Donnerstag, Oktober 29, 2020
Start Europa Wintertouren in Schweden

Wintertouren in Schweden

Du bist gerade dabei deinen nächsten Urlaub zu planen? Du möchtest deine freie Zeit draußen in der Natur verbringen, Action und Abenteuer erleben? Dann sollte dein nächstes Reiseziel unbedingt nach Schweden führen!

Glasklare Luft, weitläufige Landschaften mit großen Seen und zauberhafte Farben…das beschreibt die ersten Eindrücke Schwedens. Schweden ist eins der skandinavischen Länder und bietet wunderschöne Fjorde und Nationalparke, zahlreiche Naturschönheiten und gigantische Wasserfälle, die deine Reise dahin lohnenswert macht! Mehr als die Hälfte der Landfläche ist bewaldet und veranschaulicht die Ursprünglichkeit der Natur. Schweden überrascht mit vielfältiger Natur, hohe Berge im Norden und tiefe Wälder. Besonders faszinierend ist die Mitternachtssonne und die Nordlichter, welche ein unglaublich tolles Lichtspektakel bieten, was man so mit Sicherheit noch nirgends gesehen hat. Ebenso beeindruckend sind die Weite und Einsamkeit, die einen mit der Natur noch näher in Verbindung bringen. Auch können einem gelegentlich andere Naturliebhaber über den Weg laufen – in Schweden begegnen einem die Menschen so unkompliziert und freundlich. Es müssen nicht immer Palmenstrände, große Hotels oder mediterranes Flair sein. Die Natur hat meist noch so viel mehr zu bieten, man muss es nur einmal ausprobieren. Vor allem im Winter gibt es besonders tolle Möglichkeiten das Land und seine magischen Landschaften zu erkunden. In den kalten Monaten, in denen der Schnee in der Sonne glitzert erscheint die Natur gleich doppelt so schön und noch einsamer. Ob Aktivurlaub oder Trekkingabenteuer – in Schweden ist für jeden etwas dabei.

Hüttentour

Die Hüttentouren im Winter bieten ein unvergessliches Erlebnis: mit Ski oder Schneeschuhen fährt oder wandert man durch die fantastische Bergwelt, über durchgefrorene Flüsse und Seen während einem links und rechts die schneebedeckten Gipfel und gigantischen Gletscher umgeben. Man zieht in mehreren Etappen von Berghütte zu Berghütte. Wildnis pur! Solch eine Ruhe und Stille gibt es nur fernab der Zivilisation. Besonders romantisch und einzigartig sind die Nordlichter, welche man oberhalb des Nordpolarkreises bei klaren Nächten zu sehen bekommen kann. Man erlebt ungestörte Einsamkeit in Eis und Schnee, strahlende Sonnentage beim Wandern und nachts Schneetreiben während man sich vor dem Kamin in der Hütte aufwärmt. Eine schöne Entspannung bietet auch eine Sauna, welche in manchen Berghütten zur Verfügung steht.

Winterzelten

Wer es noch abenteuerlicher haben will, hat die Möglichkeit eine Zelttour zu buchen. Dabei ist man in der arktischen Landschaft autark mit dem Winterzelt auf Tour. Das Gepäck wird dabei in Pulkas befördert. Diese ist eine Art Schlitten, auf dem Gepäck von Tieren wie Rentiere und Huskys oder auch von Mensch gezogen wird. Mit einem Kocher und passendem Geschirr wird in der weißen Schneelandschaft das Essen zubereitet und bei strahlenden Nordlichtern genossen. Die Zelte und Schlafsäcke sind für den Winter ausgelegt – also keine Sorge, du wirst gut gewärmt. Mit dem Zelt erlebt man die Unabhängigkeit von der Außenwelt und alles was benötigt wird, ist in den Pulkas verstaut. Wer kann schon von sich behaupten, dass er mitten in den Bergen an den schönsten Plätzen Schwedens im Zelt übernachtet hat?!

Huskytour

Huskytour Schweden
Mit Huskys auf Wintertour durch Schweden, Bild: Alexandre Mottet / shutterstock

Sobald der erste Schnee fällt und das Wasser der Seen zu gefrieren beginnt, ist es Zeit die Huskys loszulassen! Die Wintertouren mit Begleitung durch Huskys bietet dir ein tierisches Erlebnis. Dein Traum ist es schon immer einmal gewesen dich von Huskys ziehen zu lassen oder selbst mal den Huskyschlitten zu lenken? Die Wintertouren in Schweden können dir deinen Traum erfüllen. Huskys haben ein Urvertrauen zu jedem Menschen, wollen unbedingt beim Ziehen der Pulkas helfen und sind extrem verschmust. Sie sind freundliche und zuverlässige Gesellen, die schnell dein Herz erobern werden. Mit Schneeschuhen erkundest du die fantastische Winterlandschaft und die süßen Naturburschen unterstützen und begleiten dich. Gerade bergauf sind sie eine sehr große Hilfe, da sie die Menschen mit ihrem Fleiß und ihrer Kraft tatkräftig unterstützen.

In den Bergen leben auch andere wilde Tiere wie Bären und Wölfe. Doch sind diese meist viel zu scheu in die Nähe der Menschen zu kommen und stellen auch keine Bedrohung bei gegenseitigem Respekt dar. Des Weiteren sind Elche, Moorschneehühner, Rentiere, Polarfüchse und Vielfraße in Schweden beheimatet. Diese wirst du gelegentlich zu sehen bekommen.

Orte zum Erkunden

Kungsladen, Schweden
Fluß am Königsweg in Schweden, Bild: Viktorishy / shutterstock

Wintertouren empfehlen sich besonders im Norden Schwedens zum Beispiel entlang des Kungsleden, der Königsweg. Er ist ein weltweit sehr bekannter Weitwanderweg, der im Gegensatz zu anderen Wanderwegen gerade im Winter kaum von Menschen erkundet wird. Während der Wanderung wirst du von weiten Tälern, mächtigen Flüssen, imposanten Bergen, ganz viel Wald und herrlichen Seen umgeben. Der Kungsleden kann auf südlicher als auch nördlicher Seite erkundet werden.

Ebenso schön lässt es sich mit den Huskys durch das Vindelfjäll wandern. Dies ist ein schwedisches und zugleich Europas größtes Naturreservat, welches sich im Nordwesten in Schwedisch-Lappland, genauer in der der Provinz Västerbottens län befindet. Das Vindelfjäll ist 560.000 Hektar groß, was einer doppelt so großen Fläche des Saarlandes entspricht. Es besteht aus Birken- und Fichtenwäldern, baumloser Tundra, einigen Gletscher und Seen.

Allgemein eignen sich in Schweden alle Regionen zum Wandern. Auch sind die Wege gut ausgeschildert und werden von vielen Mensch aus aller Welt besucht. Ebenso sind einige Rastplätze entlang der Wanderwege vorgesehen. Wer es aber lieber in Stille mag, kann seine Pausen abseits der offiziellen Schutzhütten und Feuerstellen planen.

Etwas abenteuermutiger wird dann der Sarek Nationalpark. Dieser ist der größte Nationalpark Schwedens und befindet sich im Schwedisch Lappland. Hohe Gipfel, Gletschertäler, Bergmassive und rauschenden Stromschnellen umgeben dich während deiner Wintertour. Mit einem Wanderstart ab dem Kungsleden erlebt man die weltbekannten Berge Nammasj und Skierfe. Mit Überquerung des Deltas des Flusses Rapaädno bekommt man die ersten schroffen Gipfel des Nationalparks zu sehen. Im Herzen des Sarek-Nationalsparks, vorbei durch enge Täler, über gefrorene Seen und Flüsse, über Hochebenen, vorbei an Gletschern und durch enge Täler herrscht Abgeschiedenheit und Einsamkeit, fernab der Zivilisation.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und lassen Sie sich von schönen Reisezielen inspirieren:

Letzte Beiträge

Die Nordsee – ein Reiseziel mit Charme

Ausgedehnte Strände, weite Landschaften und eine Luft, die den Geschmack des Meeres in sich trägt, so präsentieren sich die Küstengebiete der Nordsee. Insbesondere das...

Helsingborg – Perle am Öresund

Helsingborg: Die Stadt sitzt an der schmalsten Stelle des Öresund, nur wenige Minuten per Fähre vom dänischen Helsingør entfernt. Weite Felder mit prächtigen Höfen,...

Gesund und fit durch die kalte Jahreszeit

Ein Wellnessurlaub ist nicht nur eine gute Idee, um dem trüben Schmuddelwetter in Deutschland zu entfliehen. Der Urlaub bietet mit verschiedenen Bädern, Massagen und...

Wir verlosen 3 Masketiere von immermaskiert.com

Kennst Du diese Situation? Du stehst vor der U-Bahn oder vor dem Bäcker und stellst fest – Ups, ich habe meine Alltagsmaske vergessen… Die Schlüsselanhänger mit...