• Menu
  • Menu
Chinesische Mauer in China
Die chinesische Mauer, Bild: aphotostory / shutterstock

China – Ein Land der Superlative

China, das flächenmäßig viertgrößte Land der Erde ist ausgesprochen vielseitig und hat seinen Besuchern einiges zu bieten.

Die abwechslungsreiche Landschaft ist vor allem im Westen geprägt von hohen Gebirgsketten und Hochplateaus, während sich im Süden und Osten Küsten mit teilweise tropischem oder subtropischen Klima finden, die zum Baden einladen. Aber auch Steppen und Wüsten sowie beeindruckende Flusslandschaften gehören zu China. Wer die einzigartige Natur Chinas entdecken will, hat also zahlreiche Möglichkeiten.

Peking Skyline
Blick auf die Skyline von Peking, Bild: linlypu/shutterstock

Das vom Himalaya und Kunlun Shan umgebene Tibetische Hochland fasziniert mit weiten Graslandschaften und schönen tibetischen Klöstern. Ein besonderer Besuchermagnet ist die Provinz Sichuan. Sie lockt mit zahlreichen Attraktionen, zu denen unter anderem die tiefblauen Seen und die tosenden Wasserfälle des Landschaftsparks Jiuzhaigou-Tal gehören. Auch der Nationalpark Huanglong mit seinen Kalkablagerungen und den türkis schimmernden Sinterbecken sowie der große Buddha von Leshan – die größte Buddha-Statue aus Stein – sind einen Besuch wert. In der Provinzhauptstadt Chengdu können Besucher schließlich noch das chinesische Nationalsymbol in der Panda-Aufzuchtstation bewundern.

Aber nicht nur der Panda gehört zur einzigartigen Fauna Chinas. Aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen verfügt China über eine ausgesprochen reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt, die in den zahlreichen Nationalparks des Landes Schutz findet.

Reizvoll sind auch die Karstlandschaften in Südchina, insbesondere die Gesteinsformationen bei Guilin und die natürlichen Skulpturen des Shilin-Steinwaldes.

Die Provinz Sichuan in China, Bild: sanyanwuji/shutterstock

Selbstverständlich steht China auch für imposante Bauwerke wie die Chinesische Mauer, die sich über mehr als 20000 Kilometer durch das Land zieht. Sie zählt wie auch die in der Nähe der Stadt Xi’an gelegene Grabanlage des Kaisers Qin Shihuangdi mit ihrer riesigen Terrakotta-Armee zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten.
Ebenso gehören die pulsierenden Metropolen zu China. In den zahlreichen Megacitys des bevölkerungsreichsten Landes begegnen sich Tradition und Moderne, was oft interessante Kontraste verspricht. So findet man in der Hauptstadt Peking die Verbotene Stadt mit dem Kaiserpalast aus dem 15. Jahrhundert ebenso wie moderne Wolkenkratzer. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen der Tian’anmen-Platz, der Himmelstempel und die Ming-Gräber. Eine weltbekannte kulinarische Spezialität der Stadt ist die Peking-Ente, die man sich hier nicht entgehen lassen sollte.

Siehe auch  Okinawa / Ryukyu-Inseln – Urlaubsparadies in Japan

China ist ein faszinierendes Reiseziel, das Tradition und Moderne nahtlos verbindet. Mit einer Geschichte, die sich über Jahrtausende erstreckt, und einer beeindruckenden Vielfalt an Landschaften und Kulturen bietet China unzählige Erlebnisse für Reisende. In diesem Artikel stelle ich Ihnen einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und praktischen Tipps für Ihre Reise vor.

Die beliebtesten Städte in China

Beijing – Die Hauptstadt voller Geschichte

Beijing, die Hauptstadt Chinas, ist ein Muss für jeden China-Reisenden. Hier befinden sich einige der bedeutendsten historischen Stätten des Landes:

  • Die Verbotene Stadt: Ein majestätischer Palastkomplex im Herzen Pekings, der einst den Kaisern der Ming- und Qing-Dynastien vorbehalten war.
  • Der Tiananmen-Platz: Einer der größten öffentlichen Plätze der Welt, umgeben von monumentalen Gebäuden wie dem Mausoleum von Mao Zedong und dem Nationalmuseum von China.
  • Der Himmelstempel: Ein beeindruckendes Beispiel chinesischer Architektur und Symbol für Pekings reiche spirituelle Geschichte.

