Heiraten auf Mallorca
Hochzeit auf der Finca Es Cabanells auf Mallorca | lps-photography.de

Heiraten auf Mallorca

Nicht nur als Urlaubsziel steht die Baleareninsel hoch im Kurs: Die einfache Anreise gepaart mit Sonnengarantie und traumhaften Locations für jeden Geschmack haben Mallorca zu einer der beliebtesten Hochzeitslocations für deutsche Paare werden lassen. Und die können vor Ort von der starken Infrastruktur und unzähligen deutschsprachigen Dienstleistern profitieren. So muss die Hochzeit unter Palmen nicht teurer werden als zuhause.

Hochzeit im Ausland – was ist zu beachten?

Eine standesamtliche Trauung kommt für die meisten Paare aus Deutschland nicht in Frage, da mindestens ein Ehepartner seinen Wohnsitz in Spanien gemeldet haben muss. Der Pflichtteil der Eheschließung erfolgt daher häufig schon in Heimat. Für die Kür bietet Mallorca aber alles, was man sich wünschen kann. Egal ob eine katholische, evangelische oder freie Trauung. Auf Mallorca ist alles in deutscher Sprache möglich und die Organisation oft einfacher, als man denkt.

Freie Trauzeremonie

Die häufigste Variante der Zeremonie ist wenig überraschend die freie Trauung. Denn nur so lässt sich die Hochzeit an jedem beliebigen Ort feiern und ist nicht auf eine Kirche oder Kapelle angewiesen. Wer auf Mallorca heiratet, möchte meist lieber Sonne und Meer genießen. Neben Eventlocations oder Restaurants an der Küste ist die eigene (gemietete) Finca der ideale Ort für eine romantische Trauung.

Die Finca als Hochzeitslocation

Im Gegensatz zu vielen anderen Optionen hat man so oftmals schon die Unterkunft mitgebucht und muss sich über Raummieten keinen Gedanken machen. Besonders in der Inselmitte findet man eine unerschöpfliche Auswahl an Ferienhäusern, die mit Garten und Ausblick eine perfekte Kulisse für die Trauung bieten. Das Großaufgebot an Dekoration ist hier gar nicht nötig. Von rustikal bis topmodern ist für jeden Geschmack die passende Finca zu finden, wenn man sich früh genug mit der Planung beschäftigt.

Die Kosten einer Hochzeit auf Mallorca

Das Hochzeitsbudget gehört immer zu den wichtigsten Faktoren bei der Planung. Wer es richtig anstellt, muss bei seiner Traumhochzeit auf der Insel aber nicht mehr ausgeben wie für eine vergleichbare Leistung in Deutschland. Dabei empfiehlt es sich, auf die Erfahrungen und das Netzwerk der Experten vor Ort zurückzugreifen – wobei auf Mallorca nicht unbedingt ein separater Weddingplanner erforderlich ist. Lukas P. Schmidt hat als Hochzeitsfotograf Mallorca zur Wahlheimat erkoren, lebt und arbeitet seit vielen Jahren ganzjährig auf der Insel. Seiner Erfahrung nach ist die Hochzeitsplanung auf Mallorca sehr viel einfacher, als viele Brautpaare zunächst befürchten. Dafür hat der Fotograf einige wichtige Hinweise:

Die richtige Jahreszeit zum Heiraten auf Mallorca

Auch Mallorca kennt eine Hochzeitssaison – und die unterscheidet sich bei den deutschen Paaren kaum von der heimischen. Von Mai bis Oktober finden mit großem Abstand die meisten Trauungen auf der Insel statt. Doch viele Paare bedenken dabei nicht, dass der Sommer auf Mallorca in Badeshorts und Bikini etwas anderes ist als im eleganten Dreiteiler oder Hochzeitskleid. Mit einer Trauung am Nachmittag bei weit über 30 Grad tut man sich selbst und seinen Gästen keinen Gefallen. Die Siesta der Einheimischen liegt nicht ohne Grund zwischen 14 und 18 Uhr. Besonders im Herbst oder Frühjahr spart man stattdessen an Reisekosten und hat eine größere Auswahl an Unterkünften zur Verfügung als noch in der Hauptsaison. Die 300 Sonnentage der Balearen sorgen auch außerhalb von Juli und August für die richtige Atmosphäre.

Die besten Insel-Regionen für eine Hochzeit

Hochzeit auf Mallorca
Die Kirche Sant Bortomeu, Bild: schoppino / shutterstock
Hochzeit auf Mallorca
Entspannt feiern in einer Finca im Landesinneren von Mallorca, Bild: Alex Mesa / shutterstock

Bei Mallorca denken viele zuerst an Strand und Meer. Doch sind die touristischen Hochburgen wie Cala Ratjada im Sommer natürlich bis auf den letzten Platz ausgebucht. Romantisches Küstenflair kommt dabei kaum mehr auf. Viel entspannter geht es stattdessen im Landesinneren zu und auch die Gäste werden es Ihnen danke, wenn sie keine stundenlange Fahrt vom Flughafen zurücklegen müssen. Ob Sóller im Westen oder auch rund um die Inselhauptstadt Palma de Mallorca: Die besten Bedingungen für Ihre Hochzeit finden Sie dort, wo die Badeurlauber ein bisschen weiter weg sind.

Dienstleister für die Auslandshochzeit finden

Ob Blumendeko, DJ, Catering oder Hochzeitsfotograf: Die besten Dienstleister findet man fast überall direkt vor Ort. Profitieren Sie vom Netzwerk der lokalen Experten und der Ortskenntnis und sparen Sie sich die teuren Reisekosten: Auf Mallorca findet man für jede Dienstleistung eine große Auswahl auch deutschsprachiger Profis, die genau wissen, was vor Ort funktioniert.

Die Flitterwochen sind gleich mitgebucht

Einer der großen Vorteile der Hochzeit auf der eigenen Finca: Nach der Hochzeit sind Sie schon in den Flitterwochen. In der Hauptsaison sind Mindestbuchungen von mehreren Tagen für alle Unterkünfte üblich, sodass die Hochzeitslocation auch gleich weitergenutzt werden kann. Wer möchte, kann die Familie für das Wochenende mit einquartieren und hat den vielleicht entspanntesten Hochzeitsablauf überhaupt: Vom eigenen Schlafzimmer nur wenige Schritte zur Trauung – und am nächsten Morgen mit einem Sprung in den Pool in die Flitterwochen starten!