Oldtimer-Reise
Mit dem Oldtimer durch Europa reisen, Bild: symbiot / shutterstock

Oldtimer Reisen: Was macht diesen Trend aus?

Viele Menschen sind begeisterte Reisende. Sie können nicht genug von neuen und alten Reisezielen bekommen. Lebensqualität bedeutet für sie, mehr von der Welt zu sehen. Es gibt auch Menschen, die können von Oldtimern nicht genug bekommen. Lebensqualität bedeutet für sie, mit ihrem Oldtimer auf der Straße unterwegs zu sein.

Und dann gibt es die Menschen, die beides miteinander kombinieren wollen. Hier kommen die Oldtimer Reisen ins Spiel. Sie sind genau das, was der Name verspricht: Die Oldtimer bilden das Reisegefährt, während wunderschöne Urlaubsregionen in Spanien, Italien oder Österreich erkundet werden. Aber was genau macht diesen „neuen“ Urlaubstrend eigentlich aus?

Darum geht es bei Oldtimer Reisen: Freiheit und Autoliebe

Oldtimer Reisen sind bisher eher ein Geheimtipp gewesen – obwohl sie keine Neuheit sind. Die Fans von alten und klassischen Fahrzeugen haben sich seit jeher zusammengefunden. Das gemeinsame Tüfteln, der Austausch und Touren gehören also schon lange zur Oldtimer Szene dazu.

Logischerweise haben einige Oldtimer Liebhaber mit der Zeit auch größere Touren unternommen. Diese wurden meist privat organisiert und blieben eher übersichtlich. Bis sich die Vorteile rumgesprochen haben. Viele Anbieter von Oldtimer Reisen beschreiben genau so ihre Anfänge: Aus einer persönlichen Leidenschaft wurde irgendwann ein Angebot für mehr und mehr Menschen.

Diese Reiseveranstalter übernehmen einige Arbeitsschritte für Reiselustige. Zum einen gibt es die Möglichkeit, Oldtimer zu mieten. Aber auch Reisepakete sind beliebt. Die Touren stehen vorher fest und Unterkünfte sind gebucht – somit bleibt kein Stress zurück. Je nach Angebot kann es Individualreisen geben oder auch gemeinsame Touren: oldtimer-urlaubsreisen.de.

Die besten Reiseziele: Die warmen Regionen bieten sich an

Oldtimerreise
Bild: S_Photo / shutterstock

Die meisten Oldtimer Touren führen in wärmere Regionen Europas. Natürlich gibt es auch Reiseziele in Amerika, Asien oder Afrika. Da viele Oldtimer Fans aber auf der Suche nach gemütlichen Erlebnissen sind, ist Europa meist das passende Ziel. Spanien, Portugal und Italien lassen sich im Herbst und Frühling sehr gut erkunden.

Aber auch Österreich, Slowenien und Deutschland sind für Oldtimer Reisen geeignet. Allerdings werden hier die Sommermonate bevorzugt. Wer sich unsicher ist, welche Reisezeiten zu welchen Regionen passen, sollte bei Reiseveranstaltern nachfragen oder sich mit anderen Oldtimer Fans austauschen (z. B. in Foren).

Vorteile eines Reiseveranstalters: Expertise schätzen

Wie bereits eingangs erwähnt wurde, sind Oldtimer Reisen eigentlich nichts Neues. Es gibt sie schon seit Jahrzehnten. Allerdings sind die geführten und professionellen Reisen bisher nicht so weit verbreitet und es gibt nur wenige spezialisierte Anbieter. Da stellt sich die Frage, was sie eigentlich so besonders macht.

Zum einen können auch weniger erfahrene Oldtimer Fans in den Genuss einer Reise kommen. Gute Reiseanbieter sind versiert und können bei Fragen rund um die Wagen helfen. Gleichzeitig sind sie Experten für die jeweiligen Reiseregionen. Hinzu kommt, dass sie alles übernehmen, was am Reisen Stress verursachen kann: Buchung der Unterkunft, planen der Reiseroute, Verpflegung garantieren und Erreichbarkeit bei Fragen und Problemen.

Maximale Flexibilität: Nach Plan oder ohne Plan reisen?

Wer Interesse an einer Oldtimer Reise hat, muss sich entscheiden, wie viel Hilfe er in Anspruch nehmen möchte. Natürlich kann die Reise komplett selbst organisiert werden. Aber viele Oldtimer Enthusiasten reizt auch die gemeinsame Erfahrung mit anderen Reisenden. Nun muss der Grad der Flexibilität bestimmt werden.

Einige Reiseanbieter geben jede Fahrt und jedes Ziel genau vor. Somit ist alles von vorne bis hinten getaktet. Das hat den Vorteil, dass alle Reisenden zusammenbleiben und sich um nichts selbst gekümmert werden muss. Allerdings sind Abstecher nicht möglich. Gute Anbieter für Oldtimer Reisen geben daher die Möglichkeit, auch eigene Wünsche umzusetzen.

Neben den gemeinsamen Fahrten, die von einem erfahrenen Reiseführer angeführt werden, gibt es also freie Zeit. Geheimtipps für die Region dürfen ebenfalls erwartet werden. Übrigens: Es gibt auch das Gegenstück zum entspannten Reisen in kleinen Gruppen. Oldtimer Treffen können auch zu richtigen Events mit Wettkämpfen werden. Aber Entspannung ist dann eher nicht möglich.