Feriencamp für Kinder
Ein Feriencamp sorgt für schöne Erinnerungen bei den Kindern, Bild: Campfuchs

Wie finde ich das passende Feriencamp?

Mit dem Begriff Feriencamp sind oftmals viele schöne Erinnerungen an spannende Abenteuer und unvergessliche Erlebnisse mit neuen und alten Freunden verbunden. Doch was braucht es, um das passende Feriencamp zu finden? Entscheidend hierfür ist nicht nur ein abwechslungsreiches Programm, welches zu den individuellen Interessen der Teilnehmenden passt, sondern auch die richtige Unterkunft, eine ausgewogene Verpflegung und die professionelle Betreuung müssen stimmen. Nur so kann das Feriencamp zu einem gelungenen Erlebnis werden, dass hoffentlich noch lange in guter Erinnerung bleibt. Im Folgenden werfen wir einen Blick darauf, auf was es bei den einzelnen Punkten ankommt und wie die Suche nach dem passenden Feriencamp erfolgreich angegangen werden kann.

Gute Betreuung ist das A und O im Feriencamp

Sportliche Highlight gehören zum Feriencamp dazu, Bild: Campfuchs

Neben dem Programm, der Qualität der Unterkunft und der Verpflegung ist vor allem die Betreuung entscheidend für eine erfolgreiche Ferienzeit. Deshalb ist es wichtig, dass das Betreuerteam nicht nur langjährige Erfahrungen mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vorweisen kann, sondern auch inhaltlich und vor allem pädagogisch geschult ist. Die Betreuer sollten immer ein offenes Ohr für die Teilnehmenden haben und ihnen bei kleinen und großen Problemen zur Seite stehen. Aber natürlich besitzen sie auch wichtige Charaktereigenschaften wie zum Beispiel Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Geduld. Genau deswegen schaffen sie es mit guter Organisation das Feriencamp zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Bei allen Feriencamps für Kinder und Jugendliche sollte der Spaß stets im Vordergrund stehen und dies beginnt bekanntlich mit der guten Laune im Betreuerteam.

Was macht ein gutes Feriencamp aus?

Programm:

  • Spaß sollte an Erster Stelle stehen
  • Gruppengedanke und der Umgang mit anderen Kindern ist wichtig
  • Vielseitiges Hauptprogramm welches den eigenen Interessen entspricht
  • Wahlmöglichkeiten beim Freizeitprogramm, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden
  • Teambildende Maßnahmen

Unterkunft:

  • Unterkunftsart, Zimmergrößen und Bettenanzahl
  • Sauberkeit und Hygiene
  • Erfahrene Herbergseltern
  • Sicheres Gelände
  • Outdoor und Indoor Möglichkeiten zum Spielen in der Freizeit
  • Gute Bewertungen

Verpflegung:

  • Ausgewogene Verpflegung mit gesunden und frischen Lebensmitteln
  • Ständige Zugang zu Getränken
  • Abwechslungsreiche Mahlzeiten
  • Berücksichtigung von Unverträglichkeiten, Allergien, usw.

Betreuung:

  • Pädagogisch und inhaltlich geschultes Betreuerteam
  • Pädagogisches Konzept
  • Betreuer/innen verfügen über einen 1. Hilfeschein
  • Betreuer/innen müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen
  • Betreuungsschlüssel – je nach Alter der Kinder sollte dieser 1:10 nicht überschreiten
  • Werte wie Fairplay, Teamfähigkeit, Vertrauen und Respekt sollen vermittelt werden

Sicherheit & Sonstiges:

  • Ausführliche Reiseinformationen
  • Qualitätssiegel (z.B. Deutsches Reisenetz, Bundesforum Jugendreisen o.Ä.)
  • Reise-, Aufsichtspflicht- und Jugendschutzgesetzte werden eingehalten
  • Gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein
  • 24 Stunden Notfalltelefon während des Camps
  • Rundumbetreuung durch geschulte Trainer/innen

Die beliebtesten Feriencamps für Kinder und Jugendliche

Trendsport im Feriencamp, Bild: Campfuchs

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Feriencamps für Kinder und Jugendliche. Die Auswahl an Feriencamps hat sich dabei in den vergangenen Jahren von klassischen Ferienfreizeiten immer mehr zu Erlebnis- und Themencamps verschoben. Das Angebot reicht von Sportcamps mit Fußball, Reiten  oder Tanzen über Wassersport wie Surfen oder Segeln bis hin zu ausgefalllenen Sportarten wie Buggy Kiten, Felsenklettern  oder Artistik.

Natürlich gibt es auch abseits des Sports eine große Auswahl an Feriencamps mit unterschiedlichsten Schwerpunkten. Themencamps wie Robin Hood Camps, Harry Potter Camps oder Seeräubercamps erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Für alle kreativen Köpfe die vor Ideen nur so sprühen, sind Kreativ- und Forschercamps genau das Richtige.  Adventure- und Outdoorcamps begeistern hingegen alle kleinen und großen Abenteurer, die die Natur lieben und gerne viel Zeit an der frischen Luft verbringen.

Eine abwechslungsreiche Kombination aus Lernen & Freizeitprogramm bieten die vielen unterschiedlichen Sprachcamps im In- und Ausland. Hier können die eigenen Sprachkenntnisse oft praxisnah auf das nächste Level gehoben werden um nach den Ferien in der Schule zu glänzen. Ergänzend bietet das abwechslungsreiche Sport- und Freizeitprogramm den perfekten Ausgleich zum Sprachunterricht und lässt das nötige Ferienfeeling aufkommen.

Finde dein passendes Feriencamp

Doch wie findet man jetzt das passende Feriencamp ohne sich im großen Feriencampdschungel zu verlaufen? Kein Problem! Bei der Vielzahl an Feriencampanbietern ist es natürlich gar nicht so einfach den passenden Veranstalter zu finden. Hier können wir beispielsweise den Campfuchs – Feriencamps für Kinder und Jugendliche empfehlen. Dort findet sich eine große Auswahl an Feriencamps von unterschiedlichen Veranstaltern für alle Altersklassen. Ein großer Vorteil dieser Seite ist die Möglichkeit die Camps über eine Suchfunktion vorab nach Alter, Zeitraum, Ort und Interessen zu filtern, so dass am Ende nur die Camps übrig bleiben, die auch tatsächlich in Frage kommen. Hinzu kommt die Sicherheit, dass alle Camps die nötigen Qualitätsstandards erfüllen, so dass nicht nur die Kinder sondern auch die Eltern eine sorgenfreie Zeit verbringen können.