• Menu
  • Menu
Swinemünde in Polen
Swinemünde in Polen, Bild: travelpeter / shutterstock

Urlaub im polnischen Swinemünde

Immer mehr Urlauber entscheiden sich für einen Ferienaufenthalt in Swinemünde ganz oben im Norden auf der Insel Usedom. In dem Seebad nahe der deutsch-polnischen Grenze hat sich die touristische Infrastruktur in den letzten Jahren extrem verbessert. Polens größtes Seebad hat weit aus mehr zu bieten als Sonne, Meer und Strand. Wobei der Strand natürlich für viele Touristen einer der Hauptgründe ist, ihren Urlaub in Swinemünde zu verbringen. Viele Läden und elegante Boutiquen laden zum Shopping ein. In den zum Teil auch edlen Restaurants lässt es sich wunderbar schlemmen. Für das amüsante Nachtleben sorgen gemütliche Bars und Kneipen. Hier wird oft bis zur frühen Morgenstunde gefeiert. In den Sommermonaten sind sehr oft Musiker an der Promenade Open Air zu sehen und zu hören.

Der Strand in Swinemünde

Urlauber dürfen sich auf einen circa 3 Kilometer langen Küstenabschnitt mit hellem, feinen Sand freuen. Nicht umsonst handelt es sich bei dem Stadtstrand von Swinemünde um den schönsten Strand in Polen. Für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen gibt parallel zur Küste einen Dünenweg, mit dem auch Urlauber, die schlecht zu Fuß sind, den Zugang zur Ostsee haben. Mehrere Kaffeebuden, Kaffeewagen und kleine Snackbars am Strand sorgen für das leibliche Wohl an einem Strandtag. Zum gemütlichen Verweilen stehen Strandkörbe bereit, die tage- oder auch wochenweise vermietet werden. Hier können sich Feriengäste entspannen und erholen. Duschen, Umkleidekabinen und eine polnische Baywatch in der Saison runden das Angebot am Strand ab. Natürlich ist der wunderschöne Strand im Seebad Swinemünde nicht nur in der Sommersaison ein Anziehungspunkt. In den kühleren Jahreszeiten sind lange Strandspaziergänge an der Ostsee fast ein Pflichtprogramm.

Siehe auch  Breslau: Schlesisches Erbe und kulturelle Highlights

Die Stadt Swinemünde

Leuchtturm Swinemünde
Leuchtturm in Swinemünde, Bild: Radoslaw Maciejewski / shutterstock

Die wunderschöne Promenade von Swinemünde ist endlose 800 Meter lang. Hier lässt es sich herrlich flanieren. Immer wieder laden bequeme Sitzgelegenheiten zum Pausieren ein. Getrennte Fuß- und Radwege lassen viel Platz für jedermann. Auch gibt es reichlich Geschäfte, Cafés und Restaurants zum Einkehren direkt an der Promenade. Die Sehenswürdigkeiten in Swinemünde sind vielfältig und sehr interessant. Wer nicht auf Schusters Rappen die Stadt erkunden möchte, kann es sich in einer Pferdedroschke bequem machen und sich wie zu Kaiserszeiten zu fühlen.

Eine der vielen Attraktionen in der Stadt ist der historische Leuchtturm im Hafen von Swinemünde. (Nicht zu verwechseln mit der weißen Mühlenbake am Strand) Der Leuchtturm gilt als einer der schönsten und höchsten Leuchtfeuer an Polens Ostseeküste. Wer sich zutraut, die 308 Stufen bis zum Lampenhaus hinaufzuklettern, wird mit einem sagenhaften Ausblick belohnt. Der Windmühlen Leuchtturm steht auf der Westmole direkt an der Ostsee. Dieses fotogene weiße Leuchtfeuer ist ein Signal für den Schiffsverkehr in Richtung Hafen. Mit seinen ästhetischen Windmühlenflügeln ist der Leuchtturm nicht nur für Fotografen ein wahrer Besuchermagnet. Nicht nur Urlauber, sondern auch viele Tagestouristen zieht es zum Shoppen auf den sogenannten Polenmarkt. Täglich kann hier an dichtgedrängten Marktständen und in kleinen Ladenbuden nach Herzenslust eingekauft werden.

Die polnische Shoppingmeile zieht sich endlos in die Länge und das Angebot an günstigen Zigaretten, Kleidung, Korbwaren und vielen anderen Dingen ist riesengroß. Die Bezahlung findet, wie auch in den meisten Läden und Restaurants in der Stadt sowohl in Zloty als auch in Euro statt. Diejenigen, die es ein bisschen ruhiger möchten, können sich im Kurpark Swinemünde an herrlicher Natur mit einem alten artenreichen Baumbestand erfreuen. Auf circa 60 Hektar Grundfläche mit kleinen Teichen und Bächen können Touristen hier wunderschöne ruhige Spaziergänge machen.

Siehe auch  Polen - Klöster, Kirchen und viel Landschaft

Unterkünfte und Anreise

Sonnenuntergang in Swinemünde
Sonnenuntergang in Swinemünde, Bild: marcinjozwiak / shutterstock

Im Seebad Swinemünde gibt es unzählige Hotels und Pensionen. Ob Sterne- und Wellnesshotels oder günstige Übernachtungsmöglichkeiten mit Frühstück gewünscht werden, in Swinemünde findet jeder Gast sicher seine passende Unterkunft je nach Geschmack und Geldbeutel. Kurhotels mit Schwimmbad, Sauna und anderen Wellnessangeboten werden gerne von Gästen gebucht, die in Swinemünde kuren möchten. Das milde Reizklima der Ostseeregion ist gesundheitlich sehr wertvoll. Viele Hotels befinden sich in älteren Villen, die liebevoll renoviert wurden.

Die Villen sind dem Stil der Seebäderarchitetur angepasst und strahlen einladend mit ihren weißen Fassaden. Familien mit Kindern oder Paare, die lieber unabhängig von einem Hotelbetrieb sein möchten, haben eine große Auswahl an Ferienhäuser und Ferienwohnung zum Urlaub machen. Reisende, die nicht mit dem eigenen Auto nach Swinemünde fahren können oder wollen, haben die Möglichkeit, mit dem Zug zu fahren. Bahnstationen gibt es am Hafen oder in der Innenstadt. Auch bequeme Busreisen nach Swinemünde werden von Deutschland aus angeboten. Ob man mit einem Partner, mit der Familie oder in einer Gruppe nach Polen reist. Es wird immer ein interessanter, erholsamer und meistens auch günstiger Urlaub oder Tagestrip.