• Menu
  • Menu
Im Urlaub richtig versorgt
Richtig vorbereitet in den Urlaub, Bild: Sorapop Udomsri / shutterstock

So ist jeder auch im Urlaub perfekt versorgt

Der Jahresurlaub ist die wichtigste Zeit für viele Menschen. In dieser Zeit ist kein Ziel zu fern und auch exotische Reiseziele sind immer fest im Blick. Wer in das Ausland reisen möchte, der muss auch unterwegs optimal versorgt sein. Es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, die im Ausland beachtet werden müssen. Denn in anderen Teilen der Welt funktioniert vieles ganz anders und man tut gut daran, wenn ein bisschen Vorsorge für den Fall der Fälle betrieben wird.

Wohin soll die Reise gehen?

Das ist eine gewichtige Frage. Nicht wenige nutzen die Gelegenheit und suchen sich exotische und ferne Reiseziele aus. So manch Traumurlaub findet in fernen Landen statt, aber natürlich hat auch die Heimat einige sehr schöne Regionen zu bieten. Je weiter entfernt von der Heimat der Urlaub stattfindet, umso mehr Vorkehrungen müssen getroffen werden. Nur wer im Ausland ebenfalls perfekt versorgt ist, kann seinen Urlaub auch wirklich genießen. Das Ausland bietet nämlich nicht nur schöne Sehenswürdigkeiten und kulturelle Höhepunkte. Oft ist hier auch alles ein wenig anders und dem muss jeder Rechnung tragen. Es fängt bei kleinen Dingen an und endet letztlich bei den wichtigen Dingen, die bei der Reiseplanung nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Die nachfolgenden Abschnitte sollen sich deswegen einmal näher mit den wichtigsten Punkten befassen und eine Art von Guide für den perfekten Traumurlaub darstellen.

Krankenversicherungen und Impfungen sind sehr wichtig

Im Ausland kann schnell ein Unfall geschehen und auch dort ist niemand von einer Erkrankung gefeit. Deswegen ist es umso wichtiger, dass die Krankenversicherung auch im Ausland gültig ist. Eine Auslandskrankenversicherung ist zwingend vorgeschrieben und ermöglicht eine optimale Gesundheitsversorgung im Fall der Fälle. Damit dieser gar nicht eintreten kann, werden eine ganze Reihe von Impfungen empfohlen. Diese sind teilweise sogar in den Ländern vorgeschrieben und wer keinen Impfnachweis führt, der kann gar nicht einreisen. In Deutschland gibt das RKI regelmäßig Empfehlungen für Reiseimpfungen aus. Ergänzend hierzu kann das Auswärtige Amt nähere Informationen bereitstellen und über das Thema aus juristischer Perspektive aufklären. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die Anreise aufgrund von mangelhaften Impfnachweisen abgebrochen werden muss. Deswegen ist die Vorsorge hier zwingend notwendig, um den Traumurlaub genießen zu können.

Siehe auch  Die besten Casino-Hotels der Welt, die jeder Reisende besuchen sollte

Das Gepäck richtig organisieren und nichts Verbotenes mitnehmen

Fast jeder kennt die Regel über Bibeln in Nordkorea. Wer ein solches Buch bei einer Reise in das Land einführt, der wird mit Sicherheit keinen schönen Urlaub verbringen, sondern eher in einem lokalen Straflager landen. Doch auch scheinbar harmlose Produkte können ernsthafte Konsequenzen haben. Die Verbote beschränken sich natürlich nicht nur auf Nordkorea. Viele der hier erlaubten Produkte und Utensilien dürfen in anderen Ländern schlichtweg nicht eingeführt werden, oder sind mit einer hohen Zollgebühr belegt. Dazu gehören beispielsweise die hierzulande beliebten CBD-Produkte in allen Varianten, oder andere Medikamente. Hier sind Informationen vor dem Antritt der Reise im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtig. Das Auswärtige Amt ist hier ein nützlicher Partner und versorgt die Reisenden mit allen wichtigen Informationen über erlaubte und verbotene Gegenstände. Auch die Botschaften des jeweiligen Landes in Deutschland können für die Informationsbeschaffung genutzt werden und geben bereitwillig eine Auskunft diesbezüglich.

