• Menu
  • Menu
Der Rhein in Rheinland-Pfalz
Entlang des Rheins kann man den Ausblick genießen und wandern, Bild: Iryna Shpulak / shutterstock

Schöne Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz, im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland gelegen, lockt mit seinen landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten jedes Jahr zahllose Urlauber aus aller Welt an. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes mit Sitz in Bad Ems zählte das Bundesland 2023 rund 8,5 Millionen Übernachtungen von Gästen, die sich von der Schönheit der geschichtsträchtigen Region überzeugten.
Dies sind Gründe genug, um in diesem Artikel die schönsten Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz vorzustellen.

Städtetrip in Rheinland-Pfalz: Kultur, Genuss und Lebensfreude

Wer beliebige Menschen nach den schönsten Orten Deutschlands fragt, hört häufig den Namen von rheinland-pfälzischen Städten. So blicken beispielsweise Trier, Koblenz, Mainz, Worms und Speyer auf eine jahrtausendelange Geschichte zurück, die bis in die Römerzeit zurückreicht.

Auf den Spuren der Römer in Trier

Porta Nigra in Trier
Porta Nigra in Trier, Bild: Alizada Studios / shutterstock

Im Jahr 16 v. Chr. gründete der römische Kaiser Augustus die heute älteste Stadt Deutschlands. Die Bauwerke aus der Römerzeit zählen zu den bekanntesten Attraktionen Triers.
Zu nennen ist insbesondere das Wahrzeichen der Großstadt mit ihren rund 110.000 Einwohnern, die Porta Nigra. Das Bauwerk aus dem zweiten Jahrhundert n. Chr. diente einst als prunkvolles Stadttor und befindet sich heute inmitten Triers. Ebenfalls aus der Römerzeit stammen die Thermenanlagen, die ehedem die größten ihrer Art nördlich der Alpen waren. Ebenso erbauten die Römer das Amphitheater, in dem zur damaligen Zeit Gladiatorenkämpfe stattfanden, sowie die frühchristliche Konstantinbasilika aus dem vierten Jahrhundert n. Chr.

Rhein- und Moselromantik in Koblenz

Deutsches Eck in Koblenz
Das Deutsche Eck in Koblenz, Bild: saiko3p / shutterstock

Mit knapp 115.000 Einwohnern ist Koblenz die drittgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz und zugleich eine der schönsten Deutschlands.
Am Zusammenfluss von Rhein und Mosel gelegen, verzaubert die Großstadt durch ihre malerische Lage am Deutschen Eck sowie ihre historische Altstadt. Wer mittelalterliche und frühneuzeitliche Baukunst bestaunen möchte, kommt in Koblenz auf seine Kosten. Sehenswert sind speziell die Festung Ehrenbreitstein, die einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und das Umland bietet, sowie das Schloss Stolzenfels. Zudem lädt die beschauliche Großstadt zu einer gemütlichen Schifffahrt auf dem Rhein oder der Mosel ein.

Siehe auch  Abenteuer in Deutschland erleben

Mainz: Gutenbergstadt und Fastnachtshochburg

Blick auf Mainz
Blick auf Mainz, Bild: Circumnavigation / shutterstock

Eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheitsgeschichte stammt aus dem heutigen Rheinland-Pfalz: Vor mehr als 500 Jahren erfand Johannes Gutenberg in Mainz den Buchdruck mit beweglichen Lettern. Eine Entwicklung, die den Verlauf der Geschichte nachhaltig veränderte und zu den wichtigsten zivilisatorischen Errungenschaften aller Zeiten zählt.

Ein Besuch im Gutenberg-Museum ist Urlaubern deshalb zu empfehlen, wenn sie sich in Mainz oder im Umland aufhalten. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der knapp 220.000 Einwohner zählenden Landeshauptstadt zählen der romanische Dom aus dem 11. Jahrhundert sowie das römisch-germanische Zentralmuseum.
In aller Welt bekannt ist Mainz für das ausgelassene Treiben zur Fastnachtszeit.

Sagenhaftes Worms

Keine andere Stadt ist so eng mit der Nibelungensage verbunden wie Worms. Da ist es folgerichtig, dass sich das Nibelungenmuseum eingehend dem berühmtesten deutschen Heldenepos widmet und die Besucher vom Fund des sagenhaften Nibelungenschatzes träumen lässt. Zu den bekanntesten Bauwerken der Stadt zählt der im 11. Jahrhundert errichtete Wormser Dom, eines der bedeutendsten Kirchenbauwerke in der Bundesrepublik.
Worms empfängt Besucher, die aus Richtung Osten anreisen, mit der Nibelungenbrücke. Das historische, denkmalgeschützte und inzwischen grundsanierte sowie teilweise neu errichtete Bauwerk führt über den Rhein und verbindet die Nibelungenstadt mit den hessischen Städten Lampertheim, Bürstadt und Bensheim.

Moderne und Tradition in Speyer

Speyer ist überregional bekannt für den zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Dom. Die Stadt am Mittellauf des Rheins blickt auf eine lange Historie als Kaiserresidenz zurück. Von der Geschichte Speyers zeugt insbesondere das historische Museum, das Exponate aus der Pfalz vom Mittelalter bis zur Gegenwart beherbergt.
Das Technikmuseum ist ein weiteres, überregional bekanntes Ausflugsziel. Es zeigt Interessierten zahlreiche Exponate zur Geschichte der Technik und des technologischen Fortschritts, darunter Kraftfahrzeuge, Lokomotiven und Flugzeuge.

Siehe auch  Toller Tollensesee

Vom Pfälzer Wald bis in die Eifel – Rheinland-Pfalz natürlich erleben

Kaltwasser-Geysir in Andernach
Der Kaltwasser-Geysir in Andernach, Bild: Reisemagazin Online

Abseits der Städte mit ihren historischen Bauwerken lockt Rheinland-Pfalz mit einer Vielzahl an landschaftlichen Attraktionen.
Am bekanntesten ist die Eifel mit ihren abwechslungsreichen Landschaften, den Maaren und erloschenen Vulkanen sowie dem großen Angebot an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Dieser Teil von Rheinland-Pfalz bietet ein gut ausgebautes Netz an Wander- und Radwegen, auf denen Urlauber und Gäste die Vielfalt des Bundeslandes hautnah erleben können.

Südwestlich der Eifel gelegen, befindet sich der Pfälzer Wald mit seinen imposanten und bizarr anmutenden Felsformationen, den zahlreichen Burgruinen und dem ebenfalls umfangreichen Wegenetz für Wanderer und Radfahrer.

Eine einzigartige Sehenswürdigkeit stellt der Geysir Andernach dar, der etwa 20 Kilometer nordwestlich von Koblenz liegt. Es handelt sich um den höchsten Kaltwassergeysir weltweit.

Auch die Entstehungsgeschichte des Geysirs ist bemerkenswert: Es entstand im Jahr 1903 unbeabsichtigt und zufällig im Rahmen von Tiefenbohrungen nach Erdgas. Die heiße Quelle speit Wasser in eine Höhe von bis zu 60 Metern. Im Jahr 2005 versiegte sie vorübergehend. 2006 wurde der Geysir nach Bohrungen und Untersuchungen abermals aktiv, sodass es bis heute als eines der beliebtesten und eindrücklichsten Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz gilt.

Fazit – Rheinland-Pfalz neu entdecken

Rheinland-Pfalz bietet etwas für jeden Geschmack: von historischen Städten über mittelalterliche Burgen bis zu atemberaubenden Naturlandschaften. Aktivurlauber, Kulturliebhaber und Genießer kommen im Südwesten Deutschlands voll auf ihre Kosten.