Blick auf das Meer in der erstaunlichen bunten Stadt Rogoznica
Blick auf das Meer in der erstaunlichen bunten Stadt Rogoznica, Bild: xbrchx / shutterstock

Die besten Tipps für einen Segelurlaub in Kroatien

Mit einer atemberaubenden Küstenlinie, kristallklarem Wasser und über tausend
Inseln ist ein Segelurlaub in Kroatien ein Traum. Eine Segeltour in Kroatien ist perfekt, um die Schönheit des Landes vom Meer aus zu erkunden, mit dem Gefühl der französischen Riviera vor einem halben Jahrhundert. Selbst in der Hochsaison, wenn die Wetterbedingungen idyllisch sind, kann man beim Segelurlaub in Kroatien noch ruhige Ankerplätze finden.

Um die Reiseplanung leichter zu machen, haben wir einen kurzen Leitfaden zum Segelurlaub in Kroatien und den besten Geheimtipps in Kroatien zusammengestellt.

Segelurlaub in Kroatien: die schönsten und beliebtesten Orte

Kroatien hat über 1.000 Inseln und eine beeindruckende Küstenlandschaft. Kein Wunder, dass sich jedes Jahr immer mehr Besucher dafür entscheiden, nach Kroatien zu reisen, eine Yacht zu chartern und ein Segelerlebnis zu genießen, aber wo soll man bei so vielen Möglichkeiten hin?

Die zweitgrößte Stadt des Landes, Split, ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Yachttour. Einige der beliebtesten und bekanntesten Inseln, Hvar, Brac und Korcula, sind nur einen kurzen Tagesausflug entfernt. Dies sind nur einige der unzähligen Orte für einen Segelurlaub in Kroatien:

Šešula-Bucht

Die Šešula-Bucht in Solta ist für ihre malerische Atmosphäre bekannt und ein idealer Ort,
um beim Segelurlaub in Kroatien in einer ruhigen Umgebung zu übernachten und Kroatien
zu erkunden.

Von hier aus kannst du einen Spaziergang zur nahegelegenen historischen Stadt Maslinica
unternehmen oder du entspannst einfach an Bord mit Blick auf die ruhige Bucht und
schwimmst vielleicht im ruhigen, türkisfarbenen Wasser.

Vis

Vis in Kroatien
Malerische Insel Vis am Wasser, Bild: mislaw / shutterstock

Vis war 40 Jahre lang als Militärstützpunkt für die Öffentlichkeit gesperrt, was dazu führte, dass die Insel nur wenig bebaut ist und es viel unberührte Natur gibt. Ein Tagessegeln und die Ankunft in Vis am späten Nachmittag ist eine fantastische Art, Kroatien zu erkunden. Hier gibt es eine spektakuläre Natur und eine interessante Geschichte.

Stari Grad

Das malerische Stari Grad ist Hvars älteste Siedlung. Die Stadt ist voll von historischen
Häusern, Geschäften und Museen, während Shopping, Radfahren und Ausflüge zu den
UNESCO-gelisteten Feldern ganz in der Nähe möglich sind. Viele, die mit dem Boot
anreisen, kaufen einfach eine Flasche Wein in einem kleinen Weinladen, um die Umgebung
zu genießen, bevor sie in einem der vielen hervorragenden Restaurants essen. Der Stadtkai
ist der zweitgrößte Kroatiens und es gibt hier auch einige Anlegestellen für Bojen.

Korčula Stadt

Stadt Korcula und Jachthafen mit Segelbooten, Bild: Dreamer4787 / shutterstock

Ein atemberaubender Zwischenstopp auf deinem Segelcharter ist Korcula. Dies ist eine wunderschöne kleine Insel mit Wäldern, Sandstränden, Olivenhainen und Weinbergen.
Die ummauerte Stadt Korcula sieht aus, als wäre sie direkt aus einem Märchenbuch entsprungen, komplett mit Toren, Türmen und Festungsmauern. Sie wird oft als
„Mini-Dubrovnik“ bezeichnet und gilt als Geburtsort des berühmten Entdeckers Marco Polo.

