• Menu
  • Menu
Kaktusgarten in Lanzarote
Kaktusgarten in Lanzarote, Bild: Reisemagazin Online

Die faszinierende Welt der Kakteen hautnah erleben – im Kaktus Garten auf Lanzarote

Der faszinierende botanische Garten, Jardin de Cactus auf Lanzarote, kurz: CACT, ist ein Paradies für alle, die sich für die unglaubliche Vielfalt und Schönheit von Kakteen und anderen spannenden Sukkulenten-Gewächsen begeistern.

Einleitung: Der Kaktus Garten auf Lanzarote und seine Entstehungsgeschichte
Der Kaktus Garten auf Lanzarote ist nicht nur ein zauberhafter Ort, um die Welt der Kakteen zu erkunden, sondern auch ein beeindruckendes Beispiel für das Engagement und die Leidenschaft seines Schöpfers, César Manrique. Der berühmte Künstler und Umweltschützer entwarf den Garten in den 1970er Jahren und verwandelte eine ehemalige Steinbruchlandschaft in einen atemberaubenden Ort voller Leben und Farben. Manrique wollte damit die Schönheit der Kakteen hervorheben und ihre Bedeutung für die Kanarischen Inseln und ihre Geschichte würdigen. So sind im Jardin de Cactus, wie er den Kaktus Garten taufte, nicht nur über 7.000 verschiedene Arten von Kakteen zu finden, sondern auch traditionelle kanarische Architektur und Kunstwerke. Ein Besuch des Gartens ist daher nicht nur eine Chance, um diese faszinierenden Pflanzen hautnah zu erleben, sondern auch um mehr über die Geschichte und Kultur der Inseln zu erfahren.

Kakteen und andere besondere Sukkulenten

Jardin de Cactus, Lanzarote
Eingangsschild Jardin de Cactus, Bild: Reisemagazin Online

Ein besonderes Highlight ist der Rundgang durch den botanischen Garten, bei dem man auf verschiedenen Ebenen die beeindruckende Sammlung unterschiedlicher Pflanzen bewundern kann. Auch die Architektur des Gartens ist einzigartig: Der Designer César Manrique hat hier eine eindrucksvolle Landschaft geschaffen, in der sich die Kakteen perfekt integrieren.

Einer davon ist der Euphorbia Ingens, auch als Kandelaber-Euphorbie bekannt. Mit seinen zahlreichen Ästen und kleinen Blättern ähnelt er einem Baum und kann bis zu 15 Meter hoch werden. Auch der Opuntia Ficus-Indica, besser bekannt als Feigenkaktus, ist im Jardin de Cactus zu finden. Dieser beeindruckende Kaktus kann bis zu sechs Meter hoch werden und hat flache, ovale Blätter mit Dornen besetzt.

Siehe auch  El Hierro – das natürliche Inselparadies der Kanaren

Seine Früchte sind nicht nur lecker, sondern werden auch in der Naturheilkunde eingesetzt. Und wer es besonders exotisch mag, sollte unbedingt einen Blick auf den Astrophytum Asterias werfen – auch als Seestern-Kaktus bekannt. Seine sternförmigen Rippen und weißen Blüten machen ihn zu einem wahren Hingucker. Der Kaktus Garten bzw. Jardin de Cactus bietet somit nicht nur eine beeindruckende Sammlung an Kakteen, sondern auch eine Vielfalt an besonderen Arten, die man so nicht überall findet.

Souvenirshop im Kaktusgarten Lanzarote
Souvenirshop im Kaktusgarten, Bild: Reisemagazin Online

Die Bedeutung von Kakteen in der Kultur und Geschichte der Kanarischen Inseln
Kakteen sind ein faszinierendes Gewächs, das auf den Kanarischen Inseln seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle spielt. Die Ureinwohner der Inseln, die Guanchen, nutzten die Pflanzen nicht nur als Nahrungsmittel und Wasserquelle, sondern auch als Heilmittel gegen verschiedene Krankheiten. Später wurden Kakteen von den Spaniern eingeführt und spielten eine wichtige Rolle im Handel mit Amerika. Heute sind sie ein unverzichtbarer Bestandteil der kanarischen Kultur und werden in vielen Bereichen eingesetzt, wie zum Beispiel bei der Herstellung von Likören und Medikamenten. Der Jardin de Cactus auf Lanzarote ist ein wunderbarer Ort, um die Bedeutung von Kakteen in der Geschichte und Kultur der Kanarischen Inseln hautnah zu erleben. Zudem bietet der Garten auch Platz für kreative Aktivitäten wie Malen oder Fotografieren. Wer für den Spaziergang durch den Garten eine Führung bucht, wird mit wertvollem Wissen über die verschiedenen Pflanzenarten sowie die Inselgeschichte und -kultur bereichert. Zudem erfährt man mehr über den richtigen Umgang mit heimischen Pflanzen und deren Rolle im insularen Ökosystem.

Fazit

Mit seiner beeindruckenden Vielfalt an Arten und Formen, bietet der Kaktus Garten eine einzigartige Gelegenheit, um in die faszinierende Welt dieser Pflanzen einzutauchen. Die harmonische Gestaltung sorgt für eine entspannte Atmosphäre, in der man stundenlang die Schönheit der Kakteen bewundern kann. Auch für diejenigen, die nicht unbedingt Fans von Kakteen sind, ist dieser Ort definitiv einen Besuch wert. Es gibt so viel zu entdecken!