrig haben, sollten einen Besuch der Insel in Erwägung ziehen.

Tropfsteinhöhle Can Marca

Urlaubern, die kurz der spanischen Sonne und dem Trubel der Touristenhochburgen entfliehen möchten, bietet die Tropfsteinhöhle Can Marca einen Rückzugsort, um die Ruhe in der unterirdischen Höhle zu genießen. Die ausgeleuchteten Stalaktiten und Stalagmiten entführen Besucher auf ihrem Rundgang durch die Tropfsteinhöhle in eine andere Welt. Sie befindet sich in der Bucht von Puerto de San Miguel und diente früher als Schmugglerhöhle für verbotene Waren wie Tabak oder Alkohol. Noch heute sind die Markierungen der Schmuggler an den Wänden zu erkennen, die ihnen zur Orientierung bei Dunkelheit dienten.

Sant Rafel de Sa Creu

Souvenirjäger sollten einen Besuch in Sant Rafel de Sa Creu einplanen. Dieser beschauliche kleine Ort mitten im Zentrum von Ibiza hat durch seine Töpferkunst Berühmtheit erlangt. In den Werkstätten wird bis zum gegenwärtigen Tag mit den Methoden alter Töpfertradition gearbeitet, um die qualitativ hochwertigsten tönernen Kunstgegenstände herzustellen. Urlauber, die am Kunsthandwerk interessiert sind, haben die Möglichkeit an einer Tour
durch die Werkstätten teilzunehmen und das ein oder andere Souvenir zu erstehen.

Hippiemarkt Las Dalias

Informationen zum Hippiemarkt:

Adresse:

Carretera de San Carlos, s/n, 07850 San Carlos, Islas Baleares, Illes Balears, Spanien

Öffnungszeiten:

Samstag: 09:00–21:00

Telefon:

+34 669 44 92 24


In den 1960er und 1970er Jahren hielt die Hippie-Kultur auf Ibiza Einzug, da sie ihre Lebensweise auf der Balearen-Insel frei ausleben konnten. In den folgenden Jahren siedelten sie sich auf Ibiza an und prägten einerseits die Offenheit aber auch die Ausschweifungen andererseits, für die das Eiland Bekanntheit erlangte. Der Hippiemarkt Las Dalias in San Carlos ist ein Relikt dieser Zeit und versetzt Besucher zurück in das Jahr 1968. Auf dem Markt herrscht eine ausgelassene Stimmung, die perfekt von Live-Musik untermalt wird. Angeboten wird vor allem handgefertigter Schmuck und Handtaschen. Ibiza verfügt dank der Hippies über die besten Campingplätze von Spanien.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und lassen Sie sich von schönen Reisezielen inspirieren:

Letzte Beiträge

Nicaragua – Urlaub im Land der tausend Vulkane

Das mittelamerikanische Nicaragua bietet ein wunderbares Ziel für einen unvergesslichen Urlaub. Wegen seiner zahlreichen aktiven Vulkane trägt das Land auch die Bezeichnung „Land der...

Baku – Zwischen Geschichte und Moderne

Baku, die Hauptstadt Aserbaidschans, liegt an der westlichen Küste des Kaspischen Meeres. Die Stadt ist Heimat mehrerer Universitäten, Forschungsinstitute und Museen. Zudem gilt sie...

Sommerurlaub auf Dänemarks größter Insel Seeland

Urlauber die ähnlich ticken wie ich, indem sie ihre Ferien nicht nur zur Erholung an immer dem gleichen Ort verbringen möchten, finden auf der...

Die schönsten Urlaubsorte auf Malta

Wer es im Urlaub gerne warm und sonnig hat, ist auf Malta genau richtig. Mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr liegt Malta ganz weit...