Mehr Tipps für die perfekte Segeltour in Kroatien

Die meisten Reisenden haben bereits eine Vorstellung davon, welche Art von Boot sie suchen (Größe, Kabinen, Ausstattung). Überlege dir, welche Bedürfnisse deine Crew hat, wie viele Bäder das Boot haben soll, welche Art von Großsegel du bevorzugst und ob du eine Klimaanlage oder einen Generator brauchst, wenn du vorhast, Häfen zu meiden und meistens vor Anker zu liegen. Es ist auch sehr wichtig, sich einen Plan zu machen, was man für den Segelurlaub mitnehmen möchte.

Die Kosten für einen Yachtcharter in Kroatien hängen von verschiedenen Faktoren ab.

Motorboote sind in der Regel teurer als Segelboote oder Katamarane. Je größer eine Segelyacht ist und je mehr Besatzung sie hat, desto teurer wird sie. Neuere Yachten sind auch teurer als ältere oder klassische Yachten. Unsere Älteren, klassischen Boote werden jedes Jahr gewartet und vollständig überprüft und sie gehören zur Economy Line, die eine gute Wahl für ein niedrigeres Budget ist. Katamarane sind aufgrund ihres Komforts ebenfalls eine recht teure Charteroption.

Die 3 besten Geheimtipps für einen Segelurlaub in Kroatien

St. Clement

Die Insel St. Clement, auch bekannt als Veli Otok (Große Insel), ist die größte der berühmten Pakleni-Inselgruppe, die vor der Küste von Hvar liegt. Die ruhigen Paklenis sind
für ihre atemberaubenden Strände und ihre friedliche Umgebung bekannt. In St. Clement
findest du einen wunderbaren kleinen Hafen mit Restaurants am Wasser und einem Jachthafen sowie eine berühmte Kapelle aus dem 15. Jahrhundert. Während es in St.
Clement keine Liegeplätze gibt, findest du in den wunderschön abgelegenen Buchten der
Pakleni-Inseln zahlreiche Ankerplätze.

Lavsa

Die Insel Lavsa ist eine unbewohnte Insel und mit Sicherheit einer der Kroatien Geheimtipps im Kornati-Nationalpark, die als „Krone der kroatischen Inseln“ bekannt ist. Du brauchst ein Ticket (am besten einen Tag oder mehr im Voraus online oder über Reisebüros kaufen), um den geschützten Park und seine Unterwasserwelt zu betreten und zu genießen.

Rogoznica

Der kleine Ferienort Rogoznica ist ein weiterer Kroatien Geheimtipp. Er liegt in einer tiefen, geschützten Bucht und hat eine lange Geschichte als Fischerdorf. Rogoznica liegt auf einer
kleinen Insel, die über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist, und verfügt über eine Uferpromenade mit Restaurants, Bars und Geschäften, die besonders bei Sonnenuntergang
einen malerischen Blick auf die Bucht bieten.

Ob Sie einen Urlaub in Kroatien bevorzugen oder es sich lohnt, in Deutschland zu segeln,
erfahren Sie im Artikel.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Segeln in Kroatien: Tipps & Tricks

Wie wähle ich das Boot aus?

Um das richtige Boot für einen Segelurlaub in Kroatien auszuwählen, musst du mehrere wichtige Dinge berücksichtigen. An erster Stelle steht die Art des Bootes. Was den Bootstyp
angeht, kannst du zwischen Segel- und Motorbooten wählen, zwischen denen es einige bedeutende Unterschiede gibt. Seetüchtigkeit, Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch und Charterpreis sind die wichtigsten Faktoren.

Vergessen Sie bei der Auswahl eines Bootes nicht die Prinzipien des nachhaltigen Reisens.

Was kosten die Liegeplätze und Bojen?

Ein typischer kroatischer Hafen bietet Liegeplätze, Wasser und Strom für 4 € pro Meter
Bootslänge. Die beliebtesten Orte z.B. Hvar Stadt, Milna auf Brac verlangen mehr. Bojen
kosten in der Regel die Hälfte oder zwei Drittel dieses Betrags, je nach Ort und Beliebtheit.

Wie lange dauert es, von Split nach Dubrovnik zu segeln?

Eine einfache Segelreise von Split nach Dubrovnik dauert in der Regel 7 Tage mit vielen
Stopps auf den wunderschönen Inseln Brac, Hvar, Vis, Korčula und Mljet.