Dubai Skyline
Die Kamele am Jumeirah Strand vor den Wolkenkratzern Dubais, Bild: RastoS / shutterstock

Dubai – Utopia und Wunderwelt am Rande der Wüste

Wer noch niemals in Utopia war, der sollte sich ins Flugzeug setzen, um nach ein paar Stunden in einer Wunderwelt zu landen. Keine Frage: In Dubai feiert Walt Disneys abendfüllender und mit einem Oscar ausgezeichneter Naturfilm „Die Wüste lebt“ eine späte Auferstehung. Am Golf von Oman entstand ein faszinierendes Märchen aus „Tausend und einer Nacht“. Eine steinerne Landschaft, wie sie die Welt vorher nie gesehen hat.

Der Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt, Bild: Ilona Ignatova/shutterstock

Sandig ist es in Dubai – und wird es wohl auch immer bleiben. Die Wüste ist allgegenwärtig, aber nur dann, wenn man sich einen Geländewagen mietet und diesen verwirklichten Traum in Dubai hinter sich lässt. Dann kann es einem passieren, dass man plötzlich im roten Sand von der Stille überwältigt wird oder dass man in der Wüste einem der letzten Oryx-Antilopen am „Al-Maha-Resort“ begegnet. Oder gar einem Beduinen, der sein Kamel zur Tränke führt. Dubai ist voller Gegensätze und gerade deshalb ist ein Besuch dieser ungewöhnlichen Metropole so reizvoll.

Immer wird die Frage gestellt, wann den Scheichs in Dubai das Öl ausgeht und damit ihr unermesslicher Reichtum schwindet. Seit Jahrzehnten lautet dann die Antwort: In zehn Jahren! Doch das „schwarze Gold“ sprudelt in den Emiraten weiter, und der Bauboom nimmt kein Ende. Was die Urlauber bei ihrer Visite dieser einzigartigen Stadt der Superlative im Sand freut.

Wüste Dubai
Offroad-Tour durch Dubais Wüste, Bild: Victor Maschek/shutterstock

Alles ist hier künstlich und mondän. So auch Dubais „The World“, ein Archipel für die Superreichen dieser Welt. In den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts war diese Stadt noch ein Dorf – heute leben hier mehr als zwei Millionen Menschen. Die meisten von ihnen sind Ausländer. Die Spuren der Vergangenheit sind längst verwischt – heute regiert in Dubai die Pracht und die Herrlichkeit. Und wer glaubt, dieser Gigantismus sei so eine Art Fata Morgana, der sollte sich selbst vom Gegenteil überzeugen.

Dubai ist eine Stadt, in der Illusionen längst Wirklichkeit geworden sind, und so mancher Urlauber aus einer anderen Welt wird hin und wieder von einem heiligen Schauer überfallen. Zum Beispiel, wenn er im luxuriösen „Emirates Palace“ wohnt und bei seinem Weg zur Suite über einen elfenbeinfarbenen Marmor wandelt.

Ein besonderer Hingucker in dieser Welt aus Extravaganz ist „Burj Al Arab“, der einzigartige Hotelturm am Meer, wo eine Übernachtung in der 780 Quadratmeter großen Royal Suite um die 10.000 Euro kostet. Wer als Gast vom Airport mit dem Helikopter anreist, der landet dort auf einem Plateau in der 28. Etage. In dieser Stadt gibt es insgesamt 302 Hotels und 42 Shopping-Malls. Die größte und exklusivste ist die Mall of Arabia. Dubai rühmt sich mit den höchsten Türmen der Welt. Sie alle werden überragt von Burj Khalifa, das genau 828 Meter in den Himmel ragt. Besucher werden in zwei Aufzügen in genau 55 Sekunden bis in den 124 Stock befördert.

Strand Dubai
Dubai eignet sich auch hervorragend zum baden, Bild: Patryk Kosmider/shutterstock

Doch inmitten dieser Stadt kann man auch Surfen auf den Wogen des warmen Meers. Man kann genüsslich in Dubai mit dem Rad unterwegs sein oder sich in diversen Institutionen mit der Kultur und Geschichte dieser ungewöhnlichen Metropole befassen. In einer Stadt, die einem dem Atem raubt und alle bisher geltenden Maßstäbe sprengt. Wer kommt, kann sich dieser Faszination nicht entziehen.

Aktuelles / Reiseberichte

Reiseinformationen Dubai

Staatsform Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate
Währung VAE-Dirham
Fläche 4114 km²
Bevölkerung ca. 3.010.000 (Stand 2018)
Sprachen Arabisch
Stromnetz 220 Volt und 50Hz
Telefonvorwahl +971 4
Zeitzone GMT+4

Auf Dubai herrscht eine beständige, trockene Hitze

Flughafen: Dubai International Airport (DXB)

Verbindungen aus Deutschland, u.a. mit:
– Lufthansa
– Emirates
– Turkish Airlines
– Qatar Airways