Stuttgarter Schlossplatz
Der Stuttgarter Schossplatz, Bild: lebasi0601 / shutterstock

Städtereise nach Stuttgart – Highlights der sympathischen Schwabenmetropole

Die Landeshauptstadt Baden-Württembergs zählt zwar nicht zu den beliebtesten Städtereisezielen Deutschlands, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Eine Studie aus dem Jahr 2021, die die Lebensqualität mehrerer kreisfreier Städte mit über 100.000 Einwohnern vergleicht, brachte folgende Ergebnisse: 4. Platz beim Niveau-Ranking sowie 7. Platz auf der Nachhaltigkeits-Rangliste. Städtereisende, die herausragende Sehenswürdigkeiten, erstklassige Kulturschätze und köstliche kulinarische Spezialitäten genießen möchten, sind in Stuttgart an der richtigen Stelle. Zur Inspiration haben wir die Attraktionen der vielfältigen Stadt zusammengestellt.

Komfortable Unterkünfte Stuttgarts

Die baden-württembergische Stadt hält Unterkünfte für jeden Geschmack bereit. So bietet die Novum-Gruppe mehrere gute und günstige Hotels in Stuttgart und Umgebung zu fairen Preisen – wir empfehlen insbesondere die drei zu Novum gehörenden Hotels the niu im Stuttgarter Zentrum sowie in Vaihingen und Fasanenhof-Ost. Sie stellen den perfekten Ausgangspunkt zur Entdeckung der zahlreichen Attraktionen der Stadt und ihrer Umgebung dar. Hier finden Reisende in gemütlich eingerichteten und komfortabel ausgestatteten Gästezimmern erholsame Entspannung während ihres Wochenend-Trips.

Abwechslungsreiche Museumslandschaft

Stuttgart beherbergt mehr als 40 Museen. Besucher erwartet von Technik und Automobil über Geschichte, Kunst sowie Architektur bis zu Völker- und Naturkunde eine breite Palette an herausragenden Ausstellungen. Zu den interessantesten Museen der Stadt gehören:

Theateraufführungen für Groß und Klein

Die zahlreichen Theater Stuttgarts bieten ein kunterbuntes Programm für Menschen jeder Altersklasse an. Erstklassige Ballett- und Schauspielaufführungen begeistern regelmäßig die Zuschauer. Das Staatstheater Stuttgart gehört zu den berühmtesten der Stadt. Zu seinen festen Spielstätten zählen das:

  • Opernhaus mit über 1.400 Sitzplätzen, in dem die Staatsoper Stuttgart sowie das Stuttgarter Ballett für mitreißende Vorstellungen sorgen
  • Schauspielhaus mit 679 Sitzplätzen, es ist Bühne für das Schauspiel Stuttgart und gleichfalls das Stuttgarter Ballett
  • Kammertheater mit 420 Sitzen für Opern, Schauspiele sowie Balletinszenierungen in kleinerem Rahmen
  • Nord, eine Studiobühne mit 150 Sitzplänen des Schauspiels Stuttgart

Karten für die erstklassigen Aufführungen können unter anderem an der Tageskasse des Theater Stuttgarts, Königstraße 1D (Theaterpassage), 70173 Stuttgart, erworben werden.

Insidertipps

Die baden-württembergische Landeshauptstadt steckt voller Attraktionen. Während viele von ihnen, darunter das Neue Schloss und der Stuttgarter Fernsehturm, bei Besichtigungen im Fokus stehen, gibt es einige, die noch immer als Geheimtipp gelten.

Städtisches Lapidarium

Es handelt sich um ein sehenswertes Freilichtmuseum, das auch als „steinernes Bilderbuch der Stadtgeschichte“ bekannt ist. Unzählige sehenswerte und historisch bedeutsame Skulpturen, Säulen, Grabplatten sowie Überbleibsel verschnörkelter Tore beeindrucken die Besucher. Ein Highlight stellt das Fragment eines Portals von einem der ältesten Häuser Stuttgarts aus dem Jahr 1286 dar.

Eugensplatz

In Stuttgart gibt es zahlreiche Freilufttreppen, die in schwäbischer Mundart „Stäffele“ heißen. Niemand weiß, wie viele es genau sind, geschätzt sollen es 400 bis 600 sein. Garantiert ist: Bei der Erforschung der Stadt zu Fuß gehört treppauf und treppab einfach dazu. Versteckt hinter dem Heslacher Stadtbad führt von einer Art Hinterhof die Oscar-Heiler-Stäffele vorbei an historischen Mauern und Schatten spendenden Bäumen bis auf die Karlshöhe. Belohnt wird der Aufstieg mit einem idyllischen Ambiente aus öffentlichen Grünanlagen, Gärten und Weinbergen sowie einem traumhaften Blick über Stuttgart.

