Kuba-Entdeckungstour im Norden

Kuba

Sie interessieren Sich für einen Urlaub auf der karibischen Insel Kuba und möchten weitere wichtige Informationen über das Land, die Kultur und die Gegebenheiten vor Ort erhalten? Im Folgenden wird Ihnen die perfekte Einsteigerrundreise mit ca. 14 Tagen Umfang und Abflug ab/bis Havanna präsentiert. Eine Mischung aus Stadt, Natur und Strand ist hier optimal kombiniert. Gehen Sie mit uns auf eine ereignisreiche Kuba-Entdeckungstour.

Die einzelnen Stopps der Rundreise sind unkompliziert mit dem Bus (Viazul) zu bewältigen (eine Vorreservierung ist hier unbedingt empfehlenswert) und sind sehr preiswert. Sie möchten die Rundreise gerne eigenständig mit dem Auto durchführen? Wundern Sie sich nicht über die hohen Mietwagenpreise. Kuba ist kein Ziel, das auf Mietwagenrundreisen ausgelegt ist. Die Auswahl an Autos ist sehr eingeschränkt und die Qualität ist nicht mit europäischen Verhältnissen vergleichbar.

Havanna

Havanna
Havanna, Bild: YU_M / shutterstock

Ein Besuch der Hauptstadt Havanna in Ihrem Kubaurlaub ist ein absolutes Muss. Die kleinen Gassen sind geprägt von amerikanischen Oldtimern und renovierungsbedürftigen bunten Häusern, die dennoch einen ganz besonderen Charme versprühen. An jeder Ecke hört man typisch kubanische Musik.

Einheimische und Besucher tanzen auf der Straße Salsa zur Livemusik einer traditionellen kubanischen Band, Zuschauer trinken Mojito und wippen im Takt. Das positive Lebensgefühl, die Begeisterung für Musik und die unkomplizierte Lebensart der Kubaner ist überall spürbar. Die Suche nach touristischen Läden oder europäischen Supermärken werden Sie schnell aufgeben, denn Havanna ist anders – im positiven Sinn.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass man im Wohnzimmer nebenan, das als kleiner Laden umfunktioniert wurde, nur ausgewählte Lebensmittel erhält. Die Produkte werden im Verkauf eingeteilt, was dazu führt, dass Reisende und Einheimische nicht jeden Tag das gleiche im Laden erhalten. Obst und Gemüse – natürlich nur saisonal – kaufen Sie am besten bei den sympathischen kubanischen Straßenhändlern.

Import und Export sind im Land aufgrund der politischen Gegebenheiten stark eingeschränkt. Das sozialistische System ist hier nach wie vor deutlich spürbar. Aber macht es das Land nicht gerade deswegen besonders interessant und reizvoll?

Sehr lohnenswert ist übrigens auch eine Fährfahrt auf die andere Seite der Stadt nach Casa Blanca. Die Kosten für die öffentliche Fähre beschränken sich auf wenige Euro. Auf einem Hügel steht hier eine große Jesus-Skulptur, die über die Bucht von Havanna wacht. Ein beeindruckendes Fotomotiv auf die Stadt ist hier garantiert! Wer Lust auf ein bisschen Geschichte hat kann sich zudem das ehemalige Wohnhaus des berühmten Freiheitskämpfers „Che Guevara“ ansehen, der noch heute für den Kommunismus im Land steht und als Nationalheld von Jung und Alt gefeiert wird. „La Cabana de Che Guevara“ liegt direkt neben der Jesus-Statue und beherbergt heute ein Museum.

Kuba-Entdeckungstour: Valle de Vinales

Valle de Vinales
Valle de Vinales, Bild: Marc Venema / shutterstock

Nach den intensiven Eindrücken der Hauptstadt ist ein Ausflug in die Natur der perfekte Gegensatz. Das Tal von Vinales ist von Havanna aus in zwei Stunden zu erreichen, perfekt für einen Tagesausflug. Die Natur ist einzigartig und überwältigend. Die typischen Kalksteinberge, die wie Zuckerhüte auf einer Ebene stehen gibt es nur zweimal auf der Welt: In Vinales auf Kuba und in der Halong-Bucht im nordöstlichen Vietnam.

Mit einem Ausritt auf Pferden oder einer begleiteten Tour kann man an einem Tag die ganze Schönheit der Region erkunden. Verschiedene lohnenswerte Ausflüge können Sie in den meisten Hotels oder in Touristenbüros unkompliziert reservieren. Meist integriert und sehr interessant ist ein Besuch auf einer Tabakplantage und/oder einer Zigarrenfabrik, denn dafür ist die Region berühmt.
Sollten Sie also über ein Mitbringsel für Daheimgebliebene nachdenken – hier wäre der perfekte Ort zum Einkaufen. Zigarren, Rum, Honig und Kaffee aus der Region schmecken hervorragend und sind außerdem die typischen Produkte Kubas.

Trinidad

Trinidad
Trinidad, Bild: rphstock / shutterstock

Wenn Sie eine weitere sehr sehenswerte Stadt erkunden möchten, bietet sich vor allem Trinidad als Ergänzung gut an. Nutzen Sie hier die Möglichkeit eines Ausflugs und bleiben Sie direkt mehrere Tage in der Stadt. Eine direkte Busverbindung ist ab Havanna möglich und liegt bei circa sechs Stunden. Ab Varadero werden auch Tagestouren nach Trinidad angeboten, was aufgrund der Distanz nicht zu empfehlen ist. Außerdem bietet die Stadt am Abend mit vielen tollen Locations die perfekte Kulisse zum Salsa Tanzen – natürlich lohnt sich hier auch das Zuschauen.

Trinidad hat ein südlicheres Flair als Havanna und ist bekannt für seine bunten Häuser, die in allen Farben leuchten. Zudem ist es ein wenig touristischer. Sie finden vereinzelte Souvenirläden und einige europäisch angehauchte Restaurants. Wenn Sie mehrere Tage verweilen, bieten sich Ausflüge zu verschiedensten kleinen und großen Wasserfällen in der Region an, mit Möglichkeit zum Baden. Auch der nahegelegene „Playa Ancon“ ist als Strandtag sehr zu empfehlen, denn er ist sehr weitläufig, feinsandig und hat traumhaftes klares Wasser zu bieten.

Ein ganz besonderer Tipp: Sie sollten unbedingt den berühmten Cocktail „Canchanchara“ in der kleinen Bar „La Chanchanchara“ probieren. Das Getränk ist typisch für die Stadt, wird in kleinen hübschen Tonbechern serviert und schmeckt hervorragend!

5/5 (1 Review)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top