Kanada, Lake Louise
Der Lake Louise im Banff-Nationalpark, Bild: Yunsun_Kim / shutterstock

Kanada – majestätische Berge zwischen drei Ozeanen

Wer Kanada bereisen möchte, sollte eines wissen: Dieses Land ist riesig, ein Kontinent für sich. Es erstreckt sich von Ozean zu Ozean und wird vom Pazifik, dem Polarmeer und dem Atlantik umspült. Wer für seinen Urlaub eine Alternative zu der Bevölkerungsdichte und Enge Europas sucht, der wird an Kanada seine wahre Freude haben. In den Weiten der Nationalparks, wo die Wälder nicht nur zum „Indian Summer“ ihre ganze Pracht entfalten, zu Füßen der grandiosen Rocky Mountains, in der Tundra an den Ufern des Yukon oder im Märchenwald der Queen-Charlotte-Inseln.

kanada, Vancouver
Blick auf Vanvouver, Bild: Hannamariah / shutterstock

Für so manchen Kenner der Welt jenseits des Atlantiks ist Kanada eines der schönsten Länder auf dem Globus. Wegen der majestätischen Berge, den rauschenden Flüssen, den unglaublich dichten Wäldern und den tiefblauen Seen. Aber auch wegen der Aufgeschlossenheit und Gastfreundlichkeit der Menschen, die in diesem großen Land ihre Heimat fanden.

Kanada umfasst nicht weniger als sechs Zeitzonen, und wer sich ein Bild von diesen Entfernungen machten möchte, der sollte sich vergegenwärtigen, dass sich der südlichste Punkt des Landes den Breitengrad mit Rom teilt und die nördlichste Spitze fast bis zum Nordpol reicht. Ein Urlaub in Kanada ist aber in erster Linie eine Begegnung mit der Natur und mit den wilden und wuchernden Wäldern. Am Sankt-Lorenz-Strom stehen sie in Flammen, wenn der erste Frost dem Laub die Lebenslust raubt und die Bäume in allen Farben „erblühen“.

Kanada, Niagara-Fälle
Die Niagara-Fälle, Bild: TRphotos / shutterstock

In British Columbia begünstigt das relativ milde Klima den Wuchs von Zedern, die bis zu tausend Jahre alt werden können. Riesige Farne gibt es hier – dies alles trägt die Merkmale eines typischen Regenwaldes. In Alberta finden sich gewaltige Gletscherseen, und im Jasper Nationalpark kann es einem Urlauber passieren, dass er beim Picknick Besuch von einem Bären erhält.

Für viele ist Kanada so etwas wie ein Sehnsuchtsziel, was dazu führt, dass sich Tag für Tag um die sechshundert Menschen aus allen Ländern der Welt für ein dauerhaftes Leben in diesem Land entscheiden. Es ist aber nicht nur die Naturgewalt, die den Reiz Kanadas ausmacht. Es sind auch die interessanten Städte, von denen viele angelockt werden. In Toronto kommen Genießer einer ungewöhnlichen Architektur ebenso auf ihre Kosten, wie jene, die bei einer Reise im Shopping ihre Erfüllung finden. In Toronto ist der CN-Tower mit seinen 553 Metern der höchste Fernsehturm der Welt. Und das Royal Ontario Museum aus der Ideenschmiede des genialen Architekten Daniel Libeskind ist allein wegen seiner äußerlichen Erscheinung ein Besuch wert.

Montreal ist die französische Enklave in der Neuen Welt – und das spürt man spätestens, wenn man eines der rund viertausend Restaurants dieser Stadt betritt. Hier, in dieser 1,6 Millionen-Metropole mit ihren neo-viktorianischen Gebäuden, führen internationale Sterneköche in den Tempeln der Gourmets Regie. Wer ins ferne Vancouver, in den Südwesten British Columbias, reist, der wird vor allem von der dortigen Landschaft begeistert sein. Es ist eine Stadt mit interessanten Parks und einer grandiosen Umgebung

Keine Frage: Kanada ist ein realer Traum – geeignet für eine Städtereise oder für eine ausgedehnte Tour im Motorhome oder im Mietwagen. Ein Land, das sich seiner großen Freiheit bewusst ist.

Aktuelles / Reiseberichte

Reiseinformationen Kanada

Hauptstadt Ottawa
Staatsform Parlamentarische Monarchie
Parlamentarische Demokratie (Westminster-System)
Währung Kanadischer Dollar (CAD)
Fläche 9.984.670 km²
Bevölkerung ca. 36.503.100 (Stand 2017)
Sprachen Englisch, Französisch
Stromnetz 120 Volt, 60 Hz
Telefonvorwahl +1
Zeitzone UTC−3:30 bis UTC−8

Kanada besteht aus verschiedenen Klimazonen (auch Polarklima und gemäßigtes Klima). Es überwiegt das boreale Klima.