Donnerstag, Juli 16, 2020
Start Europa Deutschland Unvergessliche Urlaubstage auf Amrum verbringen

Unvergessliche Urlaubstage auf Amrum verbringen

Herrliche Dünen, duftende Wälder und traumhafte Strände erwarten Urlauber auf der Insel Amrum im schönen Nordfriesland im Bundesland Schleswig-Holstein. Amrum nimmt eine Fläche von rund 20 Quadratkilometern ein und liegt westlich der Insel Föhr sowie südlich der Insel Sylt. Amrum befindet sich im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und ist Deutschlands zehntgrößte Insel. Sie zählt rund 2300 Einwohner und besteht aus den fünf Inseldörfern Norddorf und Nebel, sowie Süddorf, Steenodde und Wittdün. Das Wattenmeer grenzt im Osten an Amrum, während im Westen der vorgelagerte Kniepsand zu finden ist. Dieser geht in die offene Nordsee über.

Amrum – Anreise und beste Reisezeit

Windmühle Amrum
Windmühle auf Amrum, Bild: Roger Paris / shutterstock

Die Insel Amrum ist nur mit der Fähre oder mit dem Schiff zu erreichen. Abfahrten sind von Hornum auf der Insel Sylt und von Dagebüll aus möglich. Die Überfahrt dauert von Dagebüll aus etwa zwei Stunden. Auf Amrum angekommen lässt sich das Reizklima mit der salzhaltigen Luft genießen. Es wirkt sich vor allem positiv auf Menschen mit Atemwegserkrankungen aus. Erlebnisreiche und zugleich erholsame Urlaubstage sind zu jeder Jahreszeit garantiert. Im Frühling zeigen sich die Landschaften besonders farbenfroh und laden zu ausgedehnten Radtouren ein.

Am Strand lassen sich die ersten Sonnenstrahlen genießen und bei einem Spaziergang gerät der lange Winter in Vergessenheit. Wer auf Amrum baden möchte, sollte sich für die Sommermonate von Juni bis August entscheiden. Dann steigen die Wassertemperaturen auf etwa 18 bis 20 Grad Celsius an. Es macht Spaß, mit den Kindern Sandburgen zu bauen, Muscheln zu sammeln oder im Strandkorb ein gutes Buch zu lesen und dabei die Seele baumeln zu lassen. Von Mai bis September werden auf der Insel Amrum auch spannende Wattwanderungen angeboten. Von Amrum aus führt eine acht Kilometer lange Tour bis zur Nachbarinsel Föhr. Mit einem erfahrenen Wattführer starten Sie Ihr kleines Abenteuer. Ganz gleich, wonach einem im Urlaub der Sinn steht – Amrum ist ein attraktives Ganzjahresziel.

Wattwanderungen in Norddorf erleben

Norddorf ist als Nordseeheilbad und zugleich als nördlichste Ortschaft von Amrum bekannt. Zusammen mit Süddorf fand es als erstes Dorf auf Amrum urkundliche Erwähnung. Der zwischen Strand und Watt gelegene Ort begeistert mit Dünen, Wiesen, Wäldern und Feldern. Geführte Wattwanderungen oder ein Tag am Strand sind ebenso beliebt wie ein Bummel durch die hübsche Fußgängerzone mit ihren Geschäften, Cafés und Restaurants. In Norddorf gibt es die Möglichkeit, Minigolf zu spielen sowie auf dem Indoor-Spielplatz „Abenteuerland“ zu toben.

Nebel, der größte Ort der Insel lockt mit Sehenswürdigkeiten

Düne Amrum
Düne in Amrum, Bild: ThomBal / shutterstock

Die größte und älteste Ortschaft der Insel ist Nebel. Verwinkelte Gassen, historische Bauten sowie Cafés, Restaurants und kleine Geschäfte machen den Charme und das gemütliche Ambiente des Dorfes aus. Sehenswert ist unter anderem die „St. Clemenskirche“ und die unter Denkmalschutz stehende alte Mühle. Sie wurde im 18. Jahrhundert errichtet und beherbergt ein kleines Museum mit Kunstausstellungen. Natürlich gibt es in Nebel auch einen Strand, der sowohl über Strandkörbe als auch über einen FKK-Bereich und einen Strandabschnitt für den Vierbeiner verfügt.

