Miami entdecken

USA, Florida – Miami

An der Ostküste des sonnigen Floridas gelegen, das als einer der beliebtesten US-Bundesstaaten für Touristen gilt, befindet sich das Traumziel Miami. Wer an die Metropole denkt, denkt vermutlich zuerst an den aus zahlreichen Hollywood-Streifen bekannten Ocean Drive mit seinen pastellfarbenen Häusern, auf dem die Schönen und Reichen der Stadt regelmäßig flanieren. Doch die Stadt steckt voller Möglichkeiten, die auf den ersten Blick meistens verborgen bleiben: Neben traumhaften Sandstränden finden sich in Miami palmungesäumte Piers, angesagte Viertel mit hippen Kunstszenen, von internationalen Einflüssen geformte Lebens- und Esskultur und mit dem Art Déco Viertel sogar eines der besterhaltenen Flächendenkmäler der USA.

Miami Beach

Downtown Miami
Downtown Miami, Bild: pisaphotography / shutterstock

Während sich die Stadt Miami aus zahlreichen Ortsteilen wie Little Havanna, Little Haiti, Midtown und Downtown zusammensetzt, ist bei Touristen besonders ein Stadtteil bekannt: Miami Beach. Auf einer Insel vor der eigentlichen Stadt gelegen, ist Miami Beach nur über vier Brücken mit den anderen Stadtteilen verbunden. Mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und dem langen Sandstrand gilt Miami Beach als das meistbesuchte Viertel der Metropole, welches das entspannte und gleichzeitig luxuriöse Lebensgefühl der Stadt einfängt.

Sonnenstunden an Miamis schönsten Stränden

Nicht nur für Sonnenanbeter stellen die langen sowie breiten Sandstrände der Stadt ein absolutes Highlight dar. Unter dem Motto ´sehen und gesehen werden` tummeln sich besonders am beliebten South Beach zwischen den farbenfrohen Hütten der Lifeguards Touristen, Berühmtheiten und Schaulustige, die sich den Trubel der beliebten Touristenregion nicht entgehen lassen wollen. Wer etwas entspannter sonnenbaden möchte, wird am North Beach glücklich, der weniger touristisch geprägt ist und mit hippen und alternativen Restaurants, Boutiquen und Cafés aufwartet. Auch die Piers am Strand entlang sind für ausgedehnte Spaziergänge und sportliche Aktivitäten empfehlenswert, um den Sonnenuntergang am Meer zu verfolgen.

Flanieren auf dem Ocean Drive

Ocean Drive Miami
Der Ocean Drive, Bild: marchello74 / shutterstock

Als beliebteste und angesagteste Flaniermeile Floridas gilt der Ocean Drive, der als Drehort zahlreicher Hollywood-Streifen bekannt ist. Obwohl die Flaniermeile als äußerst lebendig und touristisch gilt, stellt sie einen Hotspot der Stadt dar, den man erlebt haben sollte. Vor den schicken Bars und Restaurants im Art Déco Stil finden sich zahlreiche amerikanische Oldtimer, die Nostalgie aufkommen lassen und gleichzeitig den luxuriösen Lebensstil des Viertels untermalen. Mit etwas Glück lassen sich beim Schlendern über den Ocean Drive sogar Berühmtheiten erblicken, nicht umsonst gilt die Umgebung von Ocean Drive und South Beach als dekadenteste Region der Stadt. Für noch nostalgischere Momenta mit echten Old-Hollywood-Feeling sorgt das Ausführen eines der charmanten Oldtimers, die gegen Bezahlung für eine Fahrt auf dem Ocean Drive gemietet werden können.

Lokalgeschichte und architektonische Highlights im Art Déco District

Im Zentrum von South Beach befindet sich auf einer Fläche von über zwei Quadratmetern mehr als 900 historische Gebäude im Art Déco Stil, die durch ihre Häuserfronten in zarten Pastelltönen, die epochentypischen runden Formen und auffällige Neonschilder im sonst sehr modernen Stadtbild hervorstechen. Das Viertel lässt sich gut auf eigene Faust erkunden, für weitere Informationen und Eindrücke sorgt bei Bedarf das informative Visitor Centre der Miami Design Preservation League.

Moderne Kunst unter freiem Himmel im Wynwood Arts District

Wynwood
Wynwood, Bild: Felix Mizioznikov / shutterstock

Als künstlerisches Herz der Metropole gilt der Wynwood Arts District mit seinen bekannten Wynwood Walls, welche als Leinwand für anspruchsvolle Graffiti-Kunstwerke dienen. Künstler aus aller Welt präsentieren ihre Kunstwerke im Park unter freiem Himmel, was die Wirkung der Kunstwerke je nach Atmosphäre verändert und den Distrikt so immer wieder zu einem interessanten Ziel macht. In der Nachbarschaft gibt es hippe Lokale und alternative Boutiquen zu entdecken, die Wynwood für Besucher rundum attraktiv machen.

Downtown Miami

In Downtown Miami erheben sich die zahlreichen Wolkenkratzer des Finanzdistrikts, die in der nächtlichen Skyline zu entdecken sind. Besonders der Hafen gilt als beliebter Anlaufpunkt zum Essen, Tanzen und Feiern. Im Adrienne Arsht Centers for the Performing Arts finden regelmäßig Konzerte bekannter Künstler sowie Newcomer statt. Mit seinen zahlreichen Geschäften und Lokalen gilt auch der Bayside Marketplace als Highlight Downtowns, die wie eine riesige Shoppingmall unter freiem Himmel wirkt. Mit etwas Glück wird das Bummeln rund um die halbmondförmige Bucht, an der sich das Shopping-Highlight befindet, von stimmungsvoller Livemusik begleitet.

Little Havana- Lebensfreude pur

Miami South Beach
South Beach, Bild: Richard Cavalleri / shutterstock

Quirlig, kreativ und voller Lebensfreude – So lässt sich das kleine Viertel rund um die Calle Ocho, die breite Hauptstraße Little Havanas, beschreiben. Schallende Musik ebnet den Weg durch die Straßen, die von einem bunten Wirrwarr zahlreichen Cafés, Restaurants, Bars und kleinen Zigarrenständen gesäumt sind. Durch die Einflüsse der kubanischen Küche gilt Little Havana als kulinarisch Highlight, das am besten bei einer kulinarischen Tour durch Miami erkundet werden kann.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top