Heusteigviertel

Obwohl das Heusteigviertel von einigen Stuttgarter Stadtbewohnern als Szeneviertel gehandelt wird, präsentiert es sich mit einem gemütlichen Flair. Die hohe Ladendichte, darunter viele kleine Geschäfte, ermöglicht eine ausgiebige Shoppingtour. Ein Bummel durch die sehenswerten Gründerzeit-Straßenzüge führt an attraktiven Jugendstil-Gebäuden vorbei. Unzählige Cafés laden zu einer Pause ein – eine gute Gelegenheit, um ein köstliches regionales Bier wie Wulle und Stuttgarter Hofbräu zu probieren.

3 Restauranttipps

Maultaschen, Stuttgart
Frische handgemachte Maultaschen zählen zu den berühmtesten schwäbischen Spezialitäten, Bild: MariaKovaleva / shutterstock

Die Auswahl an schwäbischen und internationalen Restaurants in Stuttgart ist riesengroß. Drei von ihnen, die sich großer Beliebtheit erfreuen, stellen wir nachstehend vor:

Tipp 1: Tauberquelle inklusive Biergarten

Die traditionelle Küche hält kulinarische, hausgemachte Köstlichkeiten bereit. Dazu gehören in Lemberger Wein geschmorte Schweinebäckle, frische Maultaschen und saure Kutteln. Anschrift: Tauberquelle, Torstraße 19, Stuttgart-Mitte

Tipp 2: Ebony

Würzig-exotische Gerichte aus Afrika sorgen für fantastische Geschmacksexplosionen. Viele Gemüse- und leckere Currygerichte lassen auch die Herzen von Vegetariern höherschlagen. Anschrift: Ebony, Herzogstraße 11, Stuttgart-West

Tipp 3: Safran

Hier lernen Gäste die köstliche persische Küche kennen. Auf der Speisekarte findet sich neben orientalischen Fleischspießen und saftigen Gemüsespezialitäten honigsüßes Baklava. Anschrift: Safran, Schloßstraße 57, Stuttgart-West

Grünes Stuttgart und Umgebung entdecken

Kurpark Bad Canstatt
Als Herz des Stuttgarter Stadtteils Bad Cannstatt gilt der Kurpark, Bild: starfishDeluxe / shutterstock

Die Landschaftsumgebung Stuttgarts ist traumhaft schön, sie lädt zu einer entspannenden Auszeit ein. Besonders im Frühling, wenn die Obstgärten sich in ihrer Blütenpracht präsentieren, erleben Spaziergänger einen faszinierenden Augenschmaus. Weiterhin sorgen Wälder, sanfte Hügel und Weinberge, die sich bis in das Stadtzentrum erstrecken, für eine idyllische Atmosphäre. Stuttgart verfügt über eine riesengroße, zusammenhängende Parklandschaft, wobei jeder Teil mit individuellem Charme einhergeht. Zu den beliebtesten Grünoasen der Stadt zählen der:

Badefreuden in gesundem Heilwasser

Stuttgart besitzt mit 13 staatlich anerkannten Heilquellen einen großen Reichtum an Mineralwasser. Die meisten von ihnen befinden sich in den Stadtteilen Bad Cannstatt sowie Berg. In den drei exklusiven Stuttgarter Mineralbädern steht Erholung pur nach vielfältigen Stadterlebnissen an. Das SoleBad Cannstatt ist die einzige Thermalsole Stuttgarts. Das natürliche Heilwasser mit einer Temperatur von 30 bis 32 Grad Celsius in den In- sowie Outdoorpools sorgt für herrliche Tiefenentspannung.

Zur Abwechslung tragen ein Strömungskanal, Wasserfälle, Massagedüsen und Sprudelliegen bei. Auch im 36 Grad Celsius warmen Solebecken mit Sitz- und Liegemöglichkeiten lässt es sich bestens relaxen. Darüber hinaus genießen Gäste eine erholsame Auszeit in der wunderschön gestalteten Saunalandschaft. Für alle Stadtbesucher, die in aller Ruhe neue Energie tanken möchten, ist das SoleBad Cannstatt in der Sulzerrainstraße 2, 70372 Stuttgart, der ideale Ort.