IJsselmeer, Makkum
Das IJsselmeer in den Niederlanden mit dem Strand von Makkum, Bild: Guenter Albers / shutterstock

8 einzigartige Reiseziele am Ijsselmeer

Das Ijsselmeer oder auf Niederländisch korrekt IJsselmeer ist nicht das, was der Name vermuten lässt. Denn Meer bezeichnet im Niederländischen einen Binnensee. Entstanden ist dieser größte See der Niederlande 1932 durch den Bau des Abschlussdeichs (Afsluitdijk) an der Verbindungsstelle zwischen der ehemaligen Meeresbucht Zuiderzee und dem Wattenmeer (Waddenzee).

Nach dem Wegfall der Gezeiten im IJsselmeer konnte dem Wasser dann durch Trockenlegung Land abgewonnen werden. Die erst 1967 gegründete Stadt Lelystad ist nicht nur ein besonders schönes Beispiel für die Besiedlung der so entstandenen Polder, sondern auch einer von 8 einzigartigen Urlaubsorten am IJsselmeer, das mit seinen pittoresken Fischerdörfern, den Radwegen über Dämme und durch weite Natur sowie gute Bedingungen zum Segeln und Surfen seinen Gästen einen abwechslungsreichen und unvergesslichen Urlaub verspricht.

1. Lelystad

Die Hauptstadt der niederländischen Provinz Flevoland ist ein guter Ausgangspunkt für alle, die es abwechslungsreich mögen. Egal ob Shoppen im Batavia Stad Fashion Outlet, anschauliche Geschichte zur Trockenlegung Flavolands und der niederländischen Schifffahrt, Spaß und Nervenkitzel im Walibi Freizeitpark oder Wildpferde und Seeadler beobachten im Nationalpark Nieuw Land und dem Naturentwicklungsgebiet Oostvaardersplassen, in und um Lelystad ist für jeden etwas dabei.

2. Enkhuizen

Auf einer beeindruckenden Fahrt über den Damm mit Wasser zu beiden Seiten geht es von Lelystad nach Enkhuizen. Das kleine Hafenstädtchen mit typisch niederländischem Flair lädt zu einem entspannten Spaziergang entlang der Kanäle und einem Kaffee in der malerischen Innenstadt ein.

3. Hoorn

Historischer Turm Hoofttoren im Hafen von Hoorn
Historischer Turm Hoofttoren im Hafen von Hoorn, Bild: Boris Stroujko / shutterstock

Ans Kap Hoorn führt das IJsselmeer zwar nicht, dafür aber dahin, von wo der Name stammt. Die niederländische Hafenstadt Hoorn war im 17. Jahrhundert ein wichtiger Sitz der Ostindien-Kompanie und Ausgangspunkt so mancher Unternehmungen, die das Goldene Zeitalter der Niederlande prägten. Dem können Besucher im Westfries Museum am Roode Steen, dem zentralen Stadtplatz, nachspüren, während auf einer kleinen Insel am Hafen das 20. Jahrhundert wieder lebendig wird. Das Museum van de 20e eeuw ist im ehemaligen Gefängnis der Stadt untergebracht.

4. Schokland

Noch mehr Geschichte gibt es in Schokland. Eigentlich müsste man sagen „auf Schokland“, denn dieses war vor der Trockenlegung eine Insel. Deren Form ist heute noch zu erkennen, obwohl Schokland weit und breit von Land umgeben ist. Der technischen Meisterleistung am IJsselmeer setzte die UNESCO mit der Ernennung Schoklands zum Weltkulturerbe ebenso ein Denkmal wie den Errungenschaften vergangener Kulturen, die hier schon vor 10.000 Jahren ihr Leben mit und im Kampf gegen das Wasser bestritten.

5. Volendam

Volendam, IJsselmeer,
Volendam, Bild: Resul Muslu / shutterstock

Die malerischen bunten Holzhäuser des typisch niederländischen Fischerdorfes haben es zu einem beliebten Touristenmagneten gemacht. Wer sich heute von dem fröhlichen Treiben mitreißen lässt, ahnt nichts von der düsteren Geschichte, die sich hinter den heiteren Fassaden der Häuser verbirgt. Das interaktive Museum Experience Volendam lässt seine Besucher eintauchen in die abgeschottete, katholische Welt Volendams während der Blütezeit des Calvinismus und macht die Schattenseiten von Armut und religiösem Eifer erlebbar.

6. Makkum

Bei aller Geschichte und Kultur rund ums IJsselmeer darf man nicht vergessen, dass der Binnensee auch klassischen Badeurlaub und Wassersportmöglichkeiten bietet. Allerdings hat tatsächlich nicht jeder Ort einen Badestrand. Makkum schon. Außerdem finden Segler, Wind- und Kitesurfer hier oft ideale Bedingungen. Wer genug vom Wasser hat, kann es bei einer Fahrt über den Abschlussdeich betrachten und trockenen Fußes zum Kasemattenmuseum gelangen. In der ehemaligen Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg wird erzählt, wie niederländische Soldaten sich im Mai 1940 den deutschen Streitkräften entgegenstellten.

7. Urk

Auch Urk hat einen Strand zu bieten, noch dazu einen besonders großen, kinderfreundlichen. Aber nicht nur das. Der nahegelegene Hafen und Leuchtturm bieten eine pittoreske Kulisse, um den Tag in einem der vielen Restaurants und Cafés des atmosphärischen Fischerdörfchens entspannt ausklingen zu lassen und sich zu vergegenwärtigen, dass Urk einmal eine Insel war.

8. Lemmer

Lemmer an der Grenze zu Friesland bringt alle Attraktionen des IJsselmeeres an einem Ort zusammen. Wasserratten vergnügen sich am Strand oder beim Segeln und Surfen. Wer niederländisches Flair sucht, spaziert entlang der vielen Kanäle, die sich durch den Ort ziehen. Und Freunde der Geschichte und der Ingenieurskunst finden im Wouda-Pumpwerk (Woudagemaal) ein eindrückliches Zeugnis für den Triumph des Fortschritts, der das IJsselmeer entstehen ließ. Die dampfbetriebene Wasserpumpstation ist die größte noch funktionierende ihrer Art weltweit und stellt dies einige Male im Jahr auf spektakuläre Weise unter Beweis, wenn sie die Gegend in weißen Dampf hüllt und vorführt, wie dem Wasser in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts neues Land abgerungen wurde. Selber in die Lüfte steigen können Gäste bei einer Fahrt im Heißluftballon und die Schönheit des IJsselmeeres aus der Vogelperspektive bewundern.

Urlaub am IJsselmeer ist vielleicht kein Urlaub am Meer. Dafür baden Gäste in einer ehemaligen Meeresbuch, die durch Menschenhand in einen Süßwassersee verwandelt wurden und spazieren durch typisch niederländische Fischerdörfer, die auf ehemaligem Meeresgrund gebaut sind. Von Einkaufen über Radfahren und Wandern bis hin zu zahlreichen Museumsbesuchen und Attraktionen für die Kleinen finden sich in diesen acht besonderen Urlaubsorten und den benachbarten Dörfern zahlreiche Aktivitäten für jeden Geschmack. Egal ob alleine oder mit der ganzen Familie, am IJsselmeer lässt sich Holland auf ganz besondere Weise erleben.