Ein echter Geheimtipp – der Strand von Süddorf

Süddorf präsentiert sich als Ortsteil von Nebel und zeichnet sich durch sein ruhiges und beschauliches Inselleben aus. Schmucke Friesenhäuser prägen das Ortsbild und sogar der Badestrand gilt noch als Geheimtipp. Bei einem Spaziergang durch die Heide lohnt es sich, ein Picknick zu veranstalten.

Im Friesendörfchen Steenodde den Urlaub genießen

Ebenso idyllisch zeigt sich Steenodde. Das Friesendörfchen liegt am Wattenmeer zwischen den Orten Nebel und Wittdün. Hier geht es im Wechselspiel der Gezeiten ebenfalls ruhig und entspannt zu. Traditionelle Friesenhäuser, liebevolle Blumengärten sowie Hügelgräber aus der Bronzezeit und schaukelnde Boote am Steg geben Steenodde ein ganz besonderes Flair. Auch hier kommen Naturliebhaber und Genießer auf ihre Kosten.

Wittdün, ein touristischer Urlaubsort mit vielen Ausflugsmöglichkeiten

Aus touristischer Sicht hat das Nordseeheilbad Wittdün am meisten zu bieten. Der Hafen von Wittdün bildet das Tor zur Insel Amrum. Hier legen die Ausflugsschiffe und Fähren ab und auch die Busse sowie die Amrumer Inselbahn „Insel Paul“ brechen hier zu ihren Inseltouren auf. Die maritime Atmosphäre ist in Wittdün überall spürbar. Auch hier laden Cafés, Restaurants und Geschäfte in der Einkaufsstraße zum Verweilen ein, während sich eine kleine Sandbucht direkt an die hübsche Ortschaft schmiegt und zum Baden verführt. Beim „Stand-up-Paddeln“ lässt sich der wundervolle Ausblick auf das Watt genießen.

An der Westseite von Wittdün befindet sich der Badestrand mit zahlreichen Strandkörben, einer kleinen Strandbar und einem tollen Piratenspielplatz für Kinder. Zu den größten Inselattraktionen gehört jedoch der „Amrumer Leuchtturm“. Das Wahrzeichen der Insel wurde im Jahr 1872 erbaut und erhebt sich im Südwesten auf einer Düne. Der Leuchtturm ist 42 Meter hoch und somit einer der höchsten Leuchttürme, die die Nordseeküste zu bieten hat. Bis zur Aussichtsplattform sind 297 Stufen zu bewältigen. Oben angekommen offenbart sich ein fantastischer Blick über die Insel Amrum und über die Nordsee.

Auf der Insel Amrum lässt sich jederzeit ein Traumurlaub verbringen, bei dem die landschaftliche Schönheit sowie Ruhe und Entspannung Hand in Hand gehen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und lassen Sie sich von schönen Reisezielen inspirieren:

Letzte Beiträge

St. Vincent – ein karibisches Urlaubsparadies

Eine beliebte Destination für Kreuzfahrten durch die Karibik, und trotzdem etwas abseits der überlaufenen Touristenpfade - die Insel St. Vincent, Hauptinsel des Inselreichs St....

Die schönsten Bootsrouten entlang des kroatischen Inselparadieses

Kroatien wurde als Urlaubsland lange Zeit vernachlässigt und war höchstens als Geheimtipp bekannt. Das hat sich zuletzt deutlich geändert und längst begrüßt Kroatien Jahr...

Urlaub in Baden-Württemberg ist immer ein Erlebnis

Baden-Württemberg liegt im Südwesten der Bundesrepublik und grenzt an Frankreich und die Schweiz. Baden-Württemberg zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland. So übernachten jedes...

Römö – vielfältige Nordeseeinsel

Von dem nördlichsten Zipfel Sylts sieht man sie: die dänische Insel Römö (Rømø). Sie ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Zu Recht, denn:...