Die schönsten Urlaubsorte auf Ibiza

Torre de Savinar, Ibiza
Der Turm von Savinar ist ein beliebtes Fotomotiv auf Ibiza, Bild: Helena G.H / shutterstock

Wenn der Name Ibiza fällt, dann denken die meisten Menschen an Hippies, Party und durchwachte Nächte. Dabei hat die drittgrößte Baleareninsel so viel mehr zu bieten als diese gängigen Klischees.

Einige der schönsten Orte Ibizas, die Sie bei einem Aufenthalt besuchen sollten, finden Sie im Folgenden.

Santa Euralia – wie weiße Stadt!

Santa Euralia, Ibiza
Blick auf Santa Euralia, Bild: MarcoPachiega / shutterstock

Die im Südosten der Insel gelegene Stadt ist der wichtigste Urlaubsort dieser Region. Dennoch finden Urlauber dort nicht nur die typisch touristischen Gegebenheiten, sondern hier sind noch viele Einheimische ansässig, da dies ein natürlich gewachsener Ort ist, den es bereits vor den Touristenmassen aus aller Welt gab.

Auf dem Hügel der Stadt, dem Puig de Missa, findet sich die kleine Wehrkirche von Santa Euralia, zu der alle Wege des Städtchens führen.

Dieser Platz ist eine große Attraktion, denn der Blick vom Hügel hinunter auf die Stadt und die umliegende Umgebung ist atemberaubend schön. Insgesamt herrscht hier das Flair einer gemütlichen südländischen Kleinstadt.

Cala Llonga – der perfekte Familienstrand!

Cala Llonga, Ibiza
Cala Llonga, Bild: Javitouh / shutterstock

Etwa sechs Kilometer von Santa Euralia entfernt findet sich Cala Llonga, ein hübscher Ferienort, welcher besonders mit seinem kinderfreundlichen Strand punkten kann. Der Übergang vom Strand ins Meer ist lang und flach und somit perfekt für die Kleinen geeignet, die hier sogar noch einen eigenen Spielplatz vorfinden.

Die lange Wasserrutsche direkt in die kristallklaren Fluten des Mittelmeeres werden auch die größeren Urlauber begeistern und wer mehr Aktion möchte, kann sich mit einem Tretboot hinaus in die Bucht und aus Meer begeben. Außerdem kann von hier aus eine wunderschöne Wanderung in die Berge rechtsseitig der Bucht unternommen werden.
Insgesamt ein beliebter und dennoch im Vergleich recht ruhiger Ort insbesondere für Familien mit Kindern.

Mirador del Savinar – den perfekten Sonnenuntergang genießen!

Der Mirador del Savinar ist der absolute Sonnenuntergangsspot auf Ibiza, denn an kaum einem anderen Platz auf der Insel ist dieser spektakulärer und besser zu bewundern als an diesem südwestlich gelegenen Zipfel von Ibiza. Doch nicht nur der Sonnenuntergang lohnt einen Besuch dieses Ortes, auch der Blick auf die gesamte Küste und die Felseninseln Es Vedrà und Es Venadrell ist einfach unvergesslich.

Von der Aussichtsplattform aus geht der Weg ein Stück nach oben zum Torre del Savinar, einem alten Wachturm gegen Piraten aus dem Jahr 1763.

So konnte die Umgebung bei Gefahr rechtzeitig gewarnt werden und dient heute den sonnenhungrigen Touristen als pittoreskes Fotomotiv.

Ibiza Stadt – das Mekka für Kulturfreunde!

Ibiza Stadt
Ibiza Stadt, Bild: Mariusz Stanosz / shutterstock

Die größte Stadt der Insel bietet neben den typischen Merkmalen größerer Städte auch die besten Gelegenheiten, sein Geld unter die Leute zu bringen.

In der wunderschönen Altstadt, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, befindet sich neben kleinen süßen Gässchen und vielen Sehenswürdigkeiten auch die alte Stadtmauer.
Es lohnt sich, diese zu Fuß entlang zu schlendern, denn so werden Sie keine Aussicht und kein Kulturdenkmal verpassen. Der grandiose Blick von der Stadtmauer über die gesamte Stadt wird zusätzlich eine bleibende Erinnerung darstellen.
Und hier finden sich auch viele Möglichkeiten, Souvenirs, Bekleidung und Kunsthandwerk zu erwerben und sich einen Teil des Lebensgefühls der spanischen Insel mit nach Hause zu nehmen.

Für einen Aufenthalt in Ibiza Stadt, auch Eivissa genannt, lohnt es sich, einen gesamten Tag oder länger einzuplanen.

Punta Arabi – der bekannteste Hippie Markt der Insel!

Quasi ein Muss für Urlauber auf Ibiza ist der Besuch eines Hippiemarktes. Auch wenn dort nicht mehr dasselbe Flair herrscht wie in den wilden 60er und 70er-Jahren ist die Atmosphäre dieser legendären Zeit doch noch deutlich zu spüren.

Punta Arabi, Ibiza
Der Hippie-Markt Punta Arabi in Es Canar, Bild: Artesia Wells / shutterstock

Der bekannteste Markt ist der Punta Arabi, der mittwochs in Es Canar stattfindet.
Ob Schmuck, Kleidung, Tücher, Kerzen oder Lederwaren, alles, was diese Zeit geprägt hat, ist hier zu erwerben und das besondere Feeling tut sein Übriges, um sich direkt in die damalige Zeit versetzt zu fühlen.
Und nach dem Markt setzen Sie sich mit einem kühlen Getränk an den Playa Cala Martina und lassen das Erlebte Revue passieren.

Ses Salines Ibiza Natural Park – Flamingos in natura bewundern!

Dieses Naturschutzgebiet ist eine absolute Augenweide und bietet die Möglichkeit, Flamingos in freier Natur zu bewundern und zu beobachten.

Sie sind dort ganzjährig zu sehen, um einen wirklich guten Eindruck zu bekommen, sollte allerdings ein Teleobjektiv oder ein Fernglas mit im Gepäck sein.

Insgesamt sind über 201 Vogelarten zu bestaunen und auch die Landschaft mit Felsenküsten, Stränden, Bergmassiven und Wäldern bietet viel Abwechslung für das Auge.
Ses Salines ist außerdem eines der bedeutendsten Salzabbaugebiete im Mittelmeerraum und inmitten dieses Gebietes liegt das heute verlassene Dorf Sant Francesc, welches damals den Arbeitern Wohnstatt war und heute besichtigt werden kann.

Ibiza ist eine Insel voller Überraschungen und ist weitaus mehr als die kleine Schwester der größeren Insel Mallorca.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here