Serbien – Land mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten auf der Balkanhalbinsel

Blick auf den Uvac in Serbien
Blick auf den Uvac in Serbien, Bild: Milos Banda / shutterstock

Serbien liegt in Südosteuropa auf der Balkanhalbinsel. Das Land zählt rund 6,9 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt und größte Stadt des Balkanstaats stellt Belgrad dar. Bei einem Urlaub in Serbien erwartet Sie ein kontinentales Klima. Bei Touristen gewinnt das Land eine immer größer werdende Popularität – Im Jahr 2019 empfing das Land rund zwei Millionen Touristen. Die beliebtesten Highlights bei den Serbien-Urlaubern stellten die serbische Hauptstadt, die Nationalparks, Seen, verschiedene Großstädte sowie imposante Festungen dar. Über 8 % der Gesamtfläche Serbiens befinden sich unter Naturschutz.

Belgrad – Die Hauptstadt Serbiens

Dom des Heiligen Sava, Belgrad, Serbien
Dom des Heiligen Sava in Belgrad, Bild: trabantos / shutterstock

Die serbische Hauptstadt Belgrad liegt im nördlichen Teil des Landes. Belgrad hat rund 1,3 Millionen Einwohner und gehört damit zu den größten Städten Südosteuropas. Für die Wirtschaft und Kultur des Landes hat Belgrad eine zentrale Bedeutung. Während des 20. Jahrhunderts war Belgrad darüber hinaus Hauptstadt des Königreichs Jugoslawien.
Eines der Wahrzeichen stellt die Festung von Belgrad dar. Die Festung wurde während des 15. Jahrhunderts erbaut und in den folgenden Jahrhunderten mehrfach ausgebaut. Teile der Festung wurden bereits während des 3. Jahrhunderts erbaut. Das Bauwerk befindet sich auf einem Hügel, der 125 Meter hoch ist. Von der Aussichtsplattform haben Sie einen einzigartigen Blick auf die Stadt. Die Parkanlage Kalemegdan, die sich um die Festung herum befindet, eignet sich hervorragend für Spaziergänge.

Sehenswert ist zudem der Dom des Heiligen Sava. Der Dom, der im neobyzantinischen Baustil erbaut wurde, zählt zu den weltweit größten orthodoxen Gotteshäusern. Die Kirche befindet sich auf dem 134 Meter hohen Plateau des Vračar. Der Dom hat eine Höhe von rund 77 Metern und wurde im Jahr 2018 nach 92jähriger Bauzeit eröffnet. Mit einer überbauten Fläche von 4830 m² ist es eines der größten orthodoxen Gotteshäuser der Welt. Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt die St.-Markus-Kirche dar. Eeine im neobyzantinischem Stil erbaute serbisch-orthodoxe Kirche.

Zu den bekanntesten Straßen in der serbischen Hauptstadt gehört die Knez Mihailova ulica. Eine Vielzahl an Geschäften, Restaurants und Cafés erwarten Sie in der Einkaufsstraße. Die Straße erstreckt sich über knapp 800 Meter. Ein idealer Startpunkt für einen Spaziergang durch die Innenstadt Belgrads ist der Platz der Republik.

Ein Highlight in der Stadt ist außerdem der Zoologische Garten Belgrad. Der Zoo, der im Jahr 1936 eröffnet wurde, zählt zu den ältesten Zoos Südosteuropas. In dem Zoo, der sich unweit des Stadtzentrums befindet, können Sie auf einer Fläche von rund 7 Hektar unter anderem Löwen, Büffel sowie Tiger sehen.

Einen faszinierenden Blick auf die Region haben Sie von dem Avala. Der Berg ist 511 Meter hoch und liegt knapp 20 Kilometer südlich Belgrads. Über einen Wanderweg erreichen Sie den Berggipfel.

Nationalparks in Serbien

Nationalpark Derdap, Serbien
Nationalpark Derdap, Bild: Ovidiu Alexa

Im östlichen Teil befindet sich der Nationalpark Đerdap. Über eine Fläche von über 60.000 Hektar erstreckt sich die Fläche des Nationalparks. Es erwarten Sie faszinierende Schluchten und Flüsse. Die Đerdap-Schlucht zählt zu den größten Schluchten Europas. Außerdem ist die Flora und Fauna im Nationalpark Đerdap imposant. Bei Touren durch den Nationalpark können Sie Wölfe, Luchse und Braunbären entdecken. Auch der einmalige See „Eisernes Tor“ liegt in dem Nationalpark. Der größte See des Landes entstand im Jahr 1972.

Im Westen Serbiens liegt der Nationalpark Tara. Dieser wurde im Jahr 1981 gegründet und hat eine Fläche von über 37.500 Hektar. Bei einer Wanderung durch den Nationalpark können Sie unter anderem die Serbische Fichte, eine seltene Pflanzenart, sehen.

Zlatibor-Gebirge

Im westlichen Teil Serbiens liegt das Zlatibor-Gebirge. Das Gebirge eignet sich hervorragend für Fahrradtouren und Wanderungen. Zudem zeichnet sich das Gebirge durch das Klima aus. Der höchste Berg in dem Gebirge ist der Tornik, der 1496 Meter hoch ist. Während der Wintermonate eignen sich die Berge ideal zum Skifahren.

Museen in Serbien

  • Eines der populärsten Museen in Serbien stellt das Serbische Nationalmuseum dar. Das Museum wurde im Jahr 1844 gegründet. Über 400.000 Exponate zur Kunst und Archäologie Serbiens können Sie in den Räumlichkeiten des Museums erkunden.
  • Das Nikola-Tesla-Museum befindet sich in der serbischen Hauptstadt. Das Museum wurde in Andenken an Nikola Tesla, einen serbischen Erfinder erbaut.
  • Informationen zur Geschichte des Landes erhalten Sie im Museum der Vojvodina. Das Museum befindet sich in Novi Sad, der zweitgrößten Stadt des Landes. Über 400.000 Exponate zur Historie der Region sind in dem Museum ausgestellt.
  • Zu den bekanntesten Kunstmuseen Serbiens gehört das Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad. Kunstwerke aus Jugoslawien und Serbien aus dem 20. Jahrhundert sind in dem Museum, das im Jahr 1965 eröffnet worden ist, ausgestellt.
  • Wenn Sie mehr über die Historie Serbiens und Jugoslawiens erfahren möchten, eignet sich das Museum der Geschichte Jugoslawiens. Das Museum eröffnete im Jahr 1996. Auch das Haus der Blumen gehört zu dem Museum.
  • Sehenswert ist darüber hinaus das Luftfahrtmuseum. Im Jahr 1957 wurde das Museum, das sich unweit des internationalen Flughafens befindet, gegründet. In dem Museum haben Sie die Möglichkeit, Flugzeuge zu entdecken und mehr über die Luftfahrt in Serbien zu erfahren.

Sehenswerte Großstädte

Die zweitgrößte Stadt in Serbien ist Novi Sad. Die Großstadt hat rund 230.000 Einwohner und entstand bereits im Spätmittelalter. Bei einem Besuch erwarten Sie unter anderem das Serbische Nationaltheater, die imposante Festung Petrovaradin sowie der Donaupark.

In Niš, der drittgrößten Stadt Serbiens, befindet sich der sehenswerte Turm Ćele Kula. Auch die faszinierende archäologische Stätte „Mediana“ können Sie in der Großstadt besichtigen.

Weitere sehenswerte Städte sind Kragujevac, Subotica und Zrenjanin, wo sich das größte Moor Serbiens, das Carska Bara, befindet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here