Sonntag, Juli 5, 2020
Start Europa Chania, eine Hafenstadt die verzaubert

Chania, eine Hafenstadt die verzaubert

Jeder der Kreta, die wunderschöne, größte griechische Insel im Mittelmeer besucht, sollte auf jeden Fall einen Tag in Chania einplanen. Die lebendige, zweitgrößte Stadt Kretas liegt an der Nordwestküste und hat über 60.000 Einwohner. Sie besticht mit ihren vielen verwinkelten Gassen, in denen sich wunderbar schlendern und shoppen lässt. Wer sich nach einem Spaziergang am venezianischen Hafen mit seinem Wahrzeichen dem Leuchtturm kulinarisch stärken will, ist in einer der vielen, romantischen Tavernen rund um das Hafenbecken genau richtig. Chania hat Flair, das keiner so schnell vergessen wird. Die Altstadt und der venezianische Hafen sind von Modernisierung und dem Wirtschaftswachstum nahezu verschont geblieben. Damit können Besucher der malerischen Stadt die wunderbare Magie auch noch heut zutage in vollen Zügen genießen.

Sehenswürdigkeiten in Chania

Der venezianische Hafen mit Leuchtturm

Leuchtturm Chania
Der Leuchtturm von Chania, Bild: DaLiu / shutterstock

In Chania gibt es jede Menge interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Schon vom Hafenbecken aus, ist das Wahrzeichen der Stadt, der imposante Leuchtturm, zu sehen. Wer ganz nah an ihn heranmöchte, muss schon ein halbes Stündchen Fußweg auf sich nehmen. Aber der Weg um das Hafenbecken herum lohnt sich. Der Blick auf die wunderschöne Stadt ist vom Leuchtturm aus ein ganz Anderer.

Nur ein paar Schritte vom Hafen entfernt, befindet sich das archäologische Museum. Es wurde 1962 im ehemaligen venezianischen Kloster des Heiligen Franziskus gegründet. Eine Ausstellung zeigt die Geschichte von Chania und Umgebung. Es gibt Exponate von der Jungsteinzeit bis zur Römerzeit zu sehen. Faszinierend ist auch die umfassende Münz- und Schmucksammlung. Für Kulturinteressierte ist ein Besuch des archäologischen Museums sicher lohnenswert.

Schiavo-Hügel
Der Schiavo-Hügel, Bild: kavalenkau / shutterstock

Ein Geheimtipp nicht nur für Fotobegeisterte ist der Schiavo Hügel. Mitten in der Altstadt Richtung Westen gibt es einen kleinen Aufstieg zur Schiavo Bastion. Von hier aus gibt es einen atemberaubenden Blick über die gesamte Altstadt, sowie zu den neuen Stadtteilen von Chania.

Die imposante Markthalle in Chania besteht bereits seit 1913. Auf 4000 Quadratmetern werden in dem sternförmigen Bauwerk täglich traditionelle, regionale Lebensmittel von Einheimischen angeboten. Es wird mit frischem Fisch, Fleisch und Obst gehandelt. Dazu kommen Stände mit verschiedenen Käsesorten und Kräutern. Seifen und Cremes runden das vielseitige Angebot ab. Alleine der Duft und die Geräuschkulisse in dieser Markthalle sind schon ein Erlebnis. Wer zwischendurch Hunger oder Durst verspürt, kann sich in den kleinen Restaurants und Cafés stärken.

Wer nun genug vom Trubel und Spektakel der Stadt hat, der findet im Stadtpark von Chania Ruhe und in den heißen Sommermonaten ein bisschen Schatten. Die grüne Oase ist mit zahlreichen Statuen und einem wunderschönen Brunnen bestückt. Der Park ist nicht nur für Touristen ein beliebter Treffpunkt. Auf einer kleinen Bühne mit Leinwand laufen regelmäßig Filme und es werden Konzerte zum Mitmachen organisiert. Für Familien mit Kindern gibt es einen Spielplatz und einen kleinen Zoo mit einem weißen Pfau. Das Parkcafé hält für die Besucher Getränke und kleine Snacks bereit.

Moschee Chania
Moschee im Hafenbecken von Chania, Bild: DaLiu / shutterstock

Touristen, die nicht so gut zu Fuß sind oder einen weiteren Radius entdecken möchten, können Chania in Doppeldecker Bussen erleben. An 13 Haltestellen kann man die Stadtrundfahrt jederzeit unterbrechen und bei Bedarf bequem wieder aufnehmen. Einige Haltestellen befinden sich auch außerhalb der Stadt, so dass es auf diesen Touren wirklich viel zu sehen gibt. Auf dem Citytrip wird über Kopfhörer in acht Sprachen wissenswertes über die Stadt erzählt.

Sehr romantisch geht es bei einer Kutschfahrt zu. Gerade frisch verliebte lassen sich gerne mit Pferd und Wagen durch Chanias Altstadt kutschieren. Aber auch für Familien mit Kindern ist eine Stadtrundfahrt in einer Kutsche zu einem fairen Preis ein unvergeßliches Erlebnis.

Soll es zum Abschluss der Stadtbesichtigung und Unternehmungen noch ein erfrischendes Bad sein, dann ist die beste Wahl der im Westen der Stadt gelegene Chania Strand. Cafés, Souvenirläden und kleine Tavernen beleben dieses beliebte Strandgebiet. Der wunderschöne Sandstrand ist mit Duschen, Umkleidekabinen so wie Liegen und Sonnenschirmen versehen.

Abends in Chania

Auch am Abend ist es sehr lebhaft in der bezaubernden Altstadt. Die große Hitze ist vorüber und in den engen Gassen finden sich jede Menge kleine Geschäfte, die zum Schauen und Shoppen einladen. Außer Touristenschnickschnack gibt es sehr viele Angebote von edlem, hochwertigem Schmuck. In der sogenannten Ledergasse werden Touristen von handgemachten Taschen, Geldböresen, Gürtel und Schuhe förmlich von der Warenauswahl erschlagen. Wer Oliven, duftende Kräuter, Gewürze oder handgemachte Seife sucht, wird in den Einkaufsgässchen sicher fündig. Später am Abend können Nachtschwärmer in den unzähligen Bars, Clubs und Diskos bis in den Morgengrauen hinein feiern.

Wer Kreta bereist, sollte einen Tagesausflug nach Chania nicht verpassen. Ein Städtetrip in dieser zauberhaften Stadt, bleibt sicher ein unvergeßliches Erlebnis.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und lassen Sie sich von schönen Reisezielen inspirieren:

Letzte Beiträge

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Ibiza

Fällt der Name Ibiza, denken viele sofort an ihren Ruf als Partyinsel. Dabei hat das im Mittelmeer gelegene Eiland viel mehr zu bieten und...

Esbjerg – Was tun in 24 Stunden?

Mit rund 120 Kilometer Entfernung liegt die dänische Stadt Esbjerg nicht weit von der deutschen Stadt Flensburg entfernt. Die fünftgrößte Stadt Dänemarks erreichst Du...

Sóller – Tal des Goldes

Im "Tal des Goldes" liegt die Kleinstadt Sóller im Nordwesten auf der Insel Mallorca. Mit seinen rund 13.000 Einwohnern auf einer Fläche von ca....

Montserrat – der leuchtende Smaragd der Karibik

Der Beiname dieser noch relativ unbekannten Karibikinsel sagt schon viel über das kleine Eiland, das zwischen Antigua und Guadeloupe liegt und zu den Kleinen...