Sandstrand von Lara
Sandstrand von Lara, Bild: ThomasJe / shutterstock

Lara – Neues Touristenzentrum der Türkei

Die Region Antalya in der Türkei gehört vermutlich zu den schönsten Reisezielen in der unmittelbaren Nähe von Deutschland. In wenigen Stunden ist man mit dem Flugzeug nicht nur in einer anderen Kultur, sondern in einem Gebiet voller wunderschöner Strände, Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten für die Entspannung. Während sich beispielsweise Side bereits einen Namen gemacht hat, taucht zuletzt vor allem der Name Lara immer wieder auf. Als Teil der Stadt Antalya hat sich hier in den letzten Jahren ein Geheimtipp für Urlaub in diesem Teil der Türkei entwickelt. Mit einer Vielzahl von neuen und mitunter luxuriösen Hotels hat man eine gute Basis für eine spannende Reise.

Abgelegener Stadtteil mit wunderschönem Sandstrand

Lara in der Türkei
Blick auf Lara, Bild: fotopanorama360 / shutterstock

Es ist beinahe ein bisschen verwunderlich, dass Lara ganz offiziell zur Stadt Antalya gehört, immerhin ist man gut 15 Kilometer vom Stadtkern entfernt. Der Stadtteil hat sich vor allem in den letzten zwanzig Jahren entwickelt. Während Lara am Anfang vor allem durch sehr günstige Preise an der türkischen Riviera bekannt war, gibt es heute eine tolle Infrastruktur mit Hotels in den verschiedensten Preisklassen. Auch hat sich zuletzt eine gute Basis für Besucher von einer Vielzahl an Restaurants und Cafes bis hin zu einem kleinen Einkaufszentrum entwickelt, in denen man sich die Zeit im Urlaub vertreiben kann.

Der eigentliche Zauber von Lara geht aber nicht von den vielen neuen Hotels und Bauten aus, sondern vor allem von der schönen Natur, in der man hier den Urlaub genießen kann. Vor allem der kilometerlange Sandstrand lädt zum verweilen ein und bietet genau die richtige Grundlage für Erholung und Spaß im Meer. Mit den neu ausgebauten Wegen und den vielen kleinen Parks, die rund um die Hotels entstanden sind, bewegt man sich stets ein bisschen im Grünen und man merkt Lara einfach an, dass der Stadtteil in dieser Form eigentlich erst einige Jahre alt ist und sich voll und ganz auf das Wohl der Touristen von Antalya eingestellt hat.

Sehenswürdigkeiten und empfehlenswerte Ausflüge für den Urlaub in Lara

Hadrianstor in Antalya
Hadrianstor in Antalya, Bild: IgorKR / shutterstock

Lara selbst ist schon aufgrund seiner Lage perfekt dafür geeignet, einen Urlaub mit Erholung aber auch Ausflügen in die unmittelbare Region zu planen. Antalya ist dabei natürlich der erste Ort, den man gesehen haben sollte. Sowohl mit privaten Transfers, die von den meisten Hotels angeboten werden, als auch mit dem Bus ist man innerhalb von kürzester Zeit im Zentrum von Antalya, das eigentlich gar nicht so groß ist, wie man es sich vorstellt. Antalya ist im Vergleich eine Kleinstadt, die aber durchaus ihre Historie hat. Vor allem der beeindruckende Hafen sollte besucht werden – hier findet man auch einige sehr gute Restaurants, die ganz annehmbare Preise dafür haben, dass man sich in einem Hotspot für Touristen befindet.

Ob nun der Hidirlik-Turm oder das Hadrianstor – die Spuren der Römer sind noch heute in der Stadt zu finden. Vor allem ist die Altstadt aber genau richtig für einen Bummel durch die engen Gassen geeignet, in denen man einige der schönen alten Häuser betrachten und sich auf einen der Basare begeben kann. Diese sollte man bei einem Besuch in der Türkei natürlich nicht verpassen. Unzählige Waren unterschiedlichste Art werden hier angeboten und feilschen um den Preis ist durchaus erwünscht. Vor allem sollte man einige der frischen Früchte probieren, die im Urlaub immer ein bisschen süßer schmecken.

Ein Besuch bei den Ruinen in Side sollte auch eingeplant werden. Hier kann man bewundern, wie die einstigen Kulturen diesen Landstrich schon lange besiedelt haben, bevor in Europa auch nur das Mittelalter und somit der Aufbruch begann. Nicht umsonst gehört Antalya zu einer der Wiegen der Menschheit und hier begann der Streifzug vieler erfolgreicher Kulturen, deren Spuren man heute noch überall in Europa finden kann.

Wer es ein bisschen moderner mag, hat nicht nur in Antalya, sondern auch in der unmittelbaren Umgebung von Lara viele Möglichkeiten. Am langen Sandstrand gibt es zahlreiche Aktivitäten in und um das Wasser. Darüber hinaus gibt es für Familien oder für Schwimmer verschiedenste Freizeitparks und Wasserparks, die sich auf die Touristen eingestellt haben und ein tolles Angebot bieten. Lara wächst zudem immer noch und immer mehr Läden finden sich wieder, ein eigener Basar ist bereits gefunden und heute muss man nicht mehr nach Antalya fahren, wenn man einen tollen Einkauf oder einen schönen Abend erleben möchte.

Die Kultur der Region auf sich wirken lassen

Wer sich für einen Urlaub in Lara, in Side oder einfach in der Region Antalya generell entscheidet, sollte die Chance nutzen, die Kultur dieser einzigartigen Region auf sich wirken zu lassen. Der Besuch bei einem Basar ist davon nur ein Teil, vor allem lohnt sich die Erkundung der Küste, ein Besuch in den vielen kleinen Küstendörfern und Städten, die noch nicht auf die Touristen ausgerichtet sind. Hier findet man einige der besten Restaurants mit tollen Preisen und die einheimische Küche. Zusammen mit den verschiedensten antiken Ruinen, die man überall in der Region finden kann, lohnt sich also beispielsweise ein Mietwagen, um einfach mal Antalya auf eigene Faust zu erkunden und neue Dinge zu entdecken, die nicht im Reiseführer zu finden sind.