• Menu
  • Menu
Khao Na Nai Luang Dharma, Surat Thani
Khao Na Nai Luang Dharma, Bild: Peerapat Lekkla / shutterstock

Surat Thani: Mehr als nur Koh Samui

Wer im Süden von Thailand unterwegs ist, kommt an Surat Thani nur ganz schwer vorbei. Die 130.000-Einwohner-Stadt liegt idyllisch an der Bucht von Bandon am Golf von Thailand. Zur Provinz Surat Thani gehört unter anderem auch die wohl beliebteste und bekannteste thailändische Urlaubsinsel Koh Samui, die jährlich Millionen von Touristen aus der ganzen Welt in ihren Bann zieht. Übersetzt bedeutet der Name „Surat Thani“ so viel wie „Stadt der guten Menschen“. In der größten Provinz Thailands warten auch abseits von Koh Samui und den anderen beliebten Urlaubsinseln zahlreiche Ausflugsziele und sehenswerte Attraktionen.

Surat Thani: Das Leben spielt in der Innenstadt

Wat Khao Suwan Pradit, Surat Thani
Blick auf den Tempel von Wat Khao Suwan Pradit, Bild: Wirestock Creators / shutterstock

Das Leben in der Stadt Surat Thani spielt sich vor allem in der Altstadt rund um den insgesamt 165 Kilometer langen Fluss Mae Nam Tapi ab. Hier finden vor allem die vielen jungen Urlauber neben zahlreichen kleinen und großen Geschäften auch Restaurants, Diskotheken, Clubs und Bars. Hier tummeln sich jeden Abend tausende Touristen und Einheimische, feiern bis spät in die Nacht und genießen das Leben. Tagsüber lohnt sich aber auch ein ganz gemütlicher Spaziergang durch die vielen engen Gassen der historischen Altstadt. Dabei kommt man auch an der strahlend weißen Stadtsäule „Lak Mueang Surat Thani“ garantiert nicht vorbei, die man schon von weitem sehen kann. Sie gehört zu den beliebtesten Fotomotiven der gesamten Stadt.

Weitere beliebte Anziehungspunkte sind die vielen großen und kleinen Tempel der Stadt, unter anderem der Wat Dai Dhammaram. Auch die große Tempelanlage Wat Khao Suwan Pradit sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Von hier aus kann man einen sensationellen Blick über die gesamte Küste genießen. Und wer genügend Zeit hat, sollte sich während seines Aufenthaltes in der Region auch einen spannenden Ausflug zu einer der beiden Monkey Colleges gönnen. Hier, vor den Toren der Stadt, kann man beobachten, wie unzählige kleine und große Affen für ihre Arbeit auf der riesigen Kokosnussplantage ausgebildet werden.

Siehe auch  Koh Kho Khao - Ein Geheimtipp in Thailand

Wasserfälle, Höhlen und spannende Flora und Fauna

Aufgrund ihrer günstigen Lage inmitten eines großen Flusstals bietet die gesamte Region eine äußerst spannende und abwechslungsreiche Flora und Fauna. So sollte man sich den Khao Sok National Park, der sich etwa 100 Kilometer von der Stadt Surat Thani befindet, auf keinen Fall entgehen lassen. Der von dichtem Dschungel und schroffen Felsen geprägte Nationalpark, der als einer der größten und spektakulärsten Nationalparks des Landes gilt, bietet einen wunderschönen Querschnitt durch die thailändische Natur. Unter anderem kann man hier entlang der natürlichen Pfade zahlreiche Wasserfälle und Höhlen erkunden. Außerdem sind hier viele seltene Tiere und Pflanzen zu sehen.

Mit etwas Glück kann man zum Beispiel Tiger oder Gibbons in ihren natürlichen Lebensräumen erleben. Auch riesige farbenfrohe Schmetterlinge und kleine Fledermäuse sind immer wieder zu sehen. Der große Stausee Rachabrapha und das dazugehörige Erholungsgebiet ist ebenfalls immer einen Ausflug wert. Die Küstenregionen vor Surat Thani im Golf von Thailand sind geprägt von zahlreichen beliebten thailändischen Urlaubsinseln, zu denen neben der berühmten Insel Ko Samui unter anderem auch Ko Tao oder Ko Phangan gehören. Die Inseln werden jährlich von Millionen von Urlaubern besucht, weil sie hier alles für einen entspannenden Sommerurlaub finden. Berühmt sind die Inseln neben den traumhaften Sandstränden und romantischen Buchten auch für das ausschweifende Nachtleben. Im Nordwesten von Ko Samui befindet sich der Mu Ko Ang Thong National Park. Der 250 Quadratkilometer große Meerespark, der etwa 40 kleine Inseln und unzählige Natur-Attraktionen wie den Salzwasser-See Tale Nai oder riesige farbenfrohe Korallenriffe beinhaltet. Den Park kann man unter anderem im Rahmen von geführten Tagestouren erkunden.

Siehe auch  Koh Samui - Die Perle Thailands

Beste Reisezeit für Surat Thani

Koh Samui, eine thailändische Insel
Koh Samui, Bild: toiletroom / shutterstock

Die beste Zeit für eine Reise nach Surat Thani sind die europäischen Wintermonate Dezember bis März. In dieser Zeit ist mit warmen bis heißen Temperaturen zwischen 30 und 35 Grad Celsius zu rechnen. Niederschläge sind in diesen Monaten eher unwahrscheinlich. In dieser Zeit sind auch die meisten Touristen in der Region zu Gast. Ab April beginnt in und um Surat Thani die Regenzeit mit teilweise heftigen Niederschlägen und starken Stürmen. Aber auch in dieser Zeit sind die Temperaturen äußerst angenehm. Wer also dem großen Touristenansturm in dieser Zeit entgehen möchte, kann Surat Thani durchaus auch in den Sommermonaten besuchen, muss sich dabei aber auf zwischenzeitliche Niederschläge einstellen. Die Wassertemperaturen – unter anderem im Golf von Thailand – liegen das ganze Jahr lang bei angenehmen 25 Grad Celsius