• Menu
  • Menu
Filicudi
Blick auf Filicudi, Bild: EugeniaSt / shutterstock

Entspannter Urlaub auf der Insel Filicudi

Die traumhaft schöne Insel Filicudi liegt im Tyrrhenischen Meer vor der Nordküste Siziliens. Sie stieg vor Jahrhunderten aus dem Meer hervor und besticht durch ihre einzigartige Landschaft. Die Insel ist einer der sieben Liparischen Inseln von Sizilien. Märchenhafte Grotten, ein türkisblaues Meer und lange Wanderwege ziehen die Touristen auf die Insel. Auch Menschen, die die Ruhe suchen, sind hier absolut richtig.

Die magische Aura der Insel lässt die Menschen herunterkommen und die Gedanken an den alltäglichen Stress verschwinden. Auf der Insel bleibt man von dem Massentourismus verschont. Das glasklare Meer lädt zum Schwimmen und zum Tauchen ein. Die Insel ist Teil des Unesco-Weltkulturguts. Hier kann Urlaub alleine oder mit der ganzen Familie gemacht werden. Sportler suchen die Insel auf, um Wassersport zu betreiben. Vor allem auch für Naturliebhaber ist diese Insel ein absoluter Traumort. Auch Menschen, die nach einem ruhigen Ort suchen, wo sie sich entspannen und erholen können, sind auf der Insel Filicudi richtig. Ebenso Geschichtsliebhaber können sich auf dieser Insel austoben und inspirieren lassen.

Der Mittelpunkt der Insel

Wer einkaufen gehen möchte, geht zum Filicudi Porto. Das Filicudi Porto ist ein nettes, kleines Fischerdorf. Läden für den täglichen Gebrauch können hier besucht werden. Auch einen Kleidungsladen gibt es in diesem Dorf. Natürlich können hier auch Restaurants besucht werden. Eine Apotheke gibt es ebenfalls.

Ferien auf Filicudi

Die kunterbunte Unterwasserwelt lädt zu einem Tauchausflug ein. Auch ein Ausflug auf den Monte Fossa delle Felci kann unternommen werden. Der Monte Fossa delle Felci ist ein inaktiver Vulkan, der 774 m hoch ist. Diesen kann man über Wanderwege erreichen und besichtigen. Das Capo Graziano ist ein Kap auf der Insel. Es handelt sich hierbei um ein prähistorisches Dorf. Überreste der Bronzezeit können hier bewundert werden. Auf der Landseite des Capo Graziano findet man eine Siedlung, die Reste von über 20 historischen Hütten beinhaltet. Es wird vermutet, dass diese Siedlung um die 2.200–1.700 v. Chr entstand. Allgemein konnten auf der Insel viele Funde aus frühere Zeit geborgen werden. Eine Insel voller Geschichte, Kultur und atemberaubender Natur.

Siehe auch  DLT Travel – Die Italien-Experten

Das Dorf mit der ruhigen Atmosphäre

Filicudi auf den Liparischen Inseln
Traumhafte Natur, Bild: Giuma / shutterstock

Das Pecorini a Mare ist ein kleines Fischerdorf, welches von einer atemberaubenden und ruhigen Atmosphäre umgeben ist. Es liegt in einer kleinen Bucht der Insel. Umgeben ist das Fischerdorf von steilen Hängen und felsiger Landschaft. Die traditionell gestalteten Häuser sind bestens geschützt gegen die Sonne, die hier hauptsächlich strahlt. Die meisten Häuser besitzen mit Strohdächern bedachte Terrassen. Besonders die Gärten der Häuser stechen einem ins Auge. Sie sind befüllt mit Kakteen und anderen ausdrucksstarken Pflanzen. Von den Häusern hat man einen hervorragenden Blick auf das Meer. Es gibt die tolle Möglichkeit, in einem nachhaltigen und ökologischen Haus den Urlaub zu verbringen.

Freizeitaktivitäten

Wer die mediterrane Küche liebt, ist hier absolut richtig. Ein Restaurantbesuch ist hier ein Muss. Das Restaurant La Sirena bietet nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch eine wundervolle Aussicht auf das Meer. Auch Bootstouren können hier unternommen werden. Bootstouren sind nicht nur tagsüber möglich. Es werden auch Bootstouren in der Nacht angeboten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, im Dunkeln mit dem Boot rauszufahren. Die Grotta del Bue Marino ist ein absoluter Anziehungsort von Touristen. In dem Höhlensystem lebte zur früheren Zeit eine Mönchsgruppe. Nun kann die Grotta del Bue Marino von Touristen besichtigt werden. Die Höhle besteht aus zwei Teilen, die beide besichtigt werden können. Die Wasserhöhle weist mehrere kleine Süßwasserseen auf. In der Höhle können Stalaktiten und Stalagmiten begutachtet werden. Auch Zeichnungen aus früheren Zeiten wurden in der Höhle gefunden. Wer sich für die Geschichte interessiert, kann auch das Museo di Filicudi besuchen gehen. Das Museum besitzt fünf Ausstellungshallen. Hier findet man Informationen zur Entwicklung der Insel.

Siehe auch  Langensee in der Schweiz

Zeit am Meer

Die meisten Touristen kommen wegen der Natur und dem Strand auf die Insel. Besonders beliebt ist der Strand Le Punte. Dieser liegt im Süden der Insel und bietet ein unglaubliches Badeerlebnis. Hier hat man seine Ruhe und kann seiner Seele freien Lauf lassen. Der Strand ist optimal zum Tauchen geeignet. Den Sonnenuntergang sollte man sich hier definitiv nicht entgehen lassen. Der Kieselstrand erstreckt sich mehrere Meter von der Mole bis hin zum Capo Graziano.

Lust auf Urlaub geweckt?

Vor allem für Leute, die mal eine Auszeit benötigen, ist dieser Urlaubsort optimal. Kein großer Trubel oder Massentourismus. Auf dieser Insel kann der Urlaub ungestört genossen werden.