Nordseeheilbad Büsum – ein Urlaubsort für jedermann

Büsum

Wer echtes Nordseefeeling genießen möchte, findet dieses in Büsum. Der kleine Hafenort in Schleswig-Holstein liegt direkt an der Nordsee. Hier hat man das Rauschen der Nordseewellen und das Kreischen der Möwen im Ohr. Feiner Sand umspielt die Füße und beim tiefen Einatmen schnuppert man die herrlich salzige Meeresluft. Es ist ein perfekter Urlaubsort für jedermann. Junge Paare können hier ebenso eine tollen Zeit erleben, wie Senioren oder Familien mit Kindern. Es gibt viel Platz zum Spielen und Toben. Eine Begebenheit, die auch Urlauber mit Haustieren sehr zu schätzen wissen. All diese Faktoren machen Büsum zu einem der beliebtesten Urlaubsorte in diesem Gebiet. Nach Übernachtungszahlen ist er an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste hinter Sankt Peter-Ording und Westerland sogar der drittgrößte Fremdenverkehrsort.

Maritimes Flair beim Hafenspaziergang

Hafen Büsum
Der Hafen von Büsum, Foto: TMS Büsum GmbH

Einst eine Insel bestehend aus mehreren Dörfern, ist Büsum heute (seit 1585) mit dem Festland verbunden. Geprägt wird das Ortsbild der Gemeinde aus dem Kreis Dithmarschen besonders vom Fischerei- und Ausflugshafen. Hier findet sich typisch maritimes Flair. Es ankern die unterschiedlichsten Boote und kulinarisch warten die überregional bekannten und beliebten Büsumer Krabben am größten Kutterhafen Deutschlands. Mit romantisch-malerischer Atmosphäre ist er immer ein perfekter Ort zum gemütlichen Flanieren. Auch eine Fahrt mit einem der Börteboote durch den Hafen ist lohnenswert. Geschichtlich interessierte Besucher zieht es zum Museumshafen. Neben historischen Schätzen aus der Fischerei gibt es alte Schiffe und den Leuchtturm zu sehen. Er ist das Wahrzeichen Büsums.

Nordseeheilbad seit 1949

Bereits 1837 bekam Büsum den Titel Nordseebad verliehen. Um diese Bezeichnung tragen zu dürfen, erfordert es hohe Auflagen in Sachen Luft- sowie Wasserqualität, Nähe zum Meer und touristische Infrastruktur. Seit 1949 darf sich der Ort sogar Nordseeheilbad nennen. Dieses setzt zusätzlich ein Vorhandensein von Heilmitteln voraus. Zu diesen gehören beispielsweise Meeresschlick oder Meersalz. Entsprechend tolle Bademöglichkeiten finden Urlauber vor Ort. Ein Highlight ist die Familienlagune Perlebucht. Eine wunderbare Dünenlandschaft mit windgeschützten Mulden, großzügigen naturbelassenen Gebieten und salzwiesenartiger Vegetation. Eine Brücke führt zwischen Bade- und Wassersportbecken zu einem Einstieg ins Watt.

Grillplätze, DLRG, Spielgeräte, Hängematten, eine ansprechende Promenade und vieles mehr runden das Angebot der Perlebucht ab. Natürlich bietet auch der Hauptstrand viel Abwechslung für einen ausgiebigen Bade- und Strandtag. Zu mietende Strandkörbe versprechen einen Logenplatz am Wattenmeer, welches zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Ein besonders tolles Erlebnis ist eine Übernachtung in einem Schlafstrandkorb. Eine wasser- und winddichte Plane mit Fenster ermöglicht den unbeschwerten Blick auf den Sternenhimmel auch bei nicht so optimalen Wetterbedingungen. Gefertigt werden die Büsumer-Schlafstrandkörbe übrigens in der Werkstatt der Stiftung Mensch, die sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen einsetzt.

Büsum – ein Paradies für Radfahrer

Familienlagune Büsum
Spielplatz in der Familienlagune, Foto: TMS Büsum GmbH

Wer das malerische Büsum sportlich erkunden möchte, sollte sich auf ein Fahrrad schwingen. Das Veranstaltungszentrum sowie die Touristen-Information halten umfangreiches Kartenmaterial für Urlauber bereit. Es stehen herrliche Routen am Deich entlang des Nordseeküsten-Radwegs zur Auswahl. Zudem können geführte Radtouren gebucht werden. Selbstverständlich gibt es in Büsum auch die Möglichkeit, ein Fahrrad auszuleihen. Sport- und Fitnessbegeisterte zieht es in den Kurpark, wo der Vital-Parcours mit Sportgeräten für Jung und Alt zur sportlichen Betätigung anregt. Von Juni bis September bieten erfahrene Trainer Einblick in die richtige Nutzung der Fitnessgeräte. Und was wäre ein Urlaub am Meer ohne Wassersport? Bei der Wassersportschule Büsum werden zahlreiche Kurse für Kitesurfen, Stand Up Paddeling und vieles mehr angeboten.

Spaß für die kleinen Urlauber

Büsum Hauptstrand
Der Hauptstrand von Büsum, Foto: TMS Büsum GmbH

Im Mini-Maxi-Club ist immer etwas los. Kreative Bastelangebote und lustige Spielzeiten in hellen, modernen Räumen lassen die Herzen von Kindern zwischen 3 und 13 Jahre höherschlagen. Die Büsumer Urlauberseelsorge bietet zudem zahlreiche Veranstaltungen für die ganze Familie an. In den Sommerferien gibt es beispielsweise Wattenfußball, Sandburgenwettbewerbe oder die „Gute-Nacht-Geschichte“ am Strand. Ebenfalls spannend für Kinder, aber auch für Erwachsene ist das Erlebniszentrum Phänomania. Hierbei handelt es sich um ein Mitmachmuseum, in dem es Physik und Wissenschaft zum Anfassen gibt.

Sightseeing in Büsum

Neben den zahlreichen Angeboten sollte man sich bei einem Urlaub in Büsum auch Zeit für das eher traditionelle Sightseeing nehmen. Sehenswert ist dabei die evangelisch-lutherische Fischerkirche St. Clemens. In dem Bauwerk, das auf dem höchsten Punkt der Stadt errichtet wurde, befindet sich ein altes Taufbecken aus dem 13. Jahrhundert und ein geschnitztes Porträt von Martin Luther. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die lebensgroße Bronzestatue von Neocorus. Bei einem Bummel durch die Fußgängerzone können Besucher sich das Rathaus im barocken Stil ansehen. Selbst ein Hochhaus hat das eher beschauliche Büsum zu bieten. Das Haus ist 85 Meter hoch und überragt die umliegenden Bauten um ein Vielfaches.

Wie man an diesem kleinen Einblick sieht, hält der Ort an der Meldorfer Bucht ein breit gefächertes Angebot für seine Urlaubsgäste bereit. In herrlicher Natur lässt sich ein Urlaub verbringen, bei dem man sich nicht zwischen Aktivität und Entspannung entscheiden muss.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top