• Menu
  • Menu
Restaurants Autobahn
Tolle Restaurants in Autobahnnähe finden, Bild: orinocoArt / shutterstock

Gastro-App drive & dine zeigt Nutzern auf Reisen alternative Restaurants in Autobahnnähe

Jeder kennt es: Autoreisen können oft lang werden und Pausen sind notwendig, um sich die Beine zu vertreten, zu tanken und frische Luft zu schnappen. Was während der Pausen natürlich auch nicht fehlen darf: Ein kleiner Snack, das gemeinsame Mittagessen oder ein guter Kaffee. Das Problem: Viele Raststätten und Autohöfe auf den deutschen Autobahnen sorgen meist nur für wenig Entspannung von der Fahrt und auch die Auswahl an Mahlzeiten ist mäßig. Das perfekte Restaurant für eine Pause unterwegs auf der Autobahn zu finden, gestaltet sich also oft schwierig. Die App drive & dine möchte diese Suche nun erleichtern: Die im Sommer gestartete Anwendung bringt Autofahrer zu einem von über 1.500 ausgewählten Restaurants entlang der geplanten Route.

Große Auswahlmöglichkeit: Für jeden ist etwas dabei

Restaurantsuche einfach gemacht: In der App kann mithilfe unterschiedlicher Filter jeder das Restaurant für seinen Geschmack finden. Dabei können Nutzer zwischen diversen Küchenrichtungen wählen, etwa thailändisch oder italienisch, und die Restaurants nach besonderen Merkmalen filtern. So können unter anderem Pausen mit einer Tankstelle oder E-Ladesäulen in der Nähe der Restaurants eingeplant werden. Darüber hinaus kann nach der Preisspanne gefiltert werden. Die Einkehrmöglichkeiten sind einfach von der Autobahn aus zu erreichen, da sie in der Regel maximal fünf Kilometer von den Ausfahrten entfernt liegen.

Alle Restaurants je nach Route auf einem Blick

Die Route von Köln nach Dortmund gehört mit durchschnittlich 19 Baustellen auf der Hin- sowie 18 Baustellen auf der Rückfahrt zu den stressigsten Abschnitten auf den deutschen Autobahnen, wie ein Vergleich der App zeigt. Besonders auf solchen Strecken ist eine entspannte Pause wichtig, um danach voller Energie weiterfahren zu können. Genau das macht die App möglich.

Siehe auch  Poster mit Natur als Reiseinspiration

Im Unterschied zu anderen Online-Applikationen schlägt drive & dine Lokale während der Fahrt vor, sodass sich die Nutzer nicht auf einen statischen Standort fokussieren müssen, sondern einen Überblick über die Restaurants in der Nähe je nach Route haben. Die App ist aktuell in deutscher und englischer Sprache für iOS- sowie für Android-Geräte verfügbar.

Gründer der App ist die Familie Liebrecht-Frey aus Frankfurt am Main: Victoria Liebrecht hat langjährige, internationale Gastronomieerfahrung, Werner Frey ist erfahrener Manager der Automobilbranche und die 17-jährige Tochter und Schülerin Friederike Liebrecht kümmert sich um den Social-Media-Auftritt von drive & dine.

“Die Idee für drive & dine ist uns 2018 bei der Rückfahrt aus unserem Urlaub in Frankreich gekommen. Wir wollten gerne abseits der hochfrequentierten Autobahnraststätten etwas essen, wobei sich die Suche mit dem Smartphone aufgrund der Dynamik als schwierig gestaltet und viel Zeit gekostet hat. Daraus entstand der Gedanke einer App, mit der man unkompliziert zu einem passenden Restaurant in der Nähe der Autobahnausfahrt geleitet wird”, so Victoria Liebrecht, Mitgründerin von drive & dine.

“Unweit der Autobahn gibt es echte Restaurant-Perlen. Diese möchten wir in den Mittelpunkt rücken, ihnen eine Bühne geben und für neue Gäste attraktiv machen. Wir haben selbst erfahren, dass es sich lohnt, einfach mal abzufahren: Nur so lernt man neue Ecken kennen und kann entspannt Pause machen”, kommentiert die Co-Gründerin Friederike Liebrecht.

Ihr habt ein Restaurant, das zu drive & dine passt, aber noch nicht gelistet ist? Dann sendet eure Vorschläge gerne per Mail an info@drivedineapp.com.