Ischgl – das Wintersportparadies Tirols

Schilderwald Ischgl

Die Tiroler Gemeinde Ischgl ist ein Hotspot für Wintersportler. Das einstige Bergbauerndorf in Österreich ist für viele ein Sehnsuchtsort, denn hier locken Spaß, Action und Geschwindigkeit gepaart mit Luxus pur. Gerne wird Ischgl als die Partymetropole des Tiroler Wintertourismus bezeichnet, denn gerade im Winter brilliert der Ort nicht nur mit seiner Lage im Skigebiet Silvretta, sondern auch mit erinnerungswürdigen Events und einer Gastronomie auf Spitzenniveau.

Der Berg ruft – das Skigebiet Silvretta

Silvretta Arena
Blick auf das Skigebiet Silvretta Arena, Bild: annie_zhak / shutterstock

Wintersportler zieht Ischgl magisch an, denn hier lockt die Silvretta Arena mit 238 Pistenkilometern. Das Skigebiet erstreckt sich zwischen Ischgl in Tirol und Samnaun in schweizerischen Graubünden. Insgesamt finden sich im Skigebiet sage und schreibe 45 Liftanlagen. So können sich Wintersportler bequem auf eine Höhe von bis zu 2.870 m bringen lassen, um die winterliche Alpenidylle und die temporeichen Abfahrten zu genießen. Als drittgrößtes Skigebiet begeistert die Silvretta Arena die Besucher, denn das Skigebiet ist mit 1.100 Schneekanonen ausgesttattet, sodass gut 80 Prozent der 515 ha großen Fläche künstlich beschneit werden können. Dies garantiert den Gästen Ischgls während der gesamten Saison Schneesicherheit. 14 Bergrestaurants und Skihütten sorgen dafür, dass auch auf dem Berg das kulinarische Wohl nicht zu kurz kommt und so liegt die nächste Stärkung immer nur wenige Pistenkilometer entfernt.

Ischgl
Zentrum von Ischgl, Bild: Dreamer4787 / shutterstock

Wer nicht den Rausch der Geschwindigkeit frönen möchte, kann auf 74 km Langlaufloipen zurückgreifen, die es ermöglichen, die winterliche Landschaft etwas entschleunigt zu genießen. Zusätzlich locken im beliebten Skigebiet auch drei Rodelbahnen mit einer Gesamtlänge von 12 km. Die „Eleven“ ist mit 11 km die längste Piste des Skigebiets und führt von der Greitspitze aus ins Tal nach Ischgl. Wer die „Eleven“ herabfährt, überwindet insgesamt 1.501 Höhenmeter. Ein Highlight für Mutige ist die steilste Piste des Skigebiets, die ein Gefälle von bis zu 70 Prozent aufweist. Die schwarze Piste führt von der Greitspitze zur Talstation der langen Waldbahnen und weist eine Länge von 1,8 km auf. Erfahrene Skifahrer können sich auf insgesamt 45 km schwarze Abfahrten freuen. Doch nicht nur passionierte Wintersportler kommen auf Ihre kosten, denn die Pisten rund um Ischgl bieten auch schöne Pisten für Kinder und Erwachsene, die den Skisport neu für sich entdecken. Besonders die Pisten nahe der Idalp eignen sich gut um erste Schwünge zu üben und sich mit den Skiern vertraut zu machen. Natürlich finden sich auch Skischulen mit erfahrenen Lehrern in Ischgl, sodass der Einstieg leicht fällt.

Ischgl – Nightlife in den Bergen

Abendstunden in den Tiroler Alpen
Abendstunden in den Tiroler Alpen, Bild: annie_zhak / shutterstock

So mancher Gast Ischgls bezeichnet den Ort liebevoll als „Ibiza der Alpen“, denn Ischgl lockt nicht nur mit ausgezeichneten Pisten, sondern auch mit einer erstklassigen Auswahl an Bars und Klubs. Diese zentrieren sich im und um das Ortszentrum. Vom edlen Klub im amerikanischen Stil und typischen Diskotheken über gemütliche Bars bis zu urigen Lokalen die Apres-Ski bieten ist in Ischgl alles dabei. Als besonderes Highlight des Nachtlebens gilt die Showarena Ischgl, die mit Liveshows, international World League, einem gehobenen Ambiente und vielem mehr das Nachtleben Ischgls bereichert. So vereint sich in Ischgl der Winterurlaub mit dem Partyurlaub und es ist leicht, sich hier wohlzufühlen.

Veranstaltungshighlights in Ischgl der Wintersaison

Tiroler Alpen
Bild: K.Vilkas / shutterstock

Die „Top of the Mountain“-Konzerte in Ischgl sind schon längst legendär. Vor der beeindruckenden Alpenkulisse werden jede Saison mehrere Konzerte veranstaltet. Eröffnet wird die Wintersaison natürlich mit einem Open-Air-Konzert. Gefolgt wird dies durch ein Osterkonzert und auch beendet wird die Saison mit einem Konzert. Weitere Highlights, die sich viele Skifreunde als feste Termine markiert haben, sind der jährliche Krampuslauf, die Ischgler Bergweihnacht, das Ischgler Silvesterevent, für einen spektakulären Jahreswechsel, Formen in Weiss (Schneeskulpturenwettbewerb) und natürlich die offiziellen Sportveranstaltungen.

Spitzengastronomie in der Tiroler Bergwelt

Ischgl gilt als Sport- und Event-Hochburg, aber auch kulinarisch werden in Ischgl Maßstäbe gesetzt, mit denen nicht viele Skigebiete mithalten können. Neben gemütlichen Wirtshäusern und urigen Berg- und Almhütten, locken in Ischgl auch mehrere Haubenrestaurants (Sternerestaurant) und schicke Almhütten, sowie Lokale mit mediterraner Atmosphäre und Küche. Als „kulinarisches Mekka der Alpen“ ist Ischgl ein Genussort, der alles bietet, was das Herz begehrt. Von der herzhaften Brotzeit auf der Hütte bis hin zum mehrgängigen Menü im Haubenrestaurant reicht die kulinarische Vielfalt. Insgesamt finden sich acht Haubenrestaurants in Ischgl, sodass der Skiurlaub sehr schnell zum Genussurlaub wird. Ein besonderes Erlebnis sind natürlich auch die Bergrestaurants der Region, denn auf dem Berg muss es nicht immer nur ein kleiner, schneller Snack sein, sonder die Bergrestaurants des Skigebiets beweisen, dass sich hier auch ein ausgedehntes Dinner genießen lässt.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top