• Menu
  • Menu
Kokerei Hansa Dortmund
Die Kokerei Hansa ist ein beliebtes Fotoshooting-Motiv in Dortmund, Bild: Petr Brezina / shutterstock

Das sind die Top-Locations für Foto Shootings in Dortmund

Foto Shootings müssen nicht immer gleich von Profis durchgeführt werden. Auch Hobby-Fotografen machen gerne Fotos und sind dabei immer auf der Suche nach den besten Locations. Ein Fotograf in Dortmund hat viele Möglichkeiten, auch wenn die Stadt bei vielen in dieser Hinsicht schon fast in Vergessenheit geraten ist. Es gibt hier aber einige Lost Places, die sich hervorragend für Foto Shootings eignen.

Kokerei Hansa

Die Kokerei Hansa gehört zu den bekanntesten Lost Places und Foto Locations im gesamten Ruhgebiet. Sie wurde 1928 in Betrieb genommen, doch bis heute gibt es hier noch alte Förderbänder und Getriebe, die sich als Motiv eignen. Sie befinden sich alle in der damals verbotenen Stadt Huckarde. Die Koks-Produktion wurde in den 90ern eingestellt und seitdem steht das Gebäude leer. 1998 wurde das Gebäude noch unter Denkmalschutz gestellt.

Hermannshütte in Hörde

Die Hermannshütte war früher ein Stahl- und Eisenwerk im Dortmunder Stadtteil Hörde. Ursprünglich wurde hier noch im 19. Jahrhundert Stahl und Eisen verarbeitet. Der Betrieb wurde dann 2001 endgültig eingestellt. Während ein Teil der Maschinen nach China verkauft wurde, blieb ein Teil weiter vor Ort. Ein paar Jahre später wurde das Gebäude allerdings vollständig abgerissen. Heute liegt hier der schöne Phoenixsee, der sich ebenfalls als Foto Location eignet.

Psychiatrie in Kirchhörde

1957 wurde das damalige katholische Marienhospital in Dortmund erbaut. Die bekannte Familie Klöckner war ursprünglich Eigentümer des Grundstücks, allerdings überließen sie es den Franziskanerinnen. Das Krankenhaus wurde 1978 geschlossen, bevor daraus eine Psychiatrie und Tagesklinik entstand. Diese Einrichtung stellte dann 2005 den Betrieb ein und seitdem steht das Gebäude leer. Bis 2017 war es noch ein beliebter Foto Spot, doch dann begannen die Abrissarbeiten. Den einen oder anderen wird es freuen, denn dem Gebäude wurde nachgesagt, dass es dort spukt.

Siehe auch  Die besten Online Aktivitäten auf Reisen!

Kraftwerk Gustav Knepper

Gustav-Knepper-Kraftwerk in Dortmund
Gustav-Knepper-Kraftwerk in Dortmund, Bild: Art_Pictures / shutterstock

Das Kraftwerk Gustav Knepper war früher ein Dortmunder Steinkohlekraftwerk. Es wurde 1951 gebaut und anschließend von der E.ON AG übernommen. Letztendlich wurde das Kraftwerk aber nur bis 2001 betrieben. Komplett stillgelegt wurde es dann auf Antrag von E.ON 2013. Das gesamte Gebiet wurde 2017 verkauft und sollte eigentlich wiederbelebt werden. Langsam wurde das Kraftwerk zurückgebaut, doch in der Zwischenzeit und bis heute kann man hier noch immer sehr schöne Bilder schießen.

Ehemalige Kronenbrauerei

Bereits 1430 wird das Kronenbier erwähnt. Diese alte Brauerei wurde 1873 an Kronenburg verlegt und diverse Male übernommen. 1996 erfolgte der Verkauf an die Actien-Brauerei. Die Produktion wurde im Jahr 2000 beendet. Das leerstehende Gebäude wurde im Anschluss für Foto Shootings genutzt und bis heute gilt es als beliebter Lost Place. Da sich hier aber auch immer wieder Jugendliche trafen und es zu Unfällen kam, musste die Polizei regelmäßig anrücken und nun arbeitet die Stadt Dortmund am Gebäude, das bald als Stadtarchiv dienen soll. Grundsätzlich gibt es in und um Dortmund herum sehr viele schöne Locations, die sich für Foto Shootings anbieten. Die aufgelisteten Geheimtipps können dabei helfen, das perfekte Motiv zu finden, doch allein der Besuch dieser denkwürdigen Plätze kann schon Erlebnis genug sein.