Weitere Informationen und Tickets finden Sie auf der offiziellen Tourismus-Webseite von Beijing.

Shanghai – Das pulsierende Herz der Moderne

Shanghai ist bekannt für seine atemberaubende Skyline und sein dynamisches Stadtleben. Zu den Highlights gehören:

  • Der Bund: Eine malerische Uferpromenade mit kolonialen Gebäuden, die einen spektakulären Blick auf die moderne Skyline von Pudong bietet.
  • Der Oriental Pearl Tower: Ein ikonischer Fernsehturm mit Aussichtsplattformen, die einen unvergleichlichen Blick auf die Stadt bieten.
  • Die Altstadt von Shanghai: Ein faszinierender Kontrast zur modernen Stadt mit traditionellen chinesischen Gärten und historischen Gebäuden.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Tourismus-Webseite von Shanghai.

Siehe auch  Manila - an dieser Stadt kommt auf den Philippinen niemand vorbei

Xi’an – Die Wiege der chinesischen Zivilisation

Xi’an ist bekannt als Startpunkt der antiken Seidenstraße und Heimat der weltberühmten Terrakotta-Armee:

  • Die Terrakotta-Armee: Diese archäologische Stätte beherbergt Tausende lebensgroßer Terrakotta-Soldaten, die das Grab des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang, bewachen.
  • Die Stadtmauer von Xi’an: Eine der am besten erhaltenen Stadtmauern Chinas, die einen fantastischen Blick auf die Stadt bietet.
  • Die Große Wildganspagode: Ein bedeutendes buddhistisches Bauwerk aus der Tang-Dynastie.

Besuchen Sie die Tourismus-Webseite von Xi’an für mehr Details.

Guilin – Naturwunder im Süden Chinas

Guilin ist berühmt für seine atemberaubende Karstlandschaft und idyllischen Flusslandschaften:

  • Der Li-Fluss: Eine Bootsfahrt auf dem Li-Fluss bietet malerische Ausblicke auf beeindruckende Karstberge und traditionelle Dörfer.
  • Die Longji-Reisterrassen: Diese spektakulären Terrassenfelder bieten einen Einblick in das traditionelle landwirtschaftliche Leben und sind besonders im Frühling und Herbst atemberaubend.

Weitere Informationen finden Sie auf der Tourismus-Webseite von Guilin.

Praktische Tipps für Ihre Reise nach China

  1. Visum: Stellen Sie sicher, dass Sie rechtzeitig ein Visum für China beantragen. Die Anforderungen variieren je nach Nationalität.
  2. Sprache: Obwohl in touristischen Gebieten oft Englisch gesprochen wird, ist es hilfreich, einige grundlegende Mandarin-Phrasen zu lernen oder eine Übersetzungs-App zu verwenden.
  3. Währung: Die offizielle Währung ist der Chinesische Yuan (CNY). Es ist ratsam, etwas Bargeld mitzuführen, da nicht überall Kreditkarten akzeptiert werden.
  4. Internet und Kommunikation: In China sind einige internationale Webseiten und Dienste gesperrt. Nutzen Sie VPN-Dienste, um Zugang zu benötigten Seiten zu erhalten.

Mit den großen Strömen Jangtsekiang, Mekong und dem Gelben Fluss verfügt China zudem über faszinierende Flusslandschaften, die per Boot erkundet werden können.

Typisch für das Land sind zudem Teeplantagen und Reisterrassen, Pagoden und Tempel und freundliche Menschen. Um die Kultur des Landes kennenzulernen, empfiehlt sich zum Beispiel ein Abstecher in die Dörfer sowie die Teilnahme an regionalen Festen oder auch an einer traditionellen Teezeremonie. Den China-Reisenden erwarten auf jeden Fall eine Menge interessanter Eindrücke.

Reiseinformationen China

Hauptstadt Peking
Staatsform Republik, Sozialistisches Einparteiensystem
Währung Renminbi (CNY)
Fläche ca. 9.596.960 km²
Bevölkerung ca. 1.379.303.000 (Stand 2017)
Sprachen Chinesisch
Stromnetz 220 Volt / 50 Hz
Telefonvorwahl +86
Zeitzone UTC+8
UTC+3 (März bis Oktober)