Portugal, Atlantik
Malerischer Blick auf den Atlantik, Bild: ver0nicka / shutterstock

Portugal – kleines Land mit grandioser Vielfalt

Die ausgesprochen gastfreundliche Küstennation im Südwesten Europas lässt keine Wünsche offen – und das, obwohl Portugal sich auf gerademal ein Viertel der Fläche Deutschlands erstreckt. Ein ideales Ziel für entspannte Rundreisen, vorausgesetzt, man kann dem Drang widerstehen, an Ort und Stelle zu verweilen. Denn wunderschön ist es hier im Grunde überall.

Portugal, Porto
Porto, Bild: artem evdokimov / shutterstock

Nicht ohne Grund hat Portugals Facettenreichtum dem Land 2018 den World Travel Award als „Europas schönstes Reiseziel“ eingebracht. Zu den bekanntesten Urlaubsregionen zählt sicher die Algarve, die mit traumhaften Stränden, bezaubernden Buchten und spektakulären Felsformationen an die Südküste lockt. Auf mehr als 850 km Atlantikküste finden sich aber noch jede Menge andere Möglichkeiten, einen großartigen Urlaub am Meer zu verbringen. Landauf, landab lassen sich türkisblaue Lagunen, bizarre Steilküsten und lange goldene Sandstrände entdecken. In den großen Flussmündungen des Tejo und des Sado schmücken zahllose Flamingos und Löffelreiher das Panorama.

Neben artenreichen Schnorchelbuchten und Tauchrevieren säumen erstklassige Surfspots die portugiesische Küste. In Figueira da Foz versprechen die längsten Wellen Europas endlosen Surfspaß, Riesenwellen sorgen vor Nazaré für ultimative Adrenalinstöße. Den „perfekten Rahmen“ für Surfer bilden die Röhrenwellen von Peniche.

Lissabon, Bild: TTstudio / shutterstock

Daneben stehen natürlich auch Kitesurfen, Parasailing und alle denkbaren anderen Salzwassersportarten auf dem Programm. Kletterrouten in den Kliffs, Küstenwanderwege und diverse Golfplätze mit Meereskulisse bieten trockene Sporterlebnisse am Atlantik. Oder man sucht fern aller Action einen der vielen ruhigen Fischerstrände auf, an denen man beim Sandburgen bauen, Baden oder Spazierengehen einfach nur die Seele baumeln lassen kann.

Wer allerdings aktiv sein will, braucht darauf auch im Inland nicht verzichten. Die vielfältigen Landschaften lassen alles mit sich machen, was der Outdoor-Sport verlangt. Wildbäche fordern in den Gebirgen zum Canyoning und Rafting heraus, geruhsamer geht es beim Kanuwandern auf den glasklaren Flüssen zu. Beim Klettern oder Paragliding kann man den Gebirgsmassiven Portugals auf besondere Weise Respekt zollen.
Wer lieber auf zwei Beinen unterwegs ist, findet jede Menge reizvoller Trekkingrouten.

Im Winter ist in den bis zu 2.000 Meter hohen Gebirgszügen der schroffen Serra da Estrela Skifahren möglich, was Sommerfreunde aber nicht von Portugal fernhalten sollte. Im Süden ist das ganze Jahr Verandawetter und so kann man auch die kulinarischen Köstlichkeiten des Landes stets im Freien genießen.
Früchte, Gemüse, Wein, Käse und Olivenöl bringt das Land in Spitzenqualität hervor. Nach fangfrischem Fisch oder einem mediterranen Eintopf passt zum Espresso immer noch ein traditionelles Puddingküchlein rein. Ein Glas Portwein rundet den Abend ab.
Apropos Portwein: nicht nur mit der Stadt Porto und ihren pittoresken Gässchen und historischen Bauwerken ist Kultur geboten. Überall im Land haben sich die verschiedensten Epochen und Architekturen verewigt, so lässt es sich nicht nur in Lissabon und Porto vortrefflich auf den Spuren der Vergangenheit wandeln.

Eine Portugalreise ist auch mit Inselfieber kein Problem. Da wäre zum einen die Blumeninsel Madeira, die mit ihrer Nähe zu Afrika milde Winter, angenehm warme Sommer und im Frühjahr ein unglaubliches Blütenmeer zu bieten hat.
Wirklich mitten im Atlantik ist man auf den Azoren. Für etwas wechselhafteres Wetter entschädigen die sensationellen Vulkanpanoramen und ein Bad in den heißen Quellen.

Aktuelles / Reiseberichte

Madeira, Meer

Madeira bietet atemberaubende Natur, eine faszinierende Berglandschaft und farbenfrohe Blumengärten. Die Insel sorgt mit einem wunderbaren Klima und einem sehr …

Reiseinformationen Portugal

Hauptstadt Lissabon
Staatsform einheitsstaatliche Republik
semipräsidentielle Demokratie
Währung Euro (EUR)
Fläche 92.212 km²
Bevölkerung ca. 10.310.000 (Schätzung 2016)
Sprachen Portugiesisch
Stromnetz 230 Volt, 50 Hz
Telefonvorwahl +351
Zeitzone UTC±0
UTC+1 (März bis Oktober)Azoren:
UTC-1
UTC±0 (März bis Oktober)

Gemäßigtes, maritimes Klima mit milden Wintern.