Urlaub in Österreich
Vor der Abreise ins wunderschöne Österreich sollte man einige Dinge beachten, Bild: Alberto Garcia Guillen / shutterstock

Urlaub in Österreich: Was gibt es zu beachten

Für viele Deutsche ist Österreich ein beliebtes Ausflugsziel, egal ob im Sommer oder im Winter. Das Land hat eine Menge zu bieten und ist vor allem bei Naturliebhabern und kulturell interessierten Menschen ein gern gesehener Urlaubsort. Doch obwohl Österreich und in vielen Dingen sehr ähnlich sind, gibt es bei einer Reise einige Dinge zu beachten. Einige Touristen tappen immer wieder in diese Stolperfallen oder nutzen ihre Zeit in Österreich nicht effektiv. Das Land hat eine unglaubliche Vielfalt, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

1. Reisen mit dem PKW

Vignette Österreich
Die Vignette ist auf Österreichs Autobahnen Pflicht, Bild: Andrei Antipov / shutterstock

Die meisten Reisenden werden sicher mit dem eigenen Auto nach Österreich fahren. Es ist nicht sehr weit und viele der Autobahnen gehen direkt ins andere Land über, ohne eine direkte Grenzkontrolle. Doch hier gibt es einige Dinge, die Sie dabei unbedingt beachten müssen.

Zum einen gilt für normale PKWs eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h. Beim Grenzübergang sollte daher auf die Bremse getreten werden, damit Sie nicht in einen Blitzer geraten und dann eine hohe Strafe zahlen müssen. Diese Grenze gilt für alle österreichischen Autobahnen, nachts sind auf einigen Streckenabschnitten auch nur 110 km/h erlaubt. Deutschland ist das weltweit einzige Land, wo es keine Höchstgeschwindigkeit gibt. Daher ist hier Vorsicht geboten.

Zudem müssen Sie sich schon vor der Fahrt um eine sogenannte Vignette kümmern. Diese wird von der österreichischen ASFINAG ausgestellt und signalisiert, dass Sie die Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs befahren dürfen. Aktuell gibt es eine Auswahl zwischen einer 10-Tage-Vignette, 2-Monats-Vignette und einer Jahresvignette. Hinzu kommen separate Mautgebühren für bestimmte Streckenabschnitte, darunter die großen Tunnel, verschiedene Brücken oder Alpenstraßen. Sie können die Vignette online ganz einfach vorher bestellen, aber auch vor Ort bezahlen. Eine Klebevignette ist mittlerweile nicht mehr nötig, wenn alles digital beantragt wurde.

Wenn Sie im Winter verreisen, denken Sie an Winterreifen. Diese sind zwar nur bei Fahrzeugen am 3,5 t zwischen November und April Pflicht, Schnee und Eis gehören in Österreich jedoch dazu. Bei ganz schwierigen Strecken sind sogar Schneeketten notwendig.

2. Mobiles Internet

Hier müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn seit einigen Jahren gilt das EU-Roaming, bei dem Sie die Daten von Ihrem deutschen Handyvertrag auch in allen anderen Ländern der EU nutzen können. Sie können also ungestört im Internet surfen, ohne zusätzliche Kosten zu fürchten. Direktes WLAN gibt es in so gut wie allen Hotels, die meisten Großstädte bieten auch offenes WLAN an.

3. Österreichs Vielfalt unterschätzen

Die meisten bringen Österreich sicher zuerst mit den Alpen in Verbindung. Aber alleine hier gibt es eine Menge Aktivitäten, die Sie damit in Verbindung bringen können. Im Sommer sind vor allem Wanderpfade sehr beliebt, die durch wunderschöne Naturparks oder Almregionen führen und eine atemberaubende Aussicht auf das Umland bieten. Teilweise können Sie sogar bis zu den Nachbarländern schauen. Die vielen klaren Bergseen sind zudem ein Hotspot für Badeurlauber. In den kalten Monaten ist es der Wintersport, der viele in den Süden zieht. Ski und Snowboarden gehören hier zur Tagesordnung dazu, die Auswahl an Skigebieten ist groß.

So schön die Natur auch ist, Österreich hat auch ein paar wirklich spannende Städte zu bieten. Von Graz, über Wien bis nach Salzburg gibt es auch bei einem Städtetrip genug zu sehen. Und auch hier lässt sich wieder einiges unternehmen, egal ob eine Reise mit Freunden, Familie oder alleine. Zuerst gibt es natürlich wunderschöne und historische Altstädte zu bestaunen. Die Architektur ist eines der großen Highlights. Viele Städte haben auch lokal ansässige Schlösser oder Burgen zu bieten, die Sie unbedingt besuchen müssen. Ansonsten gibt es eine Reihe an spannenden Museen zu entdecken.

Wer noch mehr Kultur erleben möchte, der sollte in die Oper oder ins Theater. Österreich ist eine Hochburg der klassischen Musik, es gibt aber auch viele andere Veranstaltungen zu finden, die so gut wie jede Zielgruppe ansprechen. Auch Shopping kommt in den Großstädten nicht zu kurz, wer sich noch ein paar Souvenirs für zuhause mitnehmen möchte.

4. Kulinarik genießen

Wiener Kaiserschmarrn
Der traditionelle Wiener Kaiserschmarrn, Bild: Karl Allgaeuer / shutterstock

Österreichs Küche ist unheimlich lecker und Sie sollten bei einem Urlaub so viel wie möglich davon kosten. Durch das Alpenland ist die Kulinarik vor allem von deftigen Speisen geprägt, Speck, Käse und das bekannte Wiener Schnitzel sind nur einige der Highlights. Aber auch Dessert ist etwas, was die Österreicher wirklich gut können. Von der Sachertorte, über den Apfelstrudel bis hin zum Kaiserschmarrn gibt es eine Menge leckere Gerichte zu entdecken. Die Region Niederösterreich ist auch für ihre Weine bekannt. Es gibt sogar die Möglichkeit, einige der Weinberge selbst zu besuchen und hautnah mitzuerleben, wie der Wein angebaut wird.

5. Richtig packen

Egal, zu welcher Jahreszeit Sie reisen, Sie sollten immer Ihr Gepäck überprüfen. Besser ist es, auf alles vorbereitet zu sein. Selbst im Sommer wird es auf einigen Bergspitzen frischer, eine Jacke gehört immer mit in den Koffer. Im Winter müssen Sie sich natürlich auch warm anziehen, um dem Frost entgegenzuwirken. Denken Sie auch an andere wichtige Dinge, darunter Ausweisdokumente. Zwar ist kein Reisepass nötig, aber der Personalausweis muss mitgenommen werden.

Wer wandern geht oder sich anderweitig sportlich betätigt, der sollte auch eine Reiseapotheke mitführen. Unterwegs kann es immer wieder zu Verletzungen kommen. Pflaster, Desinfektionsmittel und Verbände sollten zumindest im Rucksack vorhanden sein. Vergessen Sie auch wichtige Medikamente nicht, die es vielleicht nicht in österreichischen Apotheken zu kaufen gibt.