Die Reinigung der Wäsche: Oft vergessen, aber immer aktuell

Dreckige Kleidung will niemand aus dem Urlaub mitbringen. Aber manchmal ist der Reinigungsdienst des Hotels einfach zu teuer, oder es gibt keine Waschmaschine vor Ort. Hier hilft die gute alte Handwäsche. Früher war diese der Standard, aber im Zuge der technologischen Entwicklung gelang diese Kunst immer mehr in Vergessenheit. Dabei sollte nie vergessen werden, dass die Handwäsche einfach an jedem Ort durchgeführt werden kann. Es braucht dafür nur ein wenig Wasser, Seife oder Waschpulver und kräftige Hände. Über die verfügt so gut wie jeder und auch wenn die Wäsche vielleicht nicht zu 100 Prozent sauber wird, so ist sie auf jeden Fall angenehmer zu transportieren. Viele vergessen die Handwäsche und denken, dass im Ausland automatisch eine Waschmaschine zur Verfügung steht. Aber das ist in der Praxis nicht der Fall!

Siehe auch  Funtasty Food weckt kulinarische Vorfreuden auf den nächsten Spanien-Urlaub

Den Traumurlaub genießen ist natürlich das wichtigste!

Die Planung ist komplett und alle Vorbereitungen sind abgeschlossen? Dann kann es ja direkt losgehen! Nach einer ordentlichen Vorbereitung steht dem Urlaub der Träume wirklich nichts mehr im Wege und er soll so angenehm wie gewünscht werden. Gute Vorsorge ist dabei der halbe Urlaub und erspart immer viel Ärger. Das fängt bei der Krankenversicherung an und endet bei so etwas Profanem wie dem Waschpulver. Diese darf übrigens im Flieger häufig nicht mitgeführt werden, aber ein Stück Kernseife kann immer mit. Alternativ kann natürlich auch eine normale Körperseife verwendet werden, oder es wird einfach ein wenig Waschpulver vor Ort besorgt. Wichtig ist, dass sich jeder im Urlaub ein wenig wie Zuhause fühlt. Denn ohne dieses Gefühl ist der schönste Urlaub nur halb so angenehm. So ist der Mensch! Er will in die Ferne schweifen, aber am schönsten ist es dann doch in den eigenen vier Wänden.

Fazit: Die gute Vorbereitung ist unverzichtbar

Innerhalb der Europäischen Union haben es Urlauber vergleichsweise leicht und können auf die Rechte von EU-Bürgern pochen. Anders sieht es hingegen aus, wenn weit entfernte Länder das Reiseziel sind. Gerade in Ländern der sogenannten Dritten Welt sind die Bedingungen häufig ganz anders, wobei touristische Gegenden über einen hohen Grad an Zivilisation verfügen. Dennoch sollte jeder ein wenig Vorsorge betreiben und sich schon während der Planung die notwendigen Informationen beschaffen. Das Auswärtige Amt, sowie die Botschaft des jeweiligen Landes sind immer gute Kontaktadressen und ermöglichen eine sehr unkomplizierte sowie aktuelle Informationsbeschaffung. Der erste Auslandsaufenthalt ist immer etwas kompliziert in der Vorbereitung, aber hat man sich erst einmal an die Prozesse und Vorgaben gewöhnt, dann kommt der Rest wie von ganz alleine. Der Aufwand lohnt sich in jedem Fall und ist unverzichtbar. Vom Waschpulver, der Auslandsunfall- und Krankenversicherung, sowie den notwendigen Impfungen gibt es viel zu erledigen. Ist der erste Schritt aber einmal getan, dann fällt der Rest auch ganz leicht und jeder kann den Urlaub der Träume in dem Land seiner Wünsche verbringen. Erholung und Spaß sind garantiert!