Schweden, Strand
Schwedens Strände sind schön und sind nicht zu überlaufen, Bild: Micael Carlsson / shutterstock

Schweden, die nordische Schönheit – verlockend und liebenswert

Paradiesische Strände, prächtige Höfe, Felsen, Buchten und wundersame Gärten gepaart mit dem berühmten Astrid-Lindgren-Charme: Schweden gewährt fantastische Ausblicke. Anheimelnde Holzhäuser setzen mit ihren frischen Farben heitere Akzente in eine weithin einsame Landschaft. Naturschauspiel oder Oper, Museum oder verträumtes Hinterland, quirliges Stadtleben oder wohltuende Auszeit – im Land des Nordlichts und der Mitternachtssonne ist für jeden etwas dabei.

Zwischen dem städtischen Süden und dem rauen Norden lässt Schweden keine Wünsche offen. Das Land ist ein Paradies für Radfahrer, Angler und Wanderer. Wassersportbegeisterte werden ebenso wenig enttäuscht wie Snowboarder oder Freunde aufregender Hundeschlittenfahrten. Kein Wunder, dass sich die meisten Schwedenurlauber in Outdooraktiviäten stürzen. Die beliebteste Reisezeit liegt in den Sommermonaten zwischen Juni und September sowie zwischen Januar und März. Während Naturliebhaber die atemberaubende Landschaft genießen, erobern Kulturhungrige die reizvollen Städte des Landes und verweilen in muckligen Cafés. In der warmen Jahreszeit tummeln sich die Urlauber vornehmlich im Süden des Landes. Die Region Skane mit den beliebten Urlaubsorten Lund, Ystad und Falsterbo gewährt großartigen Urlaubsspaß. Idyllische Uferstädtchen, farbenfrohe Bootshäfen und einladende Strandcafés erwecken Ferienatmosphäre. Indes laden Härjedalens endlose Wälder oder das Landschaftsjuwel Dalarna zu einer erholsamen Auszeit ein. Wer nach Schweden reist, streift bald im wunderbaren Takt der Ruhe und Gelassenheit.

Blick auf Gamla Stan, die Altstadt Stockholms, Bild: S-F / shutterstock

Zwischen Schären, Küsten und den unzähligen Seen Schwedens wird der Strandurlaub zu einem Erlebnis. Vor allem Südschweden lockt mit großartigen Sandstränden und traumhaft schönen Parkuferanlagen. Die Region ist zweifellos das ideale Terrain für unbeschwerte Sommerferien mit Kindern. Entlang der Küsten entfaltet sich mit dem fortwährenden Wechsel von Bauernland, Meeresstrand und Küstenstädten die ganze Fülle dieser reichen Region. Darüber hinaus offerieren sich in herrlicher Lage, individuell und mit verspielten Details, die heimeligen Ferienunterkünfte des Landes. Gen Norden wird es rauer. Das nahezu menschenleere Gebiet Nordschwedens eignet sich hervorragend für sämtliche Aktivitäten in der freien Natur. Der routinierte Schwedenurlauber hat längst seine Lieblingsecken entdeckt.

In der schwedischen Kernlandschaft begegnen Sie vielen Zeugen der Vergangenheit sowie erstaunlich lebhaften und modernen Städten. Burgruinen, Klöster, Schlösser, Runensteine, Pfahlbauten und Grabfelder – in der anmutigen Landschaft offenbaren sich unzählige Highlights. Windmühlen in Öland, Schärenidylle an der schwedischen Ostküste, typische Heidelandschaft der Westküste und nicht zuletzt die königlichen Residenzen. Wer nach Schweden reist, schätzt die Ostseeinsel Gotland mit ihren reizvollen Ferienanlagen in den hübschen Fischerdörfern. Indes überraschen Stockholm, Göteborg und Malmö mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Die Sightseeing-Boote im Hafen von Göteborg laden zu einer erlebnisreichen Tour ein. Naturspektakel: der Sonnenuntergang am Orsa-See.

Auch im Winter ist Schweden eine Reise wert, Bild: wildlife_nordic / shutterstock

Schweden erfüllt mit all seinen Facetten die unterschiedlichsten Urlaubswünsche. Wer die Idyllen der nördlichen Mälarlandschaft hinter sich lässt, nimmt direkten Kurs auf Schwedens Hauptstadt – eine faszinierende Stadt, die jeden Besucher sofort begeistert. Kulinarisch gilt: „Ein Krebs, ein Schnaps, ein Lied.“ Frischer Fisch und Fleisch vom Wild zählen zu den typischen Gerichten Schwedens. Bald führt der Weg über Schwedens Fjällregion hinauf zu den Samis. Ob Wanderer oder Wassersportler, hier findet jeder sein Eldorado. Weiter nördlich geht es nicht mehr: Das raue Nordschweden ist die Heimat der Sami und Rentiere und überzeugt mit einem außergewöhnlichen Charme. Südländisch licht und heiter, bald nordisch streng und kühl – überall ereilen den Besucher überwältigende Eindrücke mit zuweilen fantastischen Licht- und Farbeffekten.

Ganz gleich wohin man schaut – Schweden ist ein Wohlfühlland in einer märchenhaft anmutenden Welt.

Aktuelles / Reiseberichte

Reiseinformationen Schweden

Hauptstadt Stockholm
Staatsform Parlamentarische Erbmonarchie
Parlamentarische Demokratie
Währung Schwedische Krone (SEK)
Fläche 447.435 km²
Bevölkerung ca. 10.120.242 (Schätzung 2017)
Sprachen Schwedisch
Stromnetz 230 Volt, 50 Hz
Telefonvorwahl +46
Zeitzone UTC+1 MEZ
UTC+2 MESZ (März bis Oktober)

Mildes, feuchtes Klima