• Menu
  • Menu
Dubai, Burj Khalifa
Der Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt

Die besten Sehenswürdigkeiten in Dubai

Dubai bietet Reisenden viel Sehenswertes. Die Megacity am Persischen Golf hat seit der Entdeckung der Ölfelder einen rasanten Wandel erfahren. Aus der traditionellen Wüstenstadt wurde in wenigen Jahrzehnten eine der wohlhabendsten Städte der Welt. Über Luxus hinaus ist Dubai jedoch vor allem ein Schmelztiegel, in dem Touristen und Trendsetter aus aller Welt zusammenfinden. Kultur und Kunst haben daher ebenso ihren Platz in der Stadt. Im Nachfolgenden werden einige der schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele vorgestellt. Buchen Sie mit ebooking und erhalten Sie den besten Platz.

The Palm Jumeirah

Die künstlichen Inselgruppen mit einer Größe von 5,72 km² im Hafen von Dubai sind ein spannender Halt auf jeder Tour durch die Stadt. Auf den mit Sand aufgeschütteten Eilands entstehen zurzeit Dutzende luxuriöse Hotels und Apartments, die in Form von Palmenblättern nebeneinander gereiht sind und aus der Luft wie eine Palme wirken. Restaurants, Clubs und mehr runden das touristische Angebot ab. Besucher können hier direkt in einer Unterkunft übernachten und die Aussicht auf das blaue Meer genießen. Rund um die Inseln werden auch Bootstouren zum Sightseeing verkauft.

Atlantis The Palm

Dubai, Atlantis The Palm
Blick auf Dubai und das bekannte Hotel „Atlantlis, The Palm“

Inmitten auf The Palm Jumeirah liegt das 2008 eröffnete berühmte Luxushotel Atlantis The Palm. Über 1500 Zimmer auf 22 Etagen und 23 Restaurants finden in dem Nobelgebäude Platz. Urlauber lockt das Luxusresort mit einer außergewöhnlichen Ausstattung im arabischen Stil. Neben der Gastronomie und Spa-Programmen verspricht ein großes Freizeitangebot mit Seelöwen und Delfinen für Kinder gute Unterhaltung. Für Nicht-Hotelgäste ist das nächstgelegene The Lost Chambers Aquarium Hotel im Atlantis-Stil mit mehreren Tausend Fischen, Hummern, Haien und weiteren Meerestieren eine Besichtigung wert.

Burj Khalifa

Beim Burj Khalifa handelt es sich um den größten Wolkenkratzer der Welt. Er befindet sich inmitten der Downtown Dubai, einem der Highlights für jeden Urlaub. Das 828 m hohe Gebäude wurde 2010 eröffnet und von einem exklusiven US-amerikanischen Architekten designet. Gegen ein Entgelt bietet der Burj Khalifa in Dubai spektakuläre Ausblicke von seiner Aussichtsplattform über die pulsierende Wüstenmetropole. Drinnen befinden sich zahlreiche Hotels, Büroflächen und Restaurants, die zum Schlemmen und Verweilen einladen. Draußen vor dem Hochhaus können Touristen zudem das einzigartige Wasserspiel bewundern.

Siehe auch  Dubai - Utopia und Wunderwelt am Rande der Wüste

Dubai Fountain

Die größte Wasserfontäne der Welt befindet sich in Dubais Downtown auf dem Burj Kalifa See und dem gleichnamigen Wolkenkratzer. Wer Dubai entdecken möchte, sollte sich dieses Schauspiel einmal zu Fuß aus nächster Nähe betrachten. Alternativ sind ebenso mit Bootstouren auf dem See erhältlich. Musikalische Untermalung sorgt zusammen mit Beleuchtung jede halbe Stunde von 18 bis 22 bzw. 23 Uhr für ein spannendes Wasserspiel. Die Fontänen des Brunnens reichen über 100 Meter weit in den Himmel.

Ski Dubai

Ski fahren in der Wüste ist in Dubai kein Widerspruch. Mitten in der Mall of the Emirates befindet sich die große Halle Ski Dubai. Dort stellen Touristen ihre Künste in echtem Schnee auf fünf Abfahrten, Slalom und Co. unter Beweis und genießen auf dem Ski-Lift ein einzigartiges Indoor-Erlebnis. Ein Tag im Snow Park beinhaltet für Familien weitere Highlights wie ein Aquarium mit echten Pinguinen. Noch unerfahrene Skifahrer werden in exklusiven Kursen unter der Obhut des örtlichen Teams angeleitet.

Mall of the Emirates

Für junge Leute und Familien ist das Einkaufszentrum ein Pflichttermin auf der Liste. Das riesige Shopping Center an der Sheikh Zayed Road circa 15 Minuten von der Downtown entfernt wurde als Erlebnistempel geschaffen. Es bietet neben Einkaufsmöglichkeiten für Kleidung, Schmuck und Co. vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten. Zu den Highlights gehören die Indoor-Skihalle und die Spielhalle Planet. Dort finden Kinder ein buntes Paket an Attraktionen vom Karussell bis zum Autoscooter bereit hält. Cafés, Restaurants und ein Kino ergänzen das Einkaufserlebnis und laden zu einem entspannten Tagesausflug ein.

Burj al Arab

Das Luxushotel Burj al Arab beeindruckt durch eine einzigartige Architektur im Segelstil und stolze Preise. Es liegt auf einer künstlichen Insel in direkter Strandnähe zu Dubais Zentrum und wird aufgrund seiner ungewöhnlichen Ausstattung als luxuriösestes Hotel der Welt gehandelt. In dem Gebäude befinden sich mehrere Hundert große Suites mit eigenem Butler, Swimmingpools, Restaurants und andere Annehmlichkeiten für gut betuchte Gäste. Als Wahrzeichen der Stadt ist der Tower ein beliebtes Fotomotiv bei Tag und Nacht. Mit vorheriger Reservierung kann in einem der noblen Restaurants des Hotels oder zur Teestunde gespeist werden.

Wild Wadi Wasserpark

Wüste Dubai
Offroad-Tour durch Dubais Wüste, Bild: Victor Maschek/shutterstock

In unseren Empfehlungen zu Dubai darf auch der in direkter Nähe zum Burj al Arab gelegene Wasserpark Wild Wadi nicht fehlen. Ein Tag in diesem Vergnügungspark verspricht Spaß pur auf unzähligen Rutschen, Swimmingpools, Wellenpools, einem künstlichen Fluss und Surfwellen im Wasser. Ausgewählte Spa-Erlebnisse komplettieren den Erlebnistag. Stilistisch ist das Areal an historische Gebäude im Arabien vergangener Jahrhunderte angelehnt. Der Name Wadi bezeichnet die gleichnamigen reißenden Flüsse in der arabischen Wüste, die nach Regenfällen entstehen.

Siehe auch  Dubai flexibel und aus einem neuen Blickwinkel kennenlernen

Dubai Museum

Das städtische Museum ist ein Geheimtipp für alle, die Ruhe vom geschäftigen Alltag suchen. Es befindet sich im Gebäude einer ehemaligen Festung und hat sich der Darstellung des ehemaligen Lebens in der Wüstenmetropole verschrieben. Zu erfahren gibt es beim Besichtigen alles über die Geschichte der einstigen Handelsstadt am Persischen Golf, die im Laufe der Zeit von den portugiesischen Seefahrern und später von den Briten kontrolliert wurde. Die Ausstellungsstücke zeigen neben ehemaligen Besiedelungen und Alltagsgegenständen auch die vorislamische Geschichte und die rasante Entwicklung der Metropole nach dem Öl-Boom.

Dubais Wüste

Außerhalb der Stadtmauern birgt die Wüste von Dubai großes Potenzial für Naturfreunde. In der ausgedehnten, trockenen Sandlandschaft haben viele Säugetiere, Reptilien, Insekten und Vögel ihre Heimat, darunter die schönen Oryxantilopen.

Bei einer Wüstensafari mit dem Jeep entdecken Familien, Paare und Singles die Landschaft und nehmen an spaßigen Aktivitäten wie Kamelreiten oder Sandboarding teil. Zudem lohnt sich eine Übernachtung im traditionellen Beduinenzelt in der Gruppe. Bei dieser Gelegenheit werden meistens Tanzshows, Henna-Malen und weitere nette Aktivitäten statt. Nun kann man sich mit anderen Reisenden bei einer Tasse Tee oder Kaffee austauschen und in der Nacht das Sternenzelt bestaunen.

Gold & Spice Souk

Der traditionelle Gewürzmarkt im östlichen Stadtteil Deira liegt direkt am Meeresarm Dubai Creek und lockt mit einer großen kulinarischen Vielfalt. Mehrere Hundert Stände bieten den Marktbesuchern auf dem Spice Souk ihre bunte Gewürzware an. Das raffinierte Warenportfolio reicht von hochwertigem Safran bis hin zu Chili. Hier ist feilschen angesagt, denn die Händler sind verkaufswillig und kommen gerne direkt mit ihren Kunden ins Gespräch. Auf dem benachbarten Gold Souk buhlt ein reichhaltiges Schmuckangebot von kostbaren Edelsteinen, Juwelen und Goldanfertigungen um die Gunst der Menschen.

Dubai Opera

In der Wüstenmetropole kann man auch echte Hochkultur erleben. Die erst 2016 eröffnete Oper von Dubai direkt am Wasser in der Downtown zeigt alle Genres der Kunst vom klassischen Konzert bis zum Theaterstück. Tipps zum Veranstaltungsprogramm gibt es auf der operneigenen Website, wo das vielfältige Programm anschaulich präsentiert wird. Über den Besuch der eigentlichen Veranstaltungen hinaus werden Interessierten ebenfalls architektonische Touren durch das imposante Gebäude vermittelt. Dort erfährt man alle Hintergründe zur Bauweise des brandneuen Opernhauses.