• Menu
  • Menu
Basilika Sagrada Barcelona
Die Basilika Sagrada, Bild: TTstudio / shutterstock

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Die katalanische Stadt Barcelona hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren zu einem der beliebtesten Reiseziele für Städtereisen in Europa entwickelt. Mit ihrem einzigartigen architektonischen Charme, der wunderbaren und herzhaften Küche Spaniens und einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten lädt die Stadt zu mehr als nur einem einfachen Trip am Wochenende ein. Während man mit Sicherheit mühelos tagelang durch die schönen Einkaufsstraßen, den Strand oder die Cafes und Tapas Bars von Barcelona flanieren kann, will man mit Sicherheit die eine oder andere Sehenswürdigkeit entdecken. Sowohl kulturell als auch historisch werden da in der Stadt einige Dinge geboten.

Unser Tipp: Nehmen Sie an einer der 10 besten Free Walking Touren durch Barcelona teil und zahlen ab Ende nur den Betrag den Sie zahlen möchten.

1. Die Kirche Sagrada Familia

Was einst als privates Projekt begann, hat sich im Laufe der Jahrzehnte zum inoffiziellen Wahrzeichen der Stadt entwickelt. Die noch immer unvollendete Kirche, entworfen von Gaudí und in den ersten Jahren alleine von ihm gebaut, befindet sich nun bereits seit über 140 Jahren im Bau. Mit den vielen Türmen, der neugotischen Architektur und seiner kuriosen Geschichte hat sich die Kirche zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Barcelona entwickelt. Geht es nach den Plänen der Stadt, dann soll das Wahrzeichen bis zum Jahr 2026 endlich fertig gestellt sein. Bereits jetzt lässt sich das Bauwerk aber nicht nur von Außen bewundern, sondern bietet eine Vielzahl von interessanten Führungen, die sich mit der Geschichte des Baus und der Stadt beschäftigen.

2. Casa Milà & Casa Batlló

Ein weiteres Bauwerk von Gaudi, der architektonisch die Stadt wie kein anderer Mensch geprägt hat. Nach dem Wunsch einer exzentrischen Witwe wurde das Bauwerk an der Straßenecke Passeig de Gràcia entworfen und gebaut und erinnerte in den ersten Monaten bei den Arbeiten an der Fassade an einen Steinbruch – der Grund für seinen Spitznamen in der spanischen Sprache. Heute lässt sich das Gebäude mit seiner modernistischen Einrichtung besichtigen und gerade von der Dachterrasse aus hat man einen tollen Überblick über die Stadt. Wer noch nicht genug von Gaudis Talent hat, findet mit der Casa Batlló ein weiteres Werk in Barcelona, das vor allem durch seine bunten Fenster und besonderen Formen auf sich aufmerksam macht.

Siehe auch  Paradiesische Zustände an den Stränden Fuerteventuras

3. La Rambla / Die Ramblas

Das Herzstück Barcelonas ist die La Rambla. Kaum ein anderer Ort steht so sehr in Verbindung mit dem pulsierenden Leben in der katalanischen Metropole und nirgendwo sonst wird man wohl so viele Menschen finden. Die Allee führt bis hinunter an den Hafen von Barcelona und hat von Geschäften über Cafes, Tapas Bars bis hin zu Restaurants unterschiedlicher Preisklassen einiges zu bieten. Vor allem sind es aber die Straßenmusiker, die Künstler und die vielen kleinen Sehenswürdigkeiten für das Auge, die einen Besuch in der Lebenslinie von Barcelona so reizvoll machen. Kaum sonst erhält man einen solchen Einblick in das, wofür Barcelona heute so steht und geschätzt wird.

4. Port Vell – der Hafen von Barcelona

Hafen von Barcelona
Der Hafen von barcelona, Bild: PicMy / shutterstock

Wer am Ende der Ramblas angekommen ist, befindet sich direkt im wunderschönen Hafen von Barcelona. Über Jahrhunderte war er das Zentrum der florierenden Wirtschaft der Metropole im Mittelalter und noch heute finden sich hier verschiedene Sehenswürdigkeiten für die Besucher. Neben den Fischern, die in einem abgelegenen Teil des Hafens immer noch ihre Waren direkt verkaufen, befindet sich hier auch das größte Einkaufszentrum der Stadt. Vor allem kann man aber entlang der Küstenlinie flanieren und das Meer auf sich wirken lassen. Ein ausgiebiger Spaziergang am Hafen sollte auf jeden Fall Teil des eigenen Erlebnisses von Barcelona werden – er gehört weiterhin zu den schönsten Teilen der Stadt.

5. Strand von Barcelona

Bei all den Sehenswürdigkeiten und den kulturellen wie architektonischen Sehenswürdigkeiten der Stadt, vergisst man manchmal beinahe, dass Barcelona auch einige wunderschöne Stadtstrände zu bieten hat. Das beliebteste Exemplar befindet sich in Barceloneta und bietet für die gesamte Familie die richtige Basis für einen Ausflug. Hier kann man sich nicht nur in die Fluten stürzen, auch verschiedene Restaurants und Aktivitäten laden dazu ein, sich einfach einmal zurückzulehnen und die Zeit am Strand zu genießen. Genau richtig, wenn man eine Auszeit von dem pulsierenden Leben der Stadt benötigt.

Siehe auch  Die schönsten Urlaubsorte auf Gran Canaria

6. Barri Gòtic – das gotische Viertel

Unterwegs im historischen Viertel von Barcelona
Unterwegs im historischen Viertel von Barcelona, Bild: puyalroyo / shutterstock

Wer einen langen Blick auf das historische Barcelona werfen möchte, sollte sich die Zeit nehmen, das gotische Viertel der Stadt zu erkunden. Hier haben bereits im Mittelalter die hohen Herrschaften gelebt. Neben den engen Gassen zwischen den historischen Bauten reihen sich die Ruinen, die bis zurück in die Zeit der Römer reichen. Neben Palästen und der Kathedrale von Barcelona lebten einst die Adeligen, die über das Schicksal von Aragon, dem einstigen Königreich, entschieden haben. Nur hier bekommt man wirklich einen Einblick darin, wie sich die Stadt im Mittelalter verhalten hat und wie die Menschen hier lebten. Damit kann man mühelos einen ganzen Tag in Barcelona verbringen.

7. Picasso Museum Barcelona

Das Museum für Picasso steht stellvertretend für diverse Museen, die sich im Stadtgebiet von Barcelona befinden. Während es hier um die Werke von einem Künstler geht, der eng mit der Stadt verbunden ist, finden sich in Barcelona diverse Kunstmuseen, Galerien und Kunsthallen. Darüber hinaus bieten die Museen einen tiefen Einblick in die Geschichte der Stadt, klären über die die Kultur der Katalanen auf oder beschäftigen sich mit dem Hafen. Wer sich die Zeit nehmen möchte, nur die wichtigsten und beeindruckendsten Museen der Stadt zu besuchen, sollte einige Tage Zeit einplanen.