Montag, Mai 25, 2020
Start Asien Shanghai - die Stadt der vielen Wolkenkratzer

Shanghai – die Stadt der vielen Wolkenkratzer

Shanghai, die moderne Millionenmetropole ist mit ihren fast zwanzig Millionen Einwohnern die größte Stadt in China und besitzt den größten Hafen der Welt. Besonders beeindruckend an der Stadt sind die vielen riesigen Gebäude und Wolkenkratzer.

Der Shanghai Tower – über den Dächern der Stadt

Shanghai Tower
Shanghai Tower, Bild: Vladimir ZH / shutterstock

Der gigantische Wolkenkratzer ist eines der wichtigsten Wahrzeichen von Shanghai. Mit einer Höhe von insgesamt 632 Metern ist er das größte Gebäude von China und das drittgrößte Gebäude mit der höchsten Aussichtsplattform der Welt. Der Tower hat 128 Etagen sowie fünf weitere Etagen, die sich im Keller befinden.

Mit dem schnellsten Aufzug der Welt können Besucher die Aussichtsplattform in der 118. Etage in einer Höhe von 546 Metern in nicht einmal einer Minute erreichen. Ein weiterer Aussichtspunkt befindet sich in der 121. Etage in einer Höhe von 562 Metern und bietet Besuchern einen atemberaubenden Ausblick über die riesige Stadt und die vielen Wolkenkratzer, die mit ihren mindestens 15 Metern Höhe eher winzig und wie Spielzeug wirken.

Der Yu Yuan Garten – eine Oase zum Erholen in Shanghai

Der über 400 Jahre alte Yu Yuan Garten gehört zu den bekanntesten Gärten des Landes und steht seit 1982 sogar auf der Liste der Denkmäler von China. Er ist seit 1961 für die Öffentlichkeit zugänglich und zieht täglich nicht nur etliche Touristen an, sondern auch viele Einheimische, die hier Ruhe und Erholung suchen.

Der Park ist circa 20.000 Quadratmeter groß und in sechs Bereiche aufgeteilt mit verschiedenen Hallen, traditionellen Gebäuden, angelegten Teichen mit Goldfischen, Steingärten, Pavillons, Brücken und einer faszinierenden Pflanzenwelt. Der älteste Baum soll der Gingko-Baum sein. Er wurde mit der Entstehung des Gartens vor über 400 Jahren gepflanzt.

Ebenfalls beeindruckend ist der über zwölf Meter hohe Felsen aus Kalkstein mit seinen Höhlen und Wegen sowie das Herzstück des Gartens, der über drei Meter hohe und fünf Tonnen schwere Jadestein. Er ist nicht nur durch seine 72 Löcher ein interessantes Fotomotiv, sondern bekommt eine magische Erscheinung, wenn ein Räucherstäbchen unter den Stein gehalten wird. So steigt aus allen Löchern der Qualm empor. Wie ein einzigartiger Springbrunnen wirkt er, wenn von oben Wasser über den Stein fließt.

Direkt vor dem Eingang des Gartens befindet sich das älteste Teehaus von Shanghai, das Huxinting und liegt in der Mitte eines großen Sees. Zu erreichen ist es über eine Zickzack-Brücke, die extra so gebaut wurde, um böse Geister fernzuhalten. Die Chinesen glauben nämlich, dass Geister sich nur geradeaus fortbewegen können. Ebenfalls vor dem Eingang des Gartens befindet sich der Yu Yuan-Basar mit etlichen Ständen und Souvenirgeschäften.

Der Jin Mao Tower – purer Nervenkitzel

Jin Mao Tower
Der Jin Mao Tower, Bild: Bill Perry / shutterstock

Der über 420 Meter hohe Wolkenkratzer gehört mit seinen 88 Etagen zwar nicht zu den größten Gebäuden Shanghais, ist aber dafür nicht weniger aufregend. Das Gebäude wurde im Jahre 1998 fertig gebaut und ist mit etwa 20 Rolltreppen und mehr als 60 Fahrstühlen ausgestattet. In der 57. Etage befindet sich ein Schwimmbad in einer Höhe von 250 Metern und ist somit das höchste Schwimmbad in einem Gebäude weltweit. Zwei Aufzüge befördern die Besucher in gerade einmal 45 Sekunden in die 88. Etage zur Indoor-Aussichtsplattform in einer Höhe von circa 340 Metern, die mit einer Größe von etwa 1.500 Quadratmetern Platz für mehr als 1.000 Gäste bietet.

Draußen vor der Fensterfront der Plattform befindet sich ein 60 Meter langer und 1,20 Meter breiter Steg. Wer mutig ist, kann nur an einem Seil befestigt und mit Klettergeschirr den Steg entlang spazieren.

Ein weiteres kleines Highlight des Towers ist die Poststation, die sich ebenfalls in der 88. Etage befindet. So haben Besucher die Möglichkeit, ihren Liebsten eine Ansichtskarte mit Grüßen direkt von der Aussichtsplattform zu schicken.

Der Bund (Waitan) – die bekannteste Uferpromenade von China

Bei einem Besuch in Shanghai sollte ein Spaziergang entlang der fast drei Kilometer langen Uferpromenade nicht fehlen. Es ist das Wahrzeichen und Herzstück der Stadt und lädt beim Schlendern mit vielen Geschäften und Restaurants zum Shoppen und Verweilen ein. Die historischen Gebäude entlang der belebten Uferpromenade sind ebenso beeindruckend, wie die faszinierende Skyline auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses. Besonders abends, wenn alles beleuchtet ist, bietet sich dem Besucher ein fantastisches Bild. Die schönsten Bilder lassen sich von der Waibaidu-Brücke machen.

Zum Erholen nach dem Spaziergang an der Promenade bietet sich eine Bootsfahrt auf dem Huangpu-Fluss an oder eine Pause am nördlichen Ende der Promenade. Dort befindet sich eine kleine, liebevoll angelegte Grünanlage.

Ein weiteres kleines Erlebnis ist die Tunnelfahrt. In nicht einmal fünf Minuten gelangen Besucher begleitet von bunten Lichtern auf die andere Uferseite, auf der sich die größten Gebäude von Shanghai befinden, der Shanghai Tower, das Shanghai World Financial Center und der Fernsehturm von Shanghai, der Oriental Pearl Tower.


0/5


(0 Reviews)

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Letzte Beiträge

Urlaub in Dänemark

Dieser Text ist eine bezahlte Anzeige. Dänemark ist eines der beliebtesten deutschen Reiseziele überhaupt. Und das aus gutem Grund. Denn die skandinavische Halbinsel wartet nicht...

Natur und Kultur entdecken im Reiseland Thüringen

Im Norden von Thüringen verzaubern die waldreichen Harzhöhen Naturbegeisterte mit einem weiten Wanderwegenetz. Die pulsierenden Städte Gera, Weimar und Erfurt locken mit einer bunten...

Bora Bora – Traumhaftes Eiland in der Südsee

Eines der schönsten Urlaubsziele in der Südsee ist das Atoll Bora Bora, das sich rund 260 Kilometer nördlich von Tahiti befindet. Die Gebirgsinsel, die...

Lieblingsland Österreich – Jenny & Olli von Far-from-Home

Kein Land besuchen wir so oft wie Österreich. Genauer gesagt das Bundesland Tirol. Jedes Mal, wenn wir die Landesgrenze von Deutschland nach Österreich überschreiten...
0/5 (0 Reviews)