Glasgow – Kulturhauptstadt mit grandioser Livemusik-Szene

Glasgow, Gilbert-Scott-Tower

Glasgow, die größte Stadt Schottlands, ist eine wahre Kulturhauptstadt, Heimat von Weltklasse-Museen, lebendigen Festivals und einer der besten Livemusik-Szenen Großbritanniens. Die Stadt verfügt über eine Reihe von erstklassigen Restaurants, ist bekannt für ihre freundlichen Einwohner und deren frechen Sinn für Humor. Die kompakte Größe von Glasgow macht es für Besucher einfach, die verschiedenen Viertel und die unglaubliche Vielfalt des historischen Erbes, das von viktorianisch bis zum Jugendstil reicht, zu erkunden.

Livemusik, Unterhaltung und Festivals en masse

Glasgow, The Clyde Arc
The Clyde Arc, Bild: yvonnestewarthenderson / shutterstock

Glasgow war die erste Stadt in Großbritannien, die von der UNESCO zur Stadt der Musik ernannt wurde. Sie hat eine legendäre Musikszene und beherbergt das SSE Hydro, eine globale Top Ten-Arena, sowie viele angesehene Veranstaltungsorte. Wenn es um Musik und Unterhaltung geht, hat Glasgow alles im Griff. Mit einem jährlichen Veranstaltungskalender voller kultureller Highlights von Weltrang wie den Celtic Connections, farbenfrohen Sommerfesten und Sportveranstaltungen.

Ein kreativer und kultureller Mittelpunkt, in dem sich bis auf eine Ausnahme alle nationalen schottischen Organisationen für darstellende Kunst befinden, darunter das Scottish Ballet und das National Theatre of Scotland. Unabhängige Arthouse-Filme, Comedy Clubs, glitzernde Casinos oder Underground Clubabende, Glasgow hat alles.

Kelvingrove Art Gallery und Museum

Im Herzen von Glasgows berühmtem West End liegt die Kelvingrove Art Gallery und Museum. Als kostenlose Attraktion sollte man sie wirklich nicht verpassen. Sie ist nur einen kurzen Spaziergang von der U-Bahn-Station Kelvingrove entfernt, was die Anreise erleichtert. Im Inneren ziehen mehr als 22 thematische Galerien und 8.000 Objekte die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Von Salvador Dalis Christus des Heiligen Johannes vom Kreuz zu Ausstellungen über Dinosaurier und prähistorische Säugetiere.

St. Aloysius Church

In Glasgow gibt es eine Reihe von prächtigen Kirchen. Zu den beeindruckendsten gehört die römisch-katholische Kirche des Heiligen Alois, die sich durch ein opulentes Renaissance-Design, entworfen nach dem Vorbild der Chiesa del Gesù in Rom auszeichnet. In ihr steht eine Statue der Muttergottes von Montserrat, eine von nur zweien außerhalb Kataloniens. Ein weiteres Muss ist Mackintosh Queen’s Cross, die einzige von Charles Rennie Mackintosh entworfene Kirche.

Das Riverside Museum

Riverside Museum, Glasgow
Das Riverside Museum, Bild: Anton_Ivanov / shutterstock

Wer während eines Aufenthaltes in der Stadt mehr von der Vergangenheit Glasgows erfahren möchte, sollte auf keinen Fall die Gelegenheit verpassen, das Riverside Museum zu besuchen. Es liegt nur sieben Gehminuten von der Partick Subway Station entfernt. Im Inneren des Riverside Museums findet sich etwas für jeden Geschmack, während man in die reiche Geschichte eintaucht, die Glasgow zu bieten hat. Von Lokomotiven über Oldtimerwagen bis hin zu einem aktuellen Stormtrooper ist dort alles zu sehen. Es gibt Präsentation in zahlreichen interaktiven Räumen.

Ashton Lane

Ashton Lane
Die Ashton Lane in Glasgow, Bild: Jeff Whyte / shutterstock

Obwohl bei den Einheimischen bekannt und beliebt, könnten Besucher von Glasgow leicht den Charme der Ashton Lane verpassen, wenn sie nicht die Augen offen halten. Versteckt im West End der Stadt, ist diese malerische Kopfsteinpflasterstraße mit Lichterketten geschmückt und beherbergt eine Reihe großartiger Bars und Restaurants.

Glasgow Science Centre

Das Glasgow Science Centre ist die perfekte Attraktion für Familien mit Kindern. Es wurde speziell für den Unterricht und die Unterhaltung von Kindern eingerichtet und gibt ihnen einen Einblick in die Welt der Wissenschaft und Technologie. Kinder unter sieben Jahren können den Big Explorer-Bereich nutzen, wo sie mit Wasser und einem Kran ein Frachtschiff im Gleichgewicht halten müssen. Oder sie können ihr eigenes kleines Marionettentheater unter dem Meer veranstalten, während sie etwas Spaß mit einem musikalischen Hai und einem Spaziergang auf einem riesigen Klavier haben. Sind die Kinder noch sehr jung, dann werden sie wahrscheinlich viel Spaß im Softplay-Bereich im Erdgeschoss haben. Das Planetarium zieht Kinder und Erwachsene gleichermaßen in seinen Bann.

Bread Meats Bread

Seit der Eröffnung von Bread Meats Bread hat es sich schnell zu einem der besten Restaurants im Zentrum von Glasgow entwickelt. Es gibt keine Reservierungen, jeder wird gleichbehandelt und so vermittelt das Bread Meats Bread das Gefühl eines echten Familienunternehmens, in dem jeder Kunde wie ein Hausgast behandelt wird. Der Name könnte täuschen, denn es werden auch vegetarische Gerichte angeboten. Es besteht die Wahl zwischen etwas Einfachem wie einem klassischen Burger oder dem charakteristischen Wolf of St. Vincent Street Burger. Das Bread Meats Bread serviert jetzt auch Poutine, Kanadas Nationalgericht. Seitdem scheint es einen Rückgang bei der Zahl der Glasgower zu geben, die unter einem schrecklichen Kater leiden.

Tick Tock Unlock

Live Escape Games haben in den letzten Monaten wirklich für Aufsehen in Großbritannien gesorgt. Dabei wurden ursprüngliche Computerspiele im echten Leben gespielt. Teilnehmer müssen Hinweise sammeln, um Rätsel zu lösen, die Ihnen das entkommen aus einem Raum ermöglichen. Meist spielen Teams zwei bis sechs Spielern. Im Gegensatz zu einigen Veranstaltungsorten, die ähnliche Escape Games beherbergen, sind die Räume alle recht groß, was sie sicher für Menschen macht, die unter Klaustrophobie leiden.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top