Khao Lak – Auszeit in atemberaubender Umgebung

Khao Lak

Üppiger Dschungel, bunte Unterwasserwelten und einige der Traumstrände Thailands mit Palmen und hellgelbem Sand – das ist Khao Lak! Obwohl die Region in den letzten Jahren an Bekanntheit dazugewonnen hat, ist sie noch immer ein Geheimtipp unter Thailand-Liebhabern. Was Khao Lak zu einem so speziellen Reiseziel macht? Wir verraten es Dir!

Der Traumstrand Khao Lak

Khao Lak
Bild: Muzhik / shutterstock

Der 25 Kilometer lange Strand Khao Lak liegt etwa 100 Kilometer nördlich von Phuket im Süden Thailands. Thailand zählt nach wie vor zu den beliebtesten Urlaubsregionen überhaupt. Die unglaublich schöne Natur und die freundliche Mentalität sind nur zwei von zahlreichen Gründen, warum viele Urlauber aus der ganzen Welt Jahr für Jahr wieder nach Thailand kommen.

Für viele dieser Urlauber zählt Khao Lak mit zu den schönsten Orten Thailands. Khao Lak ist ein wahrer Rausch für die Augen: Das saftige Grün des Dschungels kombiniert mit endlos wirkenden hellgelben Sandstränden und türkis-blauem Wasser erscheinen wie aus einer exotischen Filmproduktion. Hier werden Urlaubsträume wahr!

Diese atemberaubende Umgebung eignet sich wunderbar zum Entschleunigen. Vor allem Urlauber, die auf der Suche nach Entspannung und innerem Frieden sind, kommen nach Khao Lak.

Tauchparadies Khao Lak

Tauchen Thailand
Khao Lak ist ein Paradies für Tauchbegeisterte, Bild: papi8888 / shutterstock

Eine häufige Gemeinsamkeit der Urlauber, die man an den Stränden trifft? Die Leidenschaft für das Tauchen! Die Off-Shore Tauchgebiete in der Nähe von Khao Lak zählen zu den beliebtesten Tauchspots Thailands.

Tausende Fische schwimmen hier durch farbenfrohe Korallenriffe. Das Wasser ist warm genug, um viele Stunden im Meer zu verbringen. Wer mit einem Boot etwas weiter auf das offene Meer hinausfährt, wird großartige Tauchplätze finden: Zwischen Steilwänden und Höhlen stehen die Chancen gut auf riesige Fischarten wie Mantarochen oder Riffhaie zu treffen. Es gibt zahlreiche Tauchschulen, die Tagesausflüge in die Umgebung von Khao Lak anbieten. Mahlzeiten und Transport sind oftmals schon mit im angebotenen Preis dabei. Khao Lak ist auch eine optimale Location für Tauchanfänger, die ihren Tauchschein machen möchten.

Die besten Sehenswürdigkeiten in der Region um Khao Lak

In der Region Khao Lak gibt es viel zu sehen und zu unternehmen: Neben der atemberaubenden Natur gibt es zahlreiche Märkte, Sehenswürdigkeiten und Strandabschnitte, die definitiv einen Besuch wert sind.

Khao Lak Strandhopping

Strandhopping Khao Lak
Bild: Ozerov Alexander / shutterstock

Die Region Khao Lak ist bekannt für ihre Traumstrände. Besucher sollten daher auf jeden Fall einen Tag für Strandhopping entlang der 25 Kilometer langen Traumküste einplanen. Ein guter Ausgangspunkt ist der Khao Lak Beach. Von hier aus geht es weiter zu den Stränden der beliebten Urlaubsorte Nang Thong und Bang Nian.

Der längste Strand der Region ist der Khuk Khak Beach. Zu den traumhaften weißen Sandstränden mit Kokospalmen zählen die Strände Coconut Beach und White Sand Beach. Am einfachsten kommst Du mit einem gemieteten Roller von Strand zu Strand. Wenn Du an den Strandbars den einen oder anderen Cocktail genießen möchtest, kannst Du aber auch auf die öffentlichen Sammeltaxis zurückgreifen.

Tempel und Buddha-Statuen

Bild: Muzhik / shutterstock

Thailand ist bekannt für seine unglaublichen Tempelanlagen und auch in der Region Khao Lak findet man viele größere und kleinere Tempel, von denen man während seiner Reise zumindest einen besuchen sollte. Einer der schönsten Tempel ist der Khuk Khak. In der grünen Anlage kannst Du die goldene Pracht des Tempels bestaunen und vielleicht sogar einen der Mönche des Tempels antreffen. Neben den Tempeln ist Thailand bekannt für seine riesigen Buddha-Statuen. Einer dieser unglaublichen goldenen Statuen ist der Big Buddha von Bang Sai, der sich in der Tempelanlage Wat Samnak Song Dok Daeng befindet.

Tsunami-Geschichte

Der Tsunami von 2004 hat Thailand tief erschüttert und entlang der Küste findet man viele Denkmäler und Museen, die an das Unglück von damals erinnern. Eines der beeindruckendsten Denkmäler ist das Tsunami Boat 813. Das Polizeiboot war 2004 im Ort Bang Nian vom Tsunami angespült worden. Neben dem Boot kann man hier auch eine kleine Ausstellung mit Bildern und Erklärungen zum Tsunami von 2004 besuchen. Ein weiteres Denkmal ist das Ban Nam Khem Tsunami Memorial im gleichnamigen Ort. Es liegt direkt an der Küste und man hat von dort aus einen tollen Ausblick über die Insel Koh Kho Khao. Da die Region sehr stark von dem Tsunami getroffen wurde, gibt es hier heute noch zahlreiche weitere Denkmäler, die an die schreckliche Flutwelle von 2004 erinnern.

Märkte und Nachtmärkte

Lam Ru Nationalpark
Strand im Lam Ru Nationalpark, Bild: RiSchmid / shutterstock

Wer nach Thailand kommt, sollte mindestens einmal einen der farbenfrohen Märkte aufsuchen. In der Region Khao Lak gibt gleich mehrere dieser faszinierenden Ansammlungen von Ständen, die Waren aller Art verkaufen. Der Bang Niang Nachtmarkt ist montags, mittwochs und samstags geöffnet. Am späten Nachmittag kannst Du hier mit Deiner Shoppingtour starten und Dich von dem bunten Treiben mitreißen lassen.

Neben typisch thailändischem Essen (unbedingt das Pad Thai hier probieren) findest Du auch Kleidung und viele Souvenirs. Auf dem Build Market, der nur ca. fünf Minuten vom Nachtmarkt entfernt liegt, kannst Du durch Shops in alten Schiffscontainern schlendern und manchmal auch bei einem Drink der Live-Musik lauschen.

Naturschauspiel Wasserfälle

Wasserfall Khao Lak
Wasserfall im Ton Chong Fa Park, Bild: Iammotos / shutterstock

Wer etwas Abwechslung vom Schwimmen im Meer benötigt, sollte einen der unglaublich schönen Wasserfälle der Region besuchen. Zu empfehlen sind der in sieben Stufen unterteilte Ton Chong Fa Wasserfall oder der in Regenbogenfarben leuchtende Sai Rung Wasserfall.

Extra-Tipp: Du bist nach all den Abenteuern etwas müde und verspannt? Nirgendwo sonst auf der Welt bekommt man so günstige, qualitativ hochwertige Thai-Massagen wie in Thailand!

5/5 (1 Review)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.