Gudauri – beliebtes Skigebiet im Kaukasus

Ski Gudauri Georgien

Gudauri ist das größte und eines der beliebtesten Skigebiete in Georgien. Es liegt im Kaukasusgebirge zwischen Europa und Asien, 120 km nordwestlich der Hauptstadt Tiflis und rund 600 km von der ehemaligen Olympiastadt Sotschi entfernt. Das Resort ist die höchste Siedlung an der georgischen Militärstraße auf 2.000 m Höhe. Die Saison in Gudauri beginnt Anfang Dezember und dauert bis Ende April. Der höchste Punkt des Resorts ist der Mount Sadzele mit 3.307 m über dem Meeresspiegel. Von Tiflis aus ist Gudauri in ca. 2 Stunden erreichbar.

5-Sterne Skigebiet mit allen Annehmlichkeiten

Ski Georgien
Bild: Eugene Kim / shutterstock

Der höchste Punkt des Resorts ist der Mount Sadzele mit 3.307 m über dem Meeresspiegel. Sessellifte, Tellerlifte und eine Gondelbahn ermöglichen das Skifahren und Snowboarden entlang der Südhänge. Hier gibt es 70 km zertifizierte Pisten verschiedener Schwierigkeitsgrade in einer Höhe von 2.000 m bis 3.275 m. Die durchschnittliche Schneehöhe auf diesen Pisten beträgt 2,5 m und sie entsprechen den höchsten internationalen Standards.

In Gudauri befindet sich der Basislift auf 2.200 m über dem Meeresspiegel und der Oberlift auf 3.285 m. Freeriden ist sowohl auf den Pisten bei den Skiliften als auch im angrenzenden Gebiet an den West- und Osthängen der Berge Chrdili, Bidara und den Nordhängen des Sadzele möglich. Von einem Großteil des Off-Pisten-Geländes aus kann direkt zurück zu den Liften gefahren werden. Adrenalinjunkies haben auch die Möglichkeit, Gleitschirmfliegen, Speedriding, eine extreme Mischung aus Skifahren und Paragleiten, und Heliskiing auszuprobieren.

Gudauri – Skispass für die ganze Familie

Besuchern stehen etwa ein Dutzend preiswerter Ski- und Snowboardverleihe und ein breites Spektrum an Unterkünften, von ganz schlicht bis super luxuriös, zur Verfügung. Das alles geht einher mit der osteuropäischen Gastfreundschaft und einem entspannten Lebensstil.

Unvergesslich ist das Panorama, vor allem mit Blick auf den Kazbeg Berg auf 5.033 m. Freitags und samstags gibt es auch Nachtskifahren, die Lifte sind dann zwischen 20.00 und 22.00 Uhr geöffnet und der Weg ist beleuchtet. Im Ort gibt es einen Supermarkt und Dutzende von guten Restaurants. In unmittelbarer Hotelnähe können Kinder auf Spielplätzen herumtollen, oder einen Privat- oder Gruppenskikurs in einer Skischule belegen.

Die Neujahrswoche gilt als der Höhepunkt der Saison in Gudauri, mit Besuchern aus verschiedenen Regionen Georgiens und dem Ausland. Aufgrund der ausgezeichneten Infrastruktur, der sonnigen Berghänge und der niedrigen Lawinengefahr ist Gudauri als der attraktivste Skigebirgsort in Georgien anerkannt.

Skiregion Gudauri
Bild: namaki / shutterstock

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Es gibt lokale architektonische und natürliche Sehenswürdigkeiten im Umkreis von 25-30 km um Gudauri. Besucher können die atemberaubende Schönheit des Kreuzpasses auf 2.395 m genießen, das Kloster der Heiligen Dreifaltigkeit in Gergeti an den Hängen der kasbekischen Berge auf 5.048 m besuchen und einen Ausflug zur Truso-Schlucht und entlang der Darial-Schlucht unternehmen, die bis zur Grenze zu Russland reicht. Gudauri ist ein sich schnell entwickelnder Standort, der einen wachsenden Zustrom von Hotels, Pensionen, Sportzentren, Restaurants, Lounges und Bars erlebt.

Anreise zum Skigebiet Gudauri

Gudauri
Gudauri überzeugt mit toller Infrastruktur, Bild: Asok Mathew / shutterstock

Zuerst geht es per Flugzeug nach Tiflis. Der Transfer vom Flughafen nach Gudauri kann mit privaten Taxis/Minibussen erfolgen. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden. Wer den Transfer nicht im Voraus bucht, sondern das Ticket am Flughafen kauft, kann unter Umständen noch etwas im Preis verhandeln. Da die Skiverleihe vergleichsweise günstig sind, muss nicht unbedingt die komplette Ausrüstung mitgenommen werden. In Georgien werden alle Skigebiete von der Regierung verwaltet. Trotzdem bietet Gudauri Komfort auf höchstem Niveau zu wirklich erschwinglichen Preisen. Selbst mit Flug ist ein Skiurlaub in Gudauri wesentlich erschwinglicher als in den Alpen und zudem weniger überlaufen.

Erholung das ganze Jahr

Im Sommer öffnet Gudauri seine Türen für Liebhaber des Bergsteigens und des Sommerbergtourismus. Es wird ein reichhaltiges und vielfältiges Sommerurlaubsprogramm angeboten, wie Klettertouren, Camping, Jeep-Touren und Mountainbike-, Fischerei-, Rafting- und Helikoptertouren. Es gibt keinen besseren Ausgangspunkt als Gudauri, um den Großkaukasus das ganze Jahr über zu erkunden.

5/5 (1 Review)
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top