Worauf man bei der Planung des Skiurlaubes achten muss

Skiurlaub

Bald ist es soweit. Die Nächte werden länger und die Tage kürzer. Draußen wird es Tag für Tag kühler und Weihnachten rückt immer näher. Und auch der Skiurlaub ist nicht mehr weit entfernt. Doch auch ein Ausflug in die schneebedeckten Berge sollte gut geplant sein, um spaßige und erholsame Tage zu verbringen.

Das richtige Skigebiet

Die Hochsaison in Skigebieten ist in den Monaten Januar und Februar. Die meisten Deutschen verbringen 5 bis 7 Tage im Jahr auf der Piste. Am beliebtesten sind die zahlreichen Skigebiete und Regionen in Österreich (beispielsweise das Gasteinertal). Aber auch in der Schweiz und in den deutschen Alpen kommen Ski-Urlauber voll auf ihre Kosten. Kleinere Skigebiete in Deutschland, zum Beispiel die Rhön, eignen sich eher für einen Tagesausflug oder einen Wochenendtrip.

Nun stellt sich die Frage welches Ski-Gebiet für den bevorstehenden Urlaub am besten geeignet ist. Vor der Planung sollte bedacht werden, ob das Gebiet für Anfänger geeignet sein soll, wie viele Pistenkilometer vorhanden sein sollen, ob das Gebiet für Kinder und Familien geeignet ist, ob es gute Möglichkeiten für Apres Ski-Partys gibt oder ob Wellness und Erholung neben dem Ski-Fahren im Vordergrund stehen. In den größten Ski-Gebieten, zum Beispiel dem Zillertal oder dem wilden Kaiser in Österreich sind eigentliche alle Wünsche abgedeckt: Die Ski-Regionen sind familienfreundlich, es gibt über 500 Pistenkilometer, es gibt Wellness-Hotels und Apres-Ski Partys in jedem Ort.

Hotel oder Ferienhaus?

Bei der Suche nach der richtigen Unterkunft gibt es einige grundlegende Kriterien, die überdacht werden sollten, zum Beispiel ob man sich im Urlaub selbst verpflegen möchte oder lieber in Restaurants essen geht oder die Nähe an einer Piste oder an einem Ski-Lift. Vor allem wenn die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt, ist es vorteilhaft, wenn zumindest ein Ski-Lift in wenigen Minuten erreichbar ist. So können die wertvollen Tage voll ausgekostete werden, ohne lange Anreisezeiten zum nächstgelegenen Ski-Lift in Kauf nehmen zu müssen.

Tipp: Besuchen Sie auch unseren Artikel: Urlaub in der Skihütte
Ein Hotel bietet häufig den Vorteil das ein Wellness-Bereich mit einer Saune oder einem Schwimmbad kostenlos mitgenutzt werden darf. Zudem bieten viele Hotels in Ski-Gebieten ein Halbpension-Verpflegung, manchmal sogar All Inclusive an. So muss im Ski-Urlaub nicht selber gekocht werden. Jeden Morgen steht ein leckeres Frühstück bereit und bietet eine gute Grundlage für den Tag auf der Piste. Meistens sind die Hotels nicht so abgelegen wie einzelne Berghütten und Einkaufsmöglichkeiten oder Restaurants sind schneller zu erreichen. Auch Apres Ski-Partys sind eher in Ortschaften zu finden.

Allerdings bietet auch eine einsame Berghütte ihren ganz eigenen Charme. Besonders bei Reisegruppen zwischen 6 – 10 Personen bieten sich diese Unterkünfte an. Zwar muss hier selber für die Verpflegung gesorgt werden, aber die Ruhe und Abgeschiedenheit sind ein einmaliges Erlebnis. Es ist beeindruckend morgens in einer weißen Winterlandschaft zu erwachen, keine Autos zu hören und den Blick ins Tal zu richten, wo die ersten Lifte schon Ski-Urlauber zu den Pisten befördern. Auch einer eigenen Apres Ski-Party auf dem eigenen Balkon steht nach einem aufregenden Tag im Schnee nichts im Wege. Laute Musik stört hier sicher niemanden.

Koffer packen für den Ski-Urlaub

Koffer packen für den Skiurlaub
Auch beim Winterurlaub gehört das Kofferpacken dazu. Bild: S_Photo / shutterstock

Wenn der Ski-Urlaub vor der Tür steht, dann müssen die Koffer gepackt werden. Am besten so, dass im Ski-Urlaub nichts fehlt und die Reisenden die Tage genießen können, ohne etwas zu vermissen. Am wichtigsten ist natürlich warme Kleidung und die Ski- oder Snowboardausrüstung. Unbedingt eingepackt werden sollten:

  • Lange Unterwäsche
  • Ski-Kleidung (Hose, Jacke, Schal, Handschuhe, dicke Socken, Funktionskleidung)
  • Sonnencreme
  • Kleidung zum Ausgehen oder feiern
  • Schlafanzug
  • Jacke und Skihose zum Wechseln
  • Wasser- und schneefeste Schuhe
  • Skier
  • Snowboard
  • Entsprechende Schuhe und Stöcke
  • Ski-Brille

Wer noch nie Ski oder Snowboard gefahren ist und keine eigene Ausrüstung besitzt, kann diese natürlich im Ski-Gebiet bei einigen Anbietern auch ausleihen. Häufig ist es aber empfehlenswerter sich mit gebrauchten Ausrüstungsgegenständen auszustatten, da die Verleihpreise für mehrere Tage recht teuer werden können und gebrauchte Artikel günstig angeboten werden. Die Recherche lohnt sich in jedem Fall.

Zudem sollten sich Ski-Urlauber schon im Voraus Gedanken darüber machen, ob das gesamte Gepäck im Auto untergebracht werden kann. Ansonsten können Dachträger oder Anhänger angemietet werden. Dies sollte allerdings frühzeitig geschehen. Auch Schneeketten für das Auto sind wichtig, da bestimmte Bereiche in Ski-Gebieten anderenfalls nicht erreicht werden können. Besonders bei der Mietung einer abgelegenen Berghütte sind Schneeketten unabdingbar.

Weitere Tipps

Die Hochsaison in den meisten Ski-Gebieten ist zu Beginn eines neuen Jahres. In ganz Deutschland sind zu dieser Zeit noch Ferien und fast alle Ski-Gebiete sind gut besucht. Natürlich beginnt die eigentliche Ski-Saison schon viel früher. Je nach Höhe der Ski-Region schon im Oktober oder November. Die Ski-Saison kann in alpinen Lagen bis in den frühen Mai andauern. In fast allen Ski-Gebieten gibt es zudem Schneekanonen, die auch bei geringem Schneefall dafür sorgen, dass alle Urlauber auf ihre Kosten kommen und die Pisten nutzen können.

Für Anfänger ist es empfehlenswerter nicht in der Hauptsaison zu fahren, da viele Skier und Snowboarder unterwegs sind und leider nicht überall Rücksicht genommen wird.

Zudem können die Kosten für einen Ski-Urlaub schnell die Höhe steigen, wenn vorher nicht bedacht wird, dass für jeden Tag Ski-Pässe erworben werden müssen, die in einigen Gebieten bis zu 50 € am Tag kosten können.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top