• Menu
  • Menu
Reisetasche auf Bett
Mit der passenden Reisetasche in den Urlaub, Bild: Thayut Sutheeravut / shutterstock

Worauf sollte man beim Kauf einer Reisetasche achten?

Diejenigen, die gerade dabei sind, die schönsten Wochen (oder Tage) des Jahres zu planen, werden oft vergleichsweise früh mit einer wichtigen Frage konfrontiert: „Welches Gepäckstück passt am besten zu meinem Bedarf?“. Die Auswahl ist groß und bietet – glücklicherweise – für so gut wie jeden das Passende.

Aber worauf sollte man beim Kauf einer Reisetasche eigentlich achten? Welche Größe passt zum eigenen Bedarf? Und welche Rolle spielt die individuelle Einteilung im Inneren der Taschen? Fest steht: Vor dem Kauf ist es wichtig, den eigenen Bedarf mit den Charakteristika der verschiedenen Artikel zu vergleichen. Die folgenden Abschnitte helfen dabei, die Recherchen so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Der allgemeine Qualitätseindruck

Unabhängig davon, ob es darum geht, die Reise per Flugzeug oder mit dem Auto anzutreten: Die Einflüsse, denen Gepäckstücke, wie zum Beispiel hochwertige Herren Weekender oder größere Koffer, ausgesetzt sind, sollten auf keinen Fall unterschätzt werden.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass es heutzutage viele Hersteller gibt, die mit Hinblick auf die eingesetzten Materialien und deren Verarbeitung keine Kompromisse eingehen. Die Endergebnisse zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit und eine hohe Belastbarkeit aus. Mit Hinblick auf das Ziel einer möglichst langen Nutzung ist es vielleicht sinnvoll, nicht direkt das günstigste Modell, sondern das Modell mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu wählen.

Die richtige Größe

Wer öfter in Urlaub fährt, weiß, dass das Risiko, zu viel mitzunehmen, oft groß ist. Zu viel und zu schweres Gepäck kann im Flugzeug jedoch nicht nur teuer, sondern im Auto schlicht unhandlich werden.

Siehe auch  Englisch lernen in den Ferien - Sprachcamps für Schüler

Daher ist es ratsam, wirklich nur so viel mitzunehmen, wie nötig. Viele Koffer und Taschen erweisen sich in diesem Zusammenhang als echte Platzwunder und lassen sich vollkommen unkompliziert im Kofferraum verstauen.

Unter anderem sorgen bei vielen Modellen auch oft kleinere Zusatztaschen im Innenbereich dafür, dass nur ein Griff ausreicht, um alle wichtigen Utensilien schnell wiederzufinden. Apropos …

Etwaige Zusatztaschen sind so gut wie immer praktisch

Egal, ob Weekender oder größere Koffer: Viele Hersteller entscheiden sich heutzutage dafür, den Nutzern ihrer Marke nicht nur ein großes Hauptfach, sondern auch mehrere kleine Innenfächer anzubieten. Hier lassen sich unter anderem beispielsweise Ausweisdokumente, Bücher für die Fahrt, Ladegeräte für das Handy und Ähnliches verstauen.

Ob besagte Innentaschen dann wiederum mit einem Reißverschluss versehen sein sollten oder nicht, ist vor allem vom individuellen Anspruch abhängig.

Zusatztipp: Wer plant, unter anderem auch sein Tablet oder seinen Laptop mitzunehmen, sollte unbedingt darauf achten, dass etwaige Zusatztaschen für den Transport dieser elektronischen Geräte geeignet sind. Besonders praktisch ist es selbstverständlich, wenn die entsprechenden Bereiche zusätzlich gepolstert wurden, um eventuellen Schäden bestmöglich vorzubeugen.

Die Sache mit dem Eigengewicht …

Viel Gepäck mitzunehmen, bedeutet unter anderem auch, viel schleppen zu müssen. Wer Lust darauf hat, sich zumindest ein paar Gramm zu ersparen, sollte Wert darauf legen, dass seine Gepäckstücke ein vergleichsweise geringes Eigengewicht aufweisen.

Zusätzlich können gepolsterte Gurte und Tragegriffe den Nutzerkomfort noch weiter erhöhen. Auch, wenn die Strecken, die während einer Reise mit dem jeweiligen Gepäckstück zurückgelegt werden müssen, meist vergleichsweise überschaubar sind, weil entweder das Auto oder das Flugzeug den Großteil der Arbeit übernimmt, ist es so möglich, noch entspannter unterwegs zu sein.

Siehe auch  Im Urlaub mit dem Komfort eines Hotels viele Länder entdecken – Kreuzfahrten machen es möglich

Fazit

Ob der Ablauf einer Reise komfortabel wird oder nicht, ist unter anderem auch davon abhängig, ob es den Reisenden gelungen ist, sich für das richtige Gepäckstück zu entscheiden. Genau dessen sind sich selbstverständlich auch viele Hersteller bewusst.

Neben all dem Komfort und der Funktionalität, die größere Koffer, Taschen und Weekender bieten, bleibt auch der optische Aspekt nicht auf der Strecke. Das bedeutet: Egal, ob sich die Touristen in spe auf der Suche nach einem lässigen oder eleganten Gepäckstück befinden, mit dem sie quer durch Europa reisen können, dauert es in der Regel nicht lange, bis sie auf eine große Auswahl treffen.

Und wer von sich selbst weiß, dass sich seine Reiseziele und die Dauer seiner Aufenthalte immer wieder deutlich voneinander unterscheiden, kann sich natürlich im Laufe der Zeit natürlich auch einen (mehr oder weniger) kleinen Vorrat